Revit & BIM 360 - Deutsch
Das Forum für alle Fragen rund um Autodesk Revit und BIM 360. Der Ort zum Fragen stellen, Antworten erhalten und Wissen teilen.

Revit & BIM 360 - Deutsch

Antworten
Nachricht 1 von 10 (140 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Export zwischen Revit 2017 und RFEM

140 Anzeigen, 9 Antworten
03-13-2017 06:06 PM

Liebe Autodesk Community,

ich bin relativ neu im Umgang mit Revit und habe eine Frage zu dem Export meines 3D-Modells in RFEM. Ich hoffe ich kann mein Problem genau genug darstellen.
Als erstes habe ich ein neues Projekt unter der Ingenieurbauvorlage erstellt.
Dann habe ich eine Stahltrogbrücke (Bestandteile: Stahltrog und zwei Widerlager) mit Hilfe des Familieneditors gezeichnet. Screenshot 1 zeigt eine Widerlagerwand im fertigen Zustand. Erstellt wurde diese mit der Familienvorlage Allgemeines Modell.
Dann wurden die Bauteile in das Projekt geladen.
Wenn ich jetzt versuche das Modell mit der Modell Exportieren Schaltfläche unter dem Dlubal Reiter zu exportieren, erscheint in RFEM aber kein Modell.
Also habe ich zum Test eine bereits fertige Familie (HE-A Stütze) geöffnet und in mein Projekt geladen (Screenshot 2)
Dann habe ich das Modell wieder in RFEM exportieren lassen.
Allerdings wurde dann nur die HE-A Stütze exportiert und meine eigens erstellte Familie fehlt wieder. (Screenshot 3)
Wie kann ich das beheben?

 

Liebe Grüße
Lukas

Hallo,

 

wie der Kollege schon gesagt hat, geht nur der Export von Rechenmodellen.

Aber, mit RFEM lässt sich eine Struktur gut und schnell nachkonstruieren.

Daher ist es für Exotenbauteile besser, den Weg über dxf zu wählen.

Man exportiert aus dem Revit eine dxf, welche dann in RFEM eingelesen wird.

Hier beginnt dann die Modellierungsarbeit des Ingenieurs:

- Aus der dxf alle überflüssigen Linien und Knoten entfernen

- das Modell sinnvoll vereinfachen

- im RFEM mit den vorhandenen Begrenzungslinien Schalenelemente erzeugen (Volumenelemente machen keine Sinn, auch wenn dann noch eine Stahlbetonbemessung erfolgen soll.)

- bei der Modellbildung immer an Einsteins Rat denken: "So einfach wie möglich, aber nicht einfacher!"

 

Die gute Nachricht an der Sache mit einiger Handarbeit ist, dass auch in Zukunft der Ingenieur nicht ersetzt werden kann!

 

Gruß Jörg

 

Nachricht 2 von 10 (119 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

[ Bearbeitet ]
03-13-2017 08:12 PM Als Antwort auf: lukas.schmidt

Hallo Lukas,

 

das Problem ist ganz einfach:

Eigene Familien (Allgemeines Modell) haben KEIN Berechnungsmodell!

 

Lösung:

Zerlegen des Bauteils. D.h. ein weiteres Modell generieren indem du Sohle, Wände und Decken zeichnest. Alternative ist dies direkt in RFem zu tun.

 

Edit:

Zur Info was ein Berechnungsmodell generiert:

- Platte und Decke

- Wände

- Stützen

- Skelettbau

- Fundamente nur Auflager

Nachricht 3 von 10 (101 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-14-2017 01:45 PM Als Antwort auf: karlheinz.schulz

Hallo,

 

habe ich das jetzt richtig verstanden, dass egal welche Familienvorlage ich am Anfang auswähle, nie ein Berechnungsmodell mit entworfen wird?

Ich kann also nur über die Basisbauteile, die schon unter Wänden, Stütze etc zu finden sind, ein Berechnungsmodell erstellen?

 

Oder meinen Sie mit dem Erstellen eines weiteren Modells, dass ich das auch über Familien machen kann?

Ich weiß nämlich nicht, wie ich ohne Familien die Formen meines Widerlagers bzw. des Stahltroges entwerfen kann.

 

LG

Lukas

Nachricht 4 von 10 (92 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-14-2017 03:09 PM Als Antwort auf: lukas.schmidt

Hallo,

 

im Prinzip richtig Verstanden. Man kann aber eigene Familien erstellen mit Stütze, Unterzug, Decke. Diese bekommen auch ein Berechnungsmodell.

 

Das Nachbauen eines "groben" Modells ist nicht allzu schwierig.

Nachricht 5 von 10 (79 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-14-2017 05:49 PM Als Antwort auf: lukas.schmidt

Hallo,

 

wie der Kollege schon gesagt hat, geht nur der Export von Rechenmodellen.

Aber, mit RFEM lässt sich eine Struktur gut und schnell nachkonstruieren.

Daher ist es für Exotenbauteile besser, den Weg über dxf zu wählen.

Man exportiert aus dem Revit eine dxf, welche dann in RFEM eingelesen wird.

Hier beginnt dann die Modellierungsarbeit des Ingenieurs:

- Aus der dxf alle überflüssigen Linien und Knoten entfernen

- das Modell sinnvoll vereinfachen

- im RFEM mit den vorhandenen Begrenzungslinien Schalenelemente erzeugen (Volumenelemente machen keine Sinn, auch wenn dann noch eine Stahlbetonbemessung erfolgen soll.)

- bei der Modellbildung immer an Einsteins Rat denken: "So einfach wie möglich, aber nicht einfacher!"

 

Die gute Nachricht an der Sache mit einiger Handarbeit ist, dass auch in Zukunft der Ingenieur nicht ersetzt werden kann!

 

Gruß Jörg

 

Nachricht 6 von 10 (75 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-14-2017 06:59 PM Als Antwort auf: joerg

Hallo,

 

vielen Dank für die Antworten.

Ich werde beide Wege mal ausprobieren und gucken mit welchem ich besser zurecht komme!

 

Ich hoffe, dass es dann klappt, so wie ich es brauche.

 

LG 

Lukas

Nachricht 7 von 10 (68 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-15-2017 08:52 AM Als Antwort auf: lukas.schmidt

Hallo zusammen,

 

freut mich, dass du das nun entsprechend ausprobieren kannst @lukas.schmidt. :)

Lass uns doch bitte wissen, was genau dir dann geholfen hat deine Fragestellung zu lösen, dann können andere mitlesende auch von den Informationen profitieren. :) Oder wenn du während dem probieren noch auf etwas stößt, kannst du uns auch jederzeit ein Update geben.

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Highlighted
Nachricht 8 von 10 (45 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-20-2017 03:27 PM Als Antwort auf: Tarek_K

Hallo @lukas.schmidt,

hat dir die Antwort von Jörg oder Karlheinz nun geholfen und konnte deine Frage beantworten? :) Wenn ja, kannst du gerne auf den Button "Als Lösung akzeptieren" klicken, dann profitieren auch andere Anwender von der Information. Gib uns doch einfach ein Update, solltest du noch weitere Fragen zu deinem Thema haben oder nicht weiter kommen, dann weiß man was bei dir der Stand der Dinge ist und wie man helfen kann. :)

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Nachricht 9 von 10 (29 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-21-2017 10:08 AM Als Antwort auf: Tarek_K

Hallo zusammen,

 

die Antwort von Joerg (Export des Modells per DXF) hat bei mir bisher sehr gut funktioniert.

Damit konnte ich das Drahtmodell aus Revit in RFEM exportieren. Dann muss man, genau wie beschrieben, selbst überprüfen welche Linien und Knoten nicht zu gebrauchen sind, die Linien zu Flächen verbinden die übrig bleiben und ihre Materialien definieren. An für sich funktioniert diese Lösung also sehr gut, sodass dann eine statische Berechnung möglich ist.

Als nächstes will ich versuchen die Änderungen, die sich durch die statische Berechung für Materialien oder Bauteildicken ergeben können, zurück zu überführen in Revit. Das stelle ich mir allerdings über das DXF Verfahren schwierig vor und weiß gar nicht ob das möglich ist, da das Drahtmodell ja komplett verändert wird.

 

Deshalb bin ich auch noch mit der Antwort von Karlheinz im Test. Da ich Revit allerdings noch nicht solange benutze, brauche ich leider sehr lange.

Ich habe es noch nicht geschafft meine Bauteile mit den Standardbauteilen so nachzubilden, wie ich sie haben will. Sobald ich das geschafft habe und der Export des Berechnungsmodells funktioniert hat, werde ich mich noch ein mal hier melden.

 

Da ich in meinem Anfangspost von der Rücküberführung jedoch nichts erwähnt habe und es hier eigentlich nur um den Export von Revit in RFEM geht, ist die Antwort von Joerg meiner Meinung nach die einfachere und bessere.

 

Liebe Grüße

Lukas

Nachricht 10 von 10 (21 Ansichten)

Betreff: Export zwischen Revit 2017 und RFEM

03-21-2017 10:47 AM Als Antwort auf: lukas.schmidt

Hallo Lukas,

 

der Weg wieder zurück von RFEM nach Revit rate ich dir ab.

Es kommen zwar alle Bauteile wieder an, aber halt in dem Detailierungsgrand von RFEM. In Revit 2015 kamen sogar die Stützenteilung von RFEM genauso an, wie sie in der Berechnungssoftware waren. Somit ist hier die gute alte Handarbeit (Zeichner) gefragt.

 

Fragt die Community

Ihr habt Fragen zu einem Autodesk Produkt? Fragt die Community.

Neues Thema