Inventor - Deutsch
Das Forum für alle Fragen rund um Autodesk Inventor. Der Ort zum Fragen stellen, Antworten erhalten und Wissen teilen.

Inventor - Deutsch

Antworten
Nachricht 1 von 25 (213 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
213 Anzeigen, 24 Antworten
04-17-2017 09:11 PM

Guten Tag,

 

Ich möchte gern ein Stator und ein Rotor zusammenbauen wie in die folgende Video.

 

https://www.youtube.com/watch?v=GNM5PTgVCP8

 

Ich habe mein baugrupe so eingebautSchnekenpumpe.jpgSchnekenpumpe 2.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich weiß nicht wie ich mein Abhängigkeit machen muss.

 

Könnt ihr mir helfen Bitte ?

 

Vielen Dank

 

Elsa

 

 

 

@guidat.elsa,

 

Die Themenüberschrift wurde zum besseren Verständnis editiert

von Sofia Xanthopoulou

Here the other files from 2015. Some changes done.

 

Hier noch die 2015 Daten, ebenfalls mit Änderungen.

Kein schlechter Einstand, Elsa. Respekt!

Es ist richtig, d10 ist der Drehwinkel. Man kann das nachvollziehen, wenn man die Parameter ansieht.

Warum der Kosinus? Der Rotor macht während seiner Drehung eine horizontale Pendelbewegung relativ zur Mittelebene des Stators. Das entspricht einer Sinusfunktion.

Ich habe mal den Kosinus genommen, für einen Anfangsversatz von 5mm. Bei Anfangsversatz 0mm  wäre wohl auch ein Sinus möglich.

 

 Noch was: 3 Auswahlen für Winkelabhängigkeiten sollte man sich angewöhnen. Nur damit vermeidet man, dass eine Winkelbewegung nicht plötzlich unkontrolliert umkippt.

Zykloiden gibt es in verschiedenen Formen, je nach Anordnung der Bewegung. Allen ist gemeinsam, dass ein Bauteil auf einer kreisförmigen Bahn rotiert. Der Drehpunkt dieses Teils bewegt sich damit sowohl in x-Richtung, als auch in y-Richtung.

 

Beim Prinzip der Schneckenpumpe ist es einfacher. Der Drehpunkt des Rotors bewegt sich nur in einer Koordinate, und pendelt zwischen zwei Endlagen.

Ein Punkt auf dem Rotor mit Abstand R hätte damit für eine Exzentrizität e folgende Bewegungsgleichung:

 

x = e * cos(phi) + R * cos(phi)

y = R * sin(phi)

 

Bei e = R erhält man:

x = 2R * cos(phi)

y = R * sin(phi)

 

Ich hab' mal eine Skizze mit so einer Gleichungskurve angehängt und die 45°-Position eingetragen.

 

In der Dynamischen Simulation könnte man das Bauteil rotieren lassen und eine solche Bahnkurve sichtbar machen

Das ist schon ok, Elsa.

Die Gleichung gilt für den Punkt im roten Kreis

 

 

Gleichungskurve Schneckenpumpe.jpg

 

Nachricht 2 von 25 (206 Ansichten)

Re: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-17-2017 09:21 PM Als Antwort auf: guidat.elsa

Hier ist ein Link zum Deutschen Inventor Forum.

 

 

http://forums.autodesk.com/t5/deutsch/ct-p/59

 

 


Kannst du das ipt / iams dafür anhängen?

 

 

Did you find this reply helpful ? If so please use the Accept as Solution or Kudos button below.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich? Wenn ja, benutzen Sie bitte das Akzeptieren als Lösung oder Kudos Button.


--------------------------------------
Michael Davis
Charlotte, NC

www.yourcad.guru
Website | Twitter | LinkedIn | Facebook |


Nachricht 3 von 25 (201 Ansichten)

Re: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-17-2017 09:31 PM Als Antwort auf: mdavis22569

Entschuldigung Smiley (traurig),

 

Ich dachte dass ich auf den Deutsch Forum war. (Kann man mein Post dort anlegen ?)

 

Ich habe die Bauteile anhängt. (noch Entschuldigung, Ich bin ganz neue hier)

Nachricht 4 von 25 (200 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-17-2017 09:32 PM Als Antwort auf: guidat.elsa

[Übersetzt von google]
Hallo Elsa,

Wenn ich Ihre Anfrage richtig verstanden habe, möchten Sie die beiden Teile einschränken: einen Zylinderteil mit spiralförmigem Kanal und einem spiralförmigen Schwungteil. Um die beiden zu beschränken, benötigen Sie Arbeitsgeometrie. Es hängt davon ab, wie sie modelliert wurden. Sie können einfach drei bündige Einschränkungen für XY-, YZ- und XZ-Flugzeuge erstellen. Oder Sie müssen zusätzliche Arbeitsplätze auf der Grundlage der Geometrie erstellen. Sie sollten in der Lage sein, gute gemeinsame Referenz auf dem Modell zu finden, um die Arbeitsgeometrie zu schaffen.
Wenn Sie sich nicht herausfinden konnten, fühlen Sie bitte sich frei, die Akten hier zu posten oder sie direkt zu mir zu schicken (johnson.shiue@autodesk.com).
Danke vielmals!

 

 

Hi Elsa,

If I understood your request correctly, you would like to constrain the two parts: a cylinder part with helical channel and a helical sweep part. To constrain the two you will need work geometry. It depends on how they were modeled. You may simply create three flush constraints to XY, YZ, and XZ planes. Or, you need to create additional workplanes based on the geometry. You should be able to find good common reference on the model to create the work geometry.
If you could not figure out, please feel free to post the files here or send them directly to me (johnson.shiue@autodesk.com).
Many thanks!



Johnson Shiue (johnson.shiue@autodesk.com)
Inventor QA Engineer
Autodesk

Nachricht 5 von 25 (190 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-17-2017 09:47 PM Als Antwort auf: johnsonshiue

You have correctly understood.

 

I think that I must used the BKS (Benutzerkoordinatensystem) or Custom User Coordinate System (UCS) in English.

 


johnsonshiue schrieb:

  You may simply create three flush constraints to XY, YZ, and XZ planes. Or, you need to create additional workplanes based on the geometry.

 


And you have confim that. (I guess)

But I don't understand how it's working ! Smiley (gleichgültig)

Nachricht 6 von 25 (188 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-17-2017 10:02 PM Als Antwort auf: guidat.elsa

Hi Elsa,

 

I took a quick look at the assembly. You don't need to add new work geometry. You can simply create a point-to-plane mate constraint (see attached file). One thing I do notice that the rotor has a fillet near the neck, while the stator does not have it. This can be a design flaw because the geometry can interfere. You want to add the same fillet on the stator too. Please let me know if more information is needed.

Many thanks!

 

 

Ich habe mir die Baugruppe angesehen. Es ist nicht nötig, neue Arbeitsgeometrie hinzuzufügen. Füge einfach eine Punkt-zu-Ebene Abhängigkeit im Modus passend ein. (siehe angehängte Datei). 

Mir ist jedoch aufgefallen, dass der Rotor eine Rundung nahe des Halses hat und der Stator keine. Das könnte ein Konstruktionsfehler sein, da die Geometrie sich überschneidet. Füge dem Stator auch eine Rundung hinzu. Lass mich wissen, ob du noch weitere Informationen benötigst.

Vielen Dank

 

 

Freie Übersetzung von Sofia Xanthopoulou

 

 



Johnson Shiue (johnson.shiue@autodesk.com)
Inventor QA Engineer
Autodesk

Nachricht 7 von 25 (166 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-18-2017 01:31 PM Als Antwort auf: johnsonshiue

Das ist möglich dass ich ein Fehler gemacht hat (Ich bin Azubi), aber ich denke es nicht. Ich kann nicht die Datei öffnen weil ich bei mein Arbeit bin und wir die Version Inventor Professional 2015 haben(Ich gucke heute Abend zu Hause). (Ich habe die Vorige Datei mit die Student Version 2016 modelliert).

Haben Sie dass gemacht (siehe Anhang)

 

In Wirklichkeit will ich eine Schneckenpumpe modellieren. Die Bauteile sind exzentrisch und den Stator hat ein doppelte Steigung als den Rotor.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Exzenterschneckenpumpe

 

In dieser Video kann man die Bewegung richtig sehen:

 

https://www.youtube.com/watch?v=GNM5PTgVCP8

https://www.youtube.com/watch?v=IR5EOahkxw4

 

Vielen Dank für Ihren Hilfe !

 

----------

 

That can be a design flaw (I'm an apprentice), but I don't think so.I can't open the file because I am at my work and we have the version Inventor Professional 2015 (I take a look at home tonignt). (I have modeled the previous file with the student version 2016).

Do you have make that ? (see attached file)

 

In reality, I want to model a Progressive cavity pump.The components are eccentric and the stator has a double slope as the rotor.

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Progressive_cavity_pump

 

In this Video we can see the right move

https://www.youtube.com/watch?v=GNM5PTgVCP8

https://www.youtube.com/watch?v=IR5EOahkxw4

 

Many thanks for your help !

Nachricht 8 von 25 (159 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-18-2017 06:55 PM Als Antwort auf: johnsonshiue

Ok, Ich habe gesehen was Sie gemacht haben. Aber ich will nicht dass die Bauteile fest bleibt.

Ich will die Bewegung simulieren. ( Weil das exzentrisch ist und dannach den Schnekenpumpe ist mit anderen Bauteile verbunden, und diesen Bauteile können mit noch anderen Bauteile in konflikt werden.)

Bitte, Bitte, Bitte Helfen Sie mir !!! Smiley (fröhlich)

 

----------

 

Ok, I've seen what you've done. But I do not want the components to remain fixed.

I want to simulate the movement. (Because this is eccentric and then the screw pump is connected to other components, and these components can become conflicted with other components.)

Please, Please, Please Help me !!! Smiley (fröhlich)

 

 

 

Nachricht 9 von 25 (145 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-18-2017 09:52 PM Als Antwort auf: guidat.elsa
Hallo ich habe in Vergangenheit so was schon gemacht, leider weiß ich nicht wie eine Video hochladet, zum dem Technik der Stator hat doppelt exzenter als Rotor, der Rotor bewegt sich senkrecht bzw hoch und runter, Inventor kann das.
Nachricht 10 von 25 (144 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-18-2017 09:57 PM Als Antwort auf: pietro46

Hallo @pietro46,

 

Videos hochladen geht ganz einfach. Benutze Screencast, um dein Video aufzunehmen und füge dann die URL Adresse an diese Stelle in deiner Antwort.

 

screencast.png

 

 

 

Klick dann auf Vorschau und füge das Video über Insert in den Beitrag. Smiley (fröhlich)

Wäre super, wenn du deine Vorgehensweise zeigen könntest.

 

Danke dir

 

LG

 



Sofia Xanthopoulou

Technical Support Specialist

Nachricht 11 von 25 (139 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-18-2017 10:01 PM Als Antwort auf: guidat.elsa
Würde ich morgen probieren
Gruß
Advisor
Nachricht 12 von 25 (127 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-19-2017 10:00 AM Als Antwort auf: guidat.elsa

Here we go. I've made changes in the parts, too.

2016 files in Zip

 

So geht's wohl. Teile wurden modifizert.

2016 Daten im Zip



Walter Holzwarth
Dipl.-Ing. / Mechanical Design
Web (Only German language)

Advisor
Nachricht 13 von 25 (125 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-19-2017 10:20 AM Als Antwort auf: wh

Here the other files from 2015. Some changes done.

 

Hier noch die 2015 Daten, ebenfalls mit Änderungen.



Walter Holzwarth
Dipl.-Ing. / Mechanical Design
Web (Only German language)

Nachricht 14 von 25 (116 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-19-2017 11:24 AM Als Antwort auf: guidat.elsa

Der Knaller, es geht...

Nachricht 15 von 25 (106 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-19-2017 11:56 AM Als Antwort auf: sascha_may

Perfekt, so wollte ich auch Zeigen

Nachricht 16 von 25 (89 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-19-2017 08:57 PM Als Antwort auf: wh

Vielen Dank, Das ist perfekt !

Aber ich habe noch eine Frage. (Tut mir Leid wenn, ich nervig bin.)
Sie haben in die Abhängigkeit "5mm*cos(d10)" gegeben. "d10" ist wahrscheinlich den Wert von dem "Drehwinkel" ? Richtig ?

Bild Baugruppe.jpgAlso Warum cosinus ? Und ich habe noch nie den winkel mit dem dritte Auswahl benuzt (Ich verstehe nicht gut wie man diese Funktion anwendet) .
( Das ist super ! Ich bin ganz froh aber ich möchte auch gern auch verstehen.)


Eine kleine lektion wäre toll ! Und ich freue mich schon über die Möglischkeit etwas neu zu lernen.

 

Auf jeden Fall, VIELEN DANK ! Smiley (überglücklich)

 

----------

Thank you, That is perfect!

But I still have a question. (I'm sorry if I'm annoying.)
You have given the dependency "5mm * cos (d10)". "D10" is probably the value of the "angle of rotation"? Correct ?

So why cosinus? And I have never used the angle with the third selection (I do not understand how to use this function).
(That's great, I'm quite happy, but I'd like to understand.)

A small lesson would be great! And I am already glad about the possibility to learn something new.

 

Definitely,  THANKS SO MUCH ! Smiley (überglücklich)

Advisor
Nachricht 17 von 25 (87 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-19-2017 09:26 PM Als Antwort auf: guidat.elsa

Kein schlechter Einstand, Elsa. Respekt!

Es ist richtig, d10 ist der Drehwinkel. Man kann das nachvollziehen, wenn man die Parameter ansieht.

Warum der Kosinus? Der Rotor macht während seiner Drehung eine horizontale Pendelbewegung relativ zur Mittelebene des Stators. Das entspricht einer Sinusfunktion.

Ich habe mal den Kosinus genommen, für einen Anfangsversatz von 5mm. Bei Anfangsversatz 0mm  wäre wohl auch ein Sinus möglich.

 

 Noch was: 3 Auswahlen für Winkelabhängigkeiten sollte man sich angewöhnen. Nur damit vermeidet man, dass eine Winkelbewegung nicht plötzlich unkontrolliert umkippt.



Walter Holzwarth
Dipl.-Ing. / Mechanical Design
Web (Only German language)

Nachricht 18 von 25 (64 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-20-2017 01:08 PM Als Antwort auf: wh

Ja, für d10 das ist genau was ich gemacht habe. ^^

 

Danke für den Trick mit dem 3 Auswahl Winkelabhängigkeit. Das wird mich helfen mit die Winkel die oft in meinen Baugruppen umkippen ! Smiley (fröhlich)

 

Danach Sie mir gesagt dass der Rotor während seiner Drehung eine horizontale Pendelbewegung macht, habe ich auf Wikipedia gesucht, was ist ein Pendelbewegung. (Weil ich weiß nicht was es ist) und ich habe das gefunden:

 

Hypocycloid.PNG

 

Und ich habe das so transponiert:

 

Bewegung vom Rotor.JPG 

 Das funktioniert ganz gut in Inventor aber warum lassen wir die hälfte von der Gleichung weg ?

 

Advisor
Nachricht 19 von 25 (54 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

[ Bearbeitet ]
04-20-2017 02:14 PM Als Antwort auf: guidat.elsa

Zykloiden gibt es in verschiedenen Formen, je nach Anordnung der Bewegung. Allen ist gemeinsam, dass ein Bauteil auf einer kreisförmigen Bahn rotiert. Der Drehpunkt dieses Teils bewegt sich damit sowohl in x-Richtung, als auch in y-Richtung.

 

Beim Prinzip der Schneckenpumpe ist es einfacher. Der Drehpunkt des Rotors bewegt sich nur in einer Koordinate, und pendelt zwischen zwei Endlagen.

Ein Punkt auf dem Rotor mit Abstand R hätte damit für eine Exzentrizität e folgende Bewegungsgleichung:

 

x = e * cos(phi) + R * cos(phi)

y = R * sin(phi)

 

Bei e = R erhält man:

x = 2R * cos(phi)

y = R * sin(phi)

 

Ich hab' mal eine Skizze mit so einer Gleichungskurve angehängt und die 45°-Position eingetragen.

 

In der Dynamischen Simulation könnte man das Bauteil rotieren lassen und eine solche Bahnkurve sichtbar machen



Walter Holzwarth
Dipl.-Ing. / Mechanical Design
Web (Only German language)

Nachricht 20 von 25 (44 Ansichten)

Betreff: Inventor Professional 2015/2016 - Schnekenpumpe Abhängigkeit

04-20-2017 07:56 PM Als Antwort auf: wh

Humm. Ich folge Sie nicht.

 

Ich lasse "y" weg weil, wie Sie gesagt haben : "Der Drehpunkt des Rotors bewegt sich nur in einer Koordinate, und pendelt zwischen zwei Endlagen."

 

OK. Punkt 1

 

Dann "x" : x = e * cos(phi) + R * cos(phi) --> x = (e+R)* cos(phi)

 

e = R --> x= (R+R)*cos(phi) --> 2R*cos(phi)

 

e = 5 = R

phi = 45°

 

x = 2*5*cos(45°) = 7,071 ( oder 52)

 

Gleichung Kurve.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber in Ihrer Gleichungkurve x = [nur] 1*R*cos(phi) = 5*cos(45) = 3.536 (oder (52)/2 ). Ich bin ein bischen verwirrt Frustrierte Smiley

 

 

Fragt die Community

Ihr habt Fragen zu einem Autodesk Produkt? Fragt die Community.

Neues Thema

 

AnsweDayDEMay.png