Antworten
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

What´s new 2017

[ Bearbeitet ]
8863 Anzeigen, 7 Antworten
01-20-2017 09:13 AM

Fusion 360 - Flexibilität | Verzweigen und Zusammenführen | Modellieren und Skizzieren | Rendern und Grafiken | HSM | Simulation | API

 

Fusion 360 - Flexibilität: Phase 1

Die Flexibilität und der Datenzugriff in Fusion 360 haben für uns die höchste Priorität. Wenn Sie bisher im Offline-Modus in Fusion 360 gearbeitet haben, wurde die Gruppe Daten auf eine flache Struktur reduziert, in der die Konstruktionen nicht mehr in Ordnern organisiert waren. Dies erschwerte die Suche. Wir haben hier zwei klare Verbesserungen vorgenommen:

  1. Die Ordnerstruktur wird im Offline-Modus beibehalten.
  2. Nicht im Zwischenspeicher enthaltene Konstruktionen sind ausgegraut, und im Zwischenspeicher enthaltene Konstruktionen sind aktiv und bereit für den Zugriff.

image001.png

 

Ich versichere Ihnen, wir nehmen die letzten Ausfälle sehr ernst. Das zu erreichen, was Prabakar im Forum erwähnt hat, ist unsere oberste Priorität, und es werden aktuell Optionen entwickelt, mit denen Sie auswählen können, welche Konstruktionen im Offline-Modus verfügbar sein sollen.

 

 

 

Hier sehen Sie unsere Pläne für Phase 2 und Phase 3

 

Aaron zeigte uns in seinem letzten Quick-Tipp-Videoeine Lösung, um die Daten vorläufig offline verfügbar zu machen.Bryce hat gerade einen detaillierten Plan für Phase 2 und 3 auf unserem Blogveröffentlicht. Schauen Sie doch mal rein.

 

 

Verzweigung und Zusammenführung als Preview-Funktion verfügbar*

 

Beeindruckend. Wir sprechen schon eine Weile davon (sogar schon im November 2014), und wir sind froh, dass es nun endlich soweit ist. Das Konzept von Verzweigung und Zusammenführung ist in der Welt der Softwareentwicklung weit verbreitet, in der Produktentwicklung ist es jedoch ziemlich neu. Bevor ich Ihnen erkläre, wie Sie die Funktion verwenden, gebe ich Ihnen erst einmal einen kurzen Überblick.

 

Warum das alles? Es gibt zwei sehr gute Gründe.

 

Sie können Konstruktionsvarianten ohne Folgen prüfen.

Wir alle kennen das. Sie haben ein Projekt auf dem Tisch, arbeiten an Version 85 und denken sich: "Ich hätte diesen Kreis eigentlich skizzieren sollen, anstatt das Zylinder-Werkzeug zu verwenden...". Sie haben aber keine Lust, ganz zurück zu gehen und die richtige Version zum Verschieben zu suchen, also bleiben Sie dabei und erdulden die Folgen. Stunden später sind Sie völlig am Ende und brauchen einen Drink.

 

Mit Verzweigung und Zusammenführung können Sie dieses Problem eliminieren, da Sie mehrere Verzweigungen erstellen und unterschiedliche Arbeitsabläufe ganz ohne Nebeneffekte ausprobieren können. Wenn Sie in einer Verzweigung einen Fehler machen, gehen Sie zum Meilenstein zurück, den Sie gesetzt haben, oder geben Sie die Verzweigung auf und machen mit einer anderen weiter. Die Master-Verzweigung bleibt unverändert, bis Sie sich für eine Zusammenführung entscheiden. Dadurch werden Stabilitätsebenen in Ihre Konstruktionen eingefügt, bei denen Sie mehrere Verzweigungen als mehrere Stabilitätsebenen (Master, Vorproduktion, Prototyp, Sandbox) erstellen können.

 

image002.png

 

Sie können Änderungen wie ein Profi verwalten.

Es ist wahr. Das einzige, was in dieser Welt konstant ist, ist die Veränderung, insbesondere in der Konstruktionswelt. Ob Sie allein arbeiten oder in einem globalen Entwicklungsteam - Sie möchten ganz sicher nicht auf Änderungen an Konstruktionen zu stoßen, bei denen Sie keine Ahnung haben, was diese sollen, was sie ersetzt haben und wer die Änderungen vorgenommen hat.

 

image003.png

 

Mit Verzweigung und Zusammenführung können Sie nicht nur Verzweigungen erstellen, Sie können auch Meilensteine für wichtige Ereignisse erstellen, die stattgefunden haben und erfasst werden sollen. Vergeben Sie Codenamen. Fügen Sie Informationen hinzu, die für Sie und Ihr Team aussagekräftig sind. Bei jedem erstellen Meilenstein wird eine Momentaufnahme des gesamten Projekts und allen zugehörigen Daten (Unterbaugruppen, verknüpfte Zeichnungen usw.) erfasst. Wenn Sie dem Kunden eine visuelle Baumstruktur aller Ihrer Konstruktionsentscheidungen zeigen, können Sie das Projekt und die Kundenbeziehung auf eine neue Ebene bringen.

 

Einleuchtend? Natürlich. Nun zeige ich Ihnen, wie Sie dies in Fusion 360 machen.

 

So erstellen Sie eine Verzweigung Ihres Projekts

Es gibt einige neue Symbole in der Gruppe Daten. Anhand dieses Beispiels sehen Sie, dass ich mich in einem Projekt mit der Bezeichnung The Jointmaster befinde und eine Verzweigung erstellen will.

 

image004.png

 

Alle vorhandenen Projekte gelten vorgabemäßig als Master-Verzweigungen. Sie sehen, dass in jedem Projekt ein Projektsymbol > im Master mit einem grünen Kreis vorhanden ist. Wenn Sie auf das Symbol > klicken, wird die Option Verzweigung erstellen angezeigt. So können Sie vom Master-Projekt aus eine Verzweigung erstellen und Ihr eigenes Sandbox-Projekt generieren, das unabhängig vom Master-Projekt ist.

 

image005.png

 

 

So wechseln Sie zwischen Master und Verzweigungen

image006.gif

 

Nachdem Sie die Verzweigung erstellt haben, wird das Verzweigungsprojekt mit einem andersfarbigen Kreis neben dem Titel angezeigt. Klicken Sie auf das Projektsymbol, um zwischen den Verzweigungen zu wechseln. In der Gruppe Daten werden alle Konstruktionen in Ihrer eigenen Verzweigung geladen, sodass Sie direkt darauf zugreifen können. Durch Öffnen einer Konstruktion in einem Verzweigungsprojekt wird eine neue Registerkarte geöffnet.

 

So erstellen Sie Meilensteine

Ich habe die Farbe und Geometrie des Riemens geändert (da mir irgendwie nach Orange war) und möchte diese Änderung als Meilenstein erfassen.

 

image007.png

 

image008.png

 

Wenn Sie einen Meilenstein erstellen, betrachtet Fusion 360 dies als ein Ereignis in Ihrer Verzweigung. Der Hauptunterschied zwischen einer Verzweigung und einem Meilenstein besteht darin, dass bei einer Verzweigung ein separater Abzweig entsteht, während ein Meilenstein in Ihrer Verzweigung verbleibt

 

Meilensteine ermöglichen es Ihnen, wichtige Änderungen an Ihrer Konstruktion zu erfassen, sodass Sie diese leicht wiederfinden, wenn Sie erneut darauf zugreifen möchten.

 

 

So führen Sie Änderungen zusammen

 

Sie haben also ein paar Änderungen an einer Verzweigung vorgenommen, die Ihnen gefallen. Nun möchten Sie die Änderungen in der Master-Verzweigung als neuen Benchmark zusammenführen.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihre Änderungen zusammenzuführen. Es ist sehr wichtig, dass Sie dies verstehen, deshalb passen Sie gut auf.

 

  1. Push-Zusammenführung

image009.gif

 

Push-Zusammenführung bedeutet, dass Sie sich in der Verzweigung befinden, in der die neuesten Änderungen vorgenommen wurden, und diese am gewünschten Zielort speichern - entweder in der Master-Verzweigung oder in einer anderen Verzweigung.

 

image010.png

 

Da wir uns in der Sandbox-Verzweigung befinden, können Sie auswählen, wo Sie die Farbänderung des Riemens speichern möchten (bzw. andere Änderungen, die von Fusion 360 erkannt wurden). Beachten Sie, dass bei der Push-Zusammenführung in der Master-Verzweigung nur die letzte Änderung am Riemen übertragen wird. Dagegen werden bei der Push-Zusammenführung in einer anderen Verzweigung die anderen Änderungen, die nicht in dieser Verzweigung abgelegt wurden, ebenfalls sichtbar.

 

  1. Pull-Zusammenführung

image011.gif

 

Pull-Zusammenführung bedeutet, dass Sie die Änderungen aus einer anderen Verzweigung in die Verzweigung ziehen möchten, in der Sie sich derzeit befinden (in diesem Fall die Master-Verzweigung). Wählen Sie die gewünschten Änderungen aus; anschließend werden diese an der Stelle integriert, an der Sie sich befinden. Wir befinden uns hier in der Master-Verzweigung und ziehen die Farbänderung des Riemens aus der Sandbox-Verzweigung.

 

image010.png

 

Nehmen Sie eine Pull-Zusammenführung vor, indem Sie in der Gruppe Daten zur Verzweigungsauswahl navigieren. Fusion 360 erkennt die Stelle, an der Änderungen vorgenommen wurden, und schlägt Ihnen Änderungen vor, die Sie auswählen können.

 

So zeigen Sie Ihren Konstruktionsverlauf an

 

Bei all den Verzweigungen und Zusammenführungen müssen Sie alle Änderungen gut überblicken können. Deshalb gibt es die Option Projektverlauf anzeigen, mit der Sie eine Zeitachse jeder Instanz der Verzweigungserstellung, Meilensteine und Zusammenfügungen anzeigen können, die über den gesamten Lebenszyklus Ihres Projekts stattgefunden haben.

 

image012.png

image013.gif

 

In dieser Ansicht können Sie auch eine Verzweigung von einer anderen Verzweigung erstellen, indem Sie die gewünschte Verzweigung auswählen und dann mit der rechten Maustaste klicken, um eine weitere Verzweigung von dieser Verzweigung aus zu erstellen (ja, das Wort Verzweigung kam jetzt fünf Mal in einem Satz vor).

 

image014.gif

 

Als Zusammenfassung ein paar nützliche Tipps

 

  • Verzweigung und Zusammenführung funktioniert nur auf Projektebene, nicht auf Konstruktionsebene.
  • Wenn Sie eine Verzweigung erstellt haben, erhalten alle anderen Teammitglieder eine Benachrichtigung, wenn sie ebenfalls an diesem Projekt arbeiten.
  • Wenn Sie den Mauszeiger über die Registerkarte Konstruktion bewegen, wird angezeigt, zu welcher Verzweigung und welchem Projekt diese Konstruktion gehört.
  • Sie können mit der rechten Maustaste auf einen ausgefüllten Kreis in der Konstruktionsverlaufsansicht klicken, um auf dieselben Optionen wie in der Verzweigungsauswahl zuzugreifen.
  • Meilensteine fassen den gesamten Projektstatus zusammen (mit Unterbaugruppen und referenzierten Bauteilen in unterschiedlichen Versionen).
  • Sie können mit mehreren Verzweigungen gleichzeitig arbeiten.

 

Möchten Sie noch mehr erfahren? Wir arbeiten auch an den entsprechenden Lerninhalten zu Arbeitsabläufen mit Verzweigung und Zusammenführung. Also sehen Sie sich gerne auf der Schulungswebsite um, um weitere Informationen zu erhalten, und teilen Sie uns im Kommentarabschnitt unten mit, wie Sie die Funktion finden.

 

 

Modellieren und Skizzieren

 

Globale X-, Y-, Z-Achsen nun auf dem ViewCube sichtbar

Viele von Ihnen haben nach einer visuellen Anzeige des Weltkoordinatensystems gefragt, damit Sie stets wissen, wo Sie sich befinden und wo Sie arbeiten. Jetzt können Sie die XYZ-Achsen auf dem ViewCube sehen.

 

image015.png

 

Befehl Verschieben überarbeitet

image016.png

Diese Verbesserung allein würde ein Update rechtfertigen. Basierend auf Ihrem Feedback, Ihren Postings im Forum und Problemberichten haben wir das Verhalten und die Funktionen des Befehls deutlich verbessert. Die meisten problematischen Aspekte wurden behoben, also sehen wir uns einige der neuen wichtigen Funktionen an.

 

Verschieben von Flächen und Skizzenobjekten

 

image017.png

 

Wissen Sie noch, wie Sie im direkten Modellierungsmodus eine Fläche eines Volumenkörpers auswählen und den Befehl Verschieben verwenden können, um sie zu verschieben oder einen Winkel hinzuzufügen? Nun können Sie dies im Verlaufsmodus ebenfalls tun. Mit dem Befehl Verschieben können Sie jetzt Skizzenobjekte, Flächen (zusätzlich zu Körpern) und Komponenten verschieben.

 

image018.gifimage019.gif

 

Neue parametrische Verschiebungstypen

image020.png

 

Bisher gab es nur zwei Verschiebungstypen: Freie Verschiebung und Punkt zu Punkt. Jetzt gibt es zusätzlich noch Übertragen, Drehen und Punkt zu Position. Mit Übertragen und Drehen können Sie genau das tun, was der Name sagt. Die Optionen sind auf den eigenen Verschiebungstyp beschränkt, und die Manipulatoren wurden "aufgeräumt", sodass Sie einen spezifischeren Satz an Steuerelementen erhalten. Mit Punkt zu Position können Sie einen Punkt auf dem Modell auswählen und ihn basierend auf dem Koordinatenraum der Konstruktion oder einer Komponente an eine bestimmte Position verschieben. Diese Optionen sind ebenfalls alle parametrisch. Wenn Sie also Änderungen an der Konstruktion vornehmen, bleiben die Verschiebungen an der richtigen Stelle.

 

Erstellen einer Kopie und Erfassen der Position des zu verschiebenden Elements

image021.gif

 

Sie können nun auch eine Kopie des Körpers oder der Komponente machen, den/die Sie verschieben. Stellen Sie einfach nur sicher, dass Sie das Kontrollkästchen Kopie erstellen aktiviert haben, bevor Sie das Modell verschieben. Sie können auch die Position der Verschiebung erfassen, wenn Sie das entsprechende Kontrollkästchen ebenfalls aktiviert haben.

 

Massenmittelpunkt nun unter Prüfen

 

Es gibt gute Neuigkeiten! Jetzt können Sie den Massenmittelpunkt des Modells mit dem Massenmittelpunkt-Werkzeug im Dropdown-Menü Prüfen anzeigen (häufige IdeaStation-Anfrage). Mit dieser Funktion in Fusion 360 können Sie jetzt die Abstände von den Kanten zum Massenmittelpunkt messen.

image022.png

image023.gif

 

Befehl Konvertieren verbessert

Anstatt das Objekt auszuwählen und dann im verwirrenden Auswahlfilter nach den Optionen für die Konvertierung zu suchen, stehen Ihnen jetzt klare Optionen für die Konvertierung zur Verfügung. Hier ist ein Vergleich der alten und der neuen Benutzeroberfläche.

 

image024.jpg

 

Bei der Option Messen sind die Fangpunkte nun vorgabemäßig deaktiviert

Zuvor waren Fangpunkte vorgabemäßig sichtbar bzw. wurden angezeigt, sobald Sie den Mauszeiger über das Modell bewegten, wenn das Werkzeug Messen aktiviert war. Wenn Ihr Modell komplex war, wurde es schnell unübersichtlich. Aus diesem Grund sind die Fangpunkte nun vorgabemäßig deaktiviert.

 

image025.png

 

Neue Option zum Deaktivieren von projizierten Skizzen

image026.jpg

 

Wenn Sie zuvor Skizzen projizierten, erstellte Fusion 360 eine Reihe von Skizzenprofilen zu Ihrer Unterstützung. Dadurch wurde die Arbeit jedoch sehr unübersichtlich, und manchmal war es schwer, Profile für die Extrusion auszuwählen. Jetzt gibt es eine Option zum Deaktivieren des automatischen Projizierens der Geometrie in den Voreinstellungen, sodass Sie genauer einstellen können, was aktiv und ausgewählt sein soll.

 

Neue Auswahlfilter für Skizzen (IdeaStation hier, hier)

 

image027.jpg

 

Frustrierend für viele Anwender: Wurde eine Skizze über die Fensterauswahl ausgewählt, erfasste die Auswahl auch 3D-Geometrien. Wir haben vier neue Auswahlfilter für Skizzenelemente hinzugefügt, d. h., wenn Sie eine Skizze über die Fensterauswahl auswählen und nur diese aktiviert ist, wird die Auswahl nur diese Skizzenelemente erfassen.

 

Bemaßungen lassen sich jetzt besser an Linien ausrichten

Erinnern Sie sich an das Ausrichten von Bemaßungen parallel zu einer Linie, für die Sie eine Bemaßung durchführen? Das war ziemlich kompliziert, nicht wahr? Wir haben das Verhalten überarbeitet. Jetzt können Bemaßungen ganz einfach ausgerichtet werden, und es ist nicht mehr notwendig, ständig die rechte Maustaste zu benutzen. Sehr gut!

 

Mittelpunkt des Ursprungs bleibt bei deaktiviertem Skizzierraster sichtbar

 

image028.gif

 

Wenn Sie zuvor das Skizzierraster über die Skizzenpalette deaktiviert haben, wurde der Skizzenursprung ebenfalls ausgeblendet und verschwand im Nirgendwo. Jetzt bleibt der Skizzenursprung sichtbar.

 

Beim Befehl Erhebung wird jetzt gespeichert, ob die Option Verkettung aktiviert oder deaktiviert war

Wenn Sie die Option Verkettung im Befehl Erhebung jetzt deaktivieren, wird diese Einstellung gespeichert, sodass Sie bei der nächsten Verwendung des Befehls Erhebung mit dieser Einstellung weiterarbeiten können.

 

Beim Befehl Fläche (Erhebung) ist die Verkettung nun vorgabemäßig deaktiviert

Basierend auf Ihrem Feedback und unseren eigenen Erfahrungen haben wir festgestellt, dass Benutzer es für die Option Fläche (Erhebung) vorziehen, wenn die Verkettung deaktiviert anstatt aktiviert ist. Jetzt ist das Kontrollkästchen für die Verkettung für Flächen (Erhebung) und Formen: Erhebung standardmäßig deaktiviert.

 

Tastaturbefehle zum Wechseln zwischen Arbeitsbereichen

Sie können jetzt über STRG + Linke Klammer bzw. STRG + Rechte Klammer zwischen Arbeitsbereichen wechseln. Dadurch gelangen Sie zum nächsten bzw. letzten Arbeitsbereich, dabei gilt die Reihenfolge, in der diese im Arbeitsbereichsumschalter aufgelistet sind.

 

 

 

Hier einige wichtige Korrekturen:

 

  • PhilProcarioJr hat dieses Problem gemeldet, bei dem beim Stutzen eines Bereichs der Skizze mit dem Werkzeug Stutzen die gesamte Skizze zerstört wurde. Wir haben uns das Problem schnell angesehen und herausgefunden, dass im Skizziercode ein Bug vorkam, der zu schwerwiegenden Berechnungsfehlern beim Verhalten von Abhängigkeiten und Versätzen führte. Dieser Bug wurde dauerhaft entfernt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem durch Aufrufen des Befehls Verschieben und anschließender Auswahl von Drehpunkt festlegen der Auswahlfilter Durchgang auswählen grundlos deaktiviert wurde. Das tut uns leid - dieser Fehler muss durchs Raster gefallen sein.
  • Macmanpb hat ein Problem gemeldet, bei dem nach Ausführung von Alle berechnen weiterhin Gelenkfehler auftragen, obwohl er die zugehörigen Komponenten und Gelenke bereits gelöscht hatte. Es war, als ob die Geister vergangener Gelenke noch im Modell ihr Unwesen trieben. Unsere Community half mit und konnte das Problem reproduzieren, und nun haben wir es behoben.
  • Macmanpb hat außerdem ein komisches Verhalten gemeldet, bei dem das Lösen der Verknüpfung einer referenzierten Konstruktion dazu führte, dass bei einem Teil der anderen Komponenten die Position unerwartet geändert wurde. Unser Support-Guru Nathan hat sich dies zusammen mit dem Entwicklungsteam geprüft und herausgefunden, dass das Problem mit den Arbeitsabläufen zum Spiegeln und für verteilte Konstruktionen zu tun hat. Wir konnten das Problem lösen.
  • Beyondforce hat im Oktober weitere merkwürdige Verhaltensweisen gemeldet. Bei einer kreisförmigen Anordnung wurden angeordnete Instanzen in der Vorschau mit einer komplett falschen Position angezeigt. Wenn er auf OK drückte, wurde die Anordnung jedoch korrekt ausgeführt. Geradezu gespenstisch. Es stellte sich heraus, dass die Vorschaufunktion durch die Position der Komponente beeinträchtigt wurde und nicht mehr richtig funktionierte. Wir konnten dieses Problem beheben.
  • Fahraynk hat einen Abrundungsbug gefunden, bei dem mit dem Werkzeug immer zwei Kanten des Modells abgerundet wurden, obwohl er explizit nur eine Kante abrunden wollte. Wir haben das Problem bis zu der Art und Weise, wie Fusion Geometrie löst, zurückverfolgt und einige Aspekte bereinigt. Nun sollte das Werkzeug fehlerfrei funktionieren.

 

 

 

Rendern und Grafiken 

 

Darstellungsmaterialbibliothek enthält jetzt eine Suchfunktion

image029.png

 

Wir suchen heutzutage nach allem, also warum nicht auch nach den bevorzugten Materialien in der Darstellungsbibliothek? Dies ist jetzt möglich (darüber freue ich mich ganz besonders).

 

Persönliche Materialbibliothek ist jetzt synchronisiert

Sehen Sie die neue Registerkarte in der Mitte mit dem kleinen Cloud-Symbol? Das ist Ihre eigene, mit der Cloud synchronisierte Materialbibliothek. Fügen Sie Ihre bevorzugten oder benutzerdefinierten Materialien hinzu, und sie werden automatisch mit der Cloud synchronisiert, sodass Sie von überall aus darauf zugreifen können. Sehr praktisch.

 

Verbesserungen beim Rendern im Ansichtsbereich

 

Einstellungen

 

image030.png

 

Jetzt gibt es im Werkzeugkasten ein Einstellungssymbol, mit dem Sie die Qualität Ihrer Renderings über das Dialogfeld Einstellungen bestimmen können. Klicken Sie darauf. Ein Dialogfeld wird geöffnet, in dem Sie die Qualitätsstufe des lokalen Renderings anpassen können. Mit Schnell werden Materialien und die Beleuchtung vereinfacht, und mit Erweitert erhalten Sie ein detaillierteres Ergebnis. Sie können die Ansicht jetzt mit Ansicht sperren auch sperren, damit Sie nicht versehentlich mit der Maus klicken und den Rendervorgang erneut starten. Wunderbar!

 

image031.png

 

Steuerelemente zum Rendern

 

image032.jpg

 

Wenn Sie im Ansichtsfenster rendern, werden Sie unten rechts im Fenster eine Reihe neuer Steuerelemente bemerken. Dort erhalten Sie Informationen zur verstrichenen Zeit, der Anzahl der Iterationen, der Qualität, die Sie für das Rendering festgelegt haben, sowie eine Schaltfläche zum Anhalten/Fortsetzen ganz links.

 

image033.gif

 

Wenn der blaue Balken Exzellent erreicht hat, wird der Rendervorgang angehalten. Sie können das Dreieck auf Freigegeben, Unendlich oder auf eine beliebige Stelle dazwischen setzen. Dann wird der Rendervorgang so lange fortgesetzt, bis die Markierung erreicht wurde (es sei denn, Sie haben Unendlich ausgewählt, in diesem Fall wird er immer weiter fortgesetzt).

 

Hier sind einige wichtige Fehlerbehebungen beim Rendern und für Grafiken:

  • Robduarte hat ein komisches Grafikproblem gefunden. Wenn er die Konstruktion schattierte, dabei der visuelle Stil Verdeckte Kanten aktiviert war und er dann die Konstruktion in bestimmten Ansichten betrachtete, waren die Kanten und die Schattierung nicht zu gebrauchen. Wir konnten dieses Problem beheben.
  • Wir haben ein Grafikproblem behoben, bei dem in einigen Fällen ein Volumenkörpermodell undurchsichtig blieb, wenn das Volumenkörpermodell in der Konstruktionsumgebung angezeigt wurde und in die Formen-Umgebung gewechselt wurde. Das Modell sollte aber abgeblendet/halbtransparent sein. Nun ist dies der Fall.
  • Es gab einen Grafikbug, bei dem, wenn eine komplexe Skizze bearbeitet und die Ansicht ohne Vergrößerung dargestellt wurde, einige Skizzenbogen und -linien erst angezeigt wurden, wenn die Ansicht extrem vergrößert wurde. Es schien so, als ob diese Bogen und Linien erst hinzugefügt worden wären, als die Ansicht stark vergrößert wurde. Plötzlich waren sie da. Dies ist natürlich nicht korrekt, deshalb haben wir diesen Fehler behoben.
  • Wo wir gerade vom Vergrößern und Verkleinern sprechen: Es gab anscheinend ein Problem, bei dem Abrundungen nicht mehr per Fensterauswahl ausgewählt werden konnten, wenn die Ansicht über einen bestimmten Bereich hinaus verkleinert wurde. Sie waren einfach nicht mehr zu greifen. Damit wollten wir uns nicht abfinden, also haben wir das Problem behoben.
  • Wir haben ein Regressionsproblem behoben, bei dem die richtigen Texturen von Modellen mit angewendeten älteren Materialien verloren gingen. Es hat sich herausgestellt, dass einige Texture-Maps fehlten. Das sollte nicht vorkommen. Wir kümmern uns darum.
  • Dies hier war ein lustiger Bug - es gab einen Fall, in dem die Manipulatoren zum Verschieben und Anpassen von Aufklebern durch die Schnittanalyse abgeschnitten wurden, als ob sie zum Aufkleber gehörten, wenn eine Schnittanalyse auf ein Modell mit einer gekrümmten Oberfläche und dann ein Aufkleber auf diese Oberfläche angewendet wurde. Die Manipulatoren hatten einige Anlaufschwierigkeiten, doch jetzt läuft alles nach Plan.

 

  

HSM

 

CAM-Cloud-Bibliotheken sind jetzt verfügbar

Gute Nachrichten für Maschinisten. Jetzt können Sie benutzerdefinierte Vorlagen, Postprozessoren und Werkzeuge in den jeweiligen Ordnern in der Gruppe Daten speichern und sie mit Ihrem Konto synchronisieren, sodass sie von überall aus darauf zugreifen können.

 

Bisher konnten Sie nur über A360 Drive auf Ihre gespeicherten Postprozessoren, Vorlagen und Werkzeuge zugreifen. Jetzt gibt es eine neue Option unter Voreinstellungen > Allgemein > CAM mit der Bezeichnung Cloud-Bibliotheken aktivieren.

 

image034.png

 

Aktivieren Sie die Option (wenn nicht bereits geschehen), wenden Sie die Option an, aktualisieren Sie die Gruppe Daten, und Sie werden Ihre vorhandenen Postprozessoren, Vorlagen und Werkzeuge in einem neuen Ordner mit der Bezeichnung Objekte sehen, der unter Bibliotheken angezeigt wird.

 

image035.png

 

Verbesserungen bei Prüfungen

 

Rohteilprüfung hat die Betaphase verlassen - Sie können jetzt sowohl bei Quader- als auch bei Zylinder-Rohteilen in einem bestimmten Setup eine Prüfung durchführen. Dabei werden X/Y/Z-Oberflächenprüfung, X/Y-Wandprüfung und XY-Prüfung eines rechteckigen/runden Schraublochs unterstützt. Jetzt können Sie ein Schraubloch wie es sich gehört prüfen.

 

image036.png

 

Funktion Auswahlpunkt verwenden für Prüfung - Für XYZ-Oberflächenprüfungstypen können Sie jetzt die Funktion Auswahlpunkt verwenden nutzen, um den Berührungspunkt der Prüfung auf der ausgewählten Oberfläche genau zu definieren. Ist das nicht praktisch?

 

image037.png

 

Neu: Drehen - Spannvorrichtung für sekundäre Spindel und Drehen - Sekundäre Spindel - Zurück

Jetzt finden Sie im Dropdown-Menü Drehen die Optionen Drehen - Spannvorrichtung für sekundäre Spindel und Drehen - Sekundäre Spindel - Zurück. Dies ermöglicht Ihnen die Kontrolle über den Verlaufsprozess zwischen der primären und sekundären Spindel auf einer Drehmaschine. Um diese Funktion vollständig nutzen zu können, benötigen Sie einen Postprozessor, der zwei Spindeln unterstützt.

 

image038.png

 

Option Sortierung optimieren für Bohr-, Gewinde- und kreisförmigen Vorgang

Wäre es nicht schön, wenn es eine Option gäbe, mit Sie Fusion 360 anweisen könnten, die Werkzeugwegreihenfolge des Bohren-, Gewinde- oder kreisförmigen Vorgangs auf der Registerkarte Geometrie zu optimieren, wenn Sie die zu bearbeitenden Flächen ausgewählt haben? Lassen Sie mich überlegen... richtig, hier ist sie. Vielen Dank für den IdeaStation-Vorschlag, HatfieldIndustr!

 

image039.png

 

HSM-Kernel wurde aktualisiert

Der neue Kernel unterstützt jetzt Wasserstrahl-, Laser- und Plasmaschneiden. Der alte Kernel ist ab sofort nicht mehr verfügbar. Wir bereuen es nicht.

 

Direkt am Ende beginnen mit der Option Beide Seiten

 

Durch den neuen HSM-Kernel sind die Werkzeugwege in Fusion 360 jetzt am Anfang und Ende effizienter. Anstatt einen Schnitt immer auf derselben Seite eines Bauteils zu beginnen, können Werkzeugwege jetzt von der Endtiefe aus beginnen, die nächste Z-Tiefe zu schneiden. Das ist ein echter Vorteil.

 

image040.png

 

Darüber hinaus haben wir mehr als 50 Fehler für HSM und den CAM-Arbeitsbereich behoben. So zum Beispiel das von kshea9RNL8 gemeldete Problem mit der Werkzeugbibliothek, bei dem die Eingabefelder für die Schneidvorschubgeschwindigkeit, den Einfahrvorschub, den Ausfahrvorschub und den Helixvorschub bei Bohrungen auf der Registerkarte Vorschub und Geschwindigkeit fehlten. Offenbar waren diese Optionen für Bohrungen überhaupt nicht verfügbar, doch im Dialogfeld hatte es den Anschein, als würden sie fehlen. Das Dialogfeld wurde bereinigt.

 

 

Weitere Informationen zu den Fehlerbehebungen finden Sie in dieser Jira-Anfrage.

 

 

Simulation

Diesmal keine neuen Funktionen, aber wir haben einige wichtige Fehlerkorrekturen vorgenommen.

 

Probleme mit mehreren Lastfällen behoben

Es gab eine Reihe von Problemen im Zusammenhang mit mehreren Lastfällen, was zu falschen Ergebnissen führte. Miano.s meldete ein zugehöriges Problem, und wir sind froh, Ihnen mitteilen zu können, dass all diese Probleme behoben wurden.

 

Lokale Lösungsfehler behoben

Wir hatten einige seltsame Probleme, bei denen lokale Lösungsvorgänge fehlschlugen, die Lösung in der Cloud jedoch funktionierte. Aber es wird noch seltsamer. Das Problem hing offenbar damit zusammen, dass im Benutzernamen des betroffenen Benutzers ein Leerzeichen enthalten war. Wenn Sie ein Leerzeichen in Ihrem Benutzernahmen hatten, hatten Sie Pech, Sie konnten nicht lokal lösen. Bei Mac-Geräten fehlte außerdem eine INI-Datei. Das hat wahrscheinlich auch dazu beigetragen.

 

Simulationsergebnisse werden jetzt zwischengespeichert

Zuvor wurden die Ergebnisse der Simulation separat von Ihren Konstruktionen zwischengespeichert. Jetzt werden sie entsprechend den vorgabemäßigen Fusion 360-Zwischenspeichereinstellungen zusammen mit Ihren Konstruktionen zwischengespeichert. Dadurch sollte ein wenig Speicherplatz freigegeben werden.

 

Die Option Vergleichen ist jetzt im Arbeitsbereich Simulation verfügbar

Wenn Sie mehrere Lastfälle hatten und diese vergleichen wollten, wurde die Vergleichsumgebung ganz unten im Arbeitsbereichsumschalter angezeigt. Es handelt sich dabei nicht direkt um einen Arbeitsbereich, aber sie wurde definitiv als solche angesehen. Wenn Sie jetzt Lastfälle vergleichen möchten, wird die Option Vergleichen direkt im Arbeitsbereich Simulation angezeigt. So ist klarer, wozu die Option eigentlich gehört.  

 

  

API

Neue Funktionen Unendlich viele.

Ich weiß meistens, wovon ich spreche, aber wenn es um APIs geht, gebe ich zu, dass ich davon gar nichts verstehe. Anstatt Ihnen also die neuen Funktionen aufzuzählen, erhalten Sie hier den direkten Link zur Seite mit neuen Funktionen für APIs. Diese Seite wurde akribisch vom Ersteller unserer API, Brian Ekins, zusammengestellt.

 

 

Und das war's!

Ich hoffe, Sie haben diese Ausgabe der neuen Funktionen mit Interesse gelesen. Wir freuen uns immer über Ihr Feedback, bitte geben Sie unten Ihre Kommentare ein. Zögern Sie nicht, die neuen Funktionen zu testen!

 

Mit besten Grüßen Keqing und das Fusion 360-Team

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

02-06-2017 01:05 PM Als Antwort auf: Tarek_K

Diese Aktualisierung behebt einige Probleme, die beim letzten Mal noch nicht behoben werden konnten. Daran haben wir gearbeitet:

 

Problem mit Skizzen-Solver behoben

Einige Abstürze geschahen, weil der Skizzen-Solver nicht auf dem neuesten Stand war. Wir haben die entsprechende Aktualisierung durchgeführt, nun sollten Leistung und Stabilität wiederhergestellt sein.

 

Probleme mit der Gruppe Daten behoben

Viele Benutzer äußerten im Forum, dass die Gruppe Daten augenscheinlich leer ist. Zudem hörte das Aktualisierungssymbol manchmal nicht auf, sich zu drehen. Dies führte dazu, dass Fusion 360 zeitweise nicht verwendet werden konnte. Das war wirklich ein Problem. Wir stellten fest, dass das Problem mit Windows 10 in Verbindung stand. Wir haben an einer Lösung gearbeitet, sie getestet und nun veröffentlicht. Jetzt sollten die Konstruktionen wieder normal angezeigt werden.

 

Verbesserung der Leistung beim 3D-Viewer (Browser) und dem Cloud-Rendering

Die Leistung des 3D-Viewers war in letzter Zeit nicht sehr zuverlässig und langsamer als sonst, außerdem wurde der Cloud-Rendering-Service von Zeit zu Zeit angehalten. Beide Probleme wurden behoben.

 

Bis zum nächsten Mal. Keqing und das Fusion 360-Team

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

02-14-2017 11:43 AM Als Antwort auf: Tarek_K

Qualität und Leistung

 

Anmeldeprobleme bei neuen Konten behoben

 

Es wurde ein Problem behoben, bei dem Fusion 360 einfror, nachdem ein neues Konto erstellt wurde und Sie sich zum ersten Mal angemeldet haben. Wenn Sie eine Beendigung erzwingen, wird ein Absturzfehlerbericht ausgegeben. Einige Benutzer haben Programmabstürze gemeldet, nachdem sie nach ihrer ersten Anmeldung in Fusion 360 ihre erste Konstruktion speichern wollten. Was für ein erster Eindruck! Beide Probleme wurden behoben, und Fusion hat jetzt mit neuen Benutzern keine Probleme mehr.

 

Problem mit 2D-Zeichnungen behoben

 

Hierzu müssen Sie nur wissen, dass es zu einem Absturz kam, wenn Sie unter Mac OS die Befehlstaste + W drückten, um eine leere 2D-Zeichnung zu schließen. Nicht gerade eine positive Eigenschaft. Die gute Nachricht ist, dass dies jetzt behoben ist.

 

Problem, dass Fusion 360 nicht aktualisiert werden konnte, wurde behoben

 

Einige von Ihnen haben von Fällen berichtet, in denen die jeweilige Version von Fusion 360 nicht aktualisiert wurde. Offensichtlich wurde in Fusion 360 vergessen, einen Patch auf eine der Dateien anzuwenden (was normalerweise jedes Mal geschieht, wenn ein Update erfolgt). Wir haben eine dauerhafte Erinnerung integriert, sodass dies nicht mehr vorkommen wird.

 

Leistungsprobleme behoben

 

Bei Ihnen kam es zu seltsamen Abstürzen oder Verzögerungen? Unser Entwicklerteam stellte  nach langen Nächten in gemeinschaftlicher Detektivarbeit fest, dass das Problem mit der Aktivierung von CAM-Cloud-Bibliotheken zusammenhing. Fall gelöst. Jetzt funktioniert es problemlos.

 

Problem bei der Parameterbenennung behoben

 

Wenn der Aufruf von benutzerdefinierten Parametern in Befehlen bei Ihnen Probleme verursachte, dann wurde dies durch einen sogenannten Troll-Fehler ausgelöst. Wenn Sie mit der Eingabe des Namens Ihres benutzerdefinierten Parameters in das Eingabefeld des Befehlsdialogfelds begannen, wurde während der Eingabe von Fusion 360 plötzlich ein völlig anderer Befehl ausgelöst. Nicht wirklich schön. Der Troll-Fehler wurde nun behoben.

 

 

Formen und T-Splines

 

Probleme im Arbeitsbereich Formen behoben

 

Es gab ein merkwürdiges Problem: Wenn Sie sich beim Erstellen eines Quadballs dazu entschieden, während der Befehlsausführung das Dokument ohne zu speichern zu schließen, führte dies dazu, dass Fusion 360 aufgrund Ihres unlogischen Verhaltens beleidigt war und abstürzte. Dasselbe Problem trat auf, wenn Sie ein nicht gespeichertes Dokument schlossen, während Sie dabei waren, T-Spline-Flächen zu erstellen. Wir haben Fusion 360 beigebracht, etwas nachsichtiger zu sein und zu akzeptieren, dass wir Menschen manchmal etwas unberechenbar sind. Jetzt funktioniert alles.

 

Problem bei Verwendung von Rückgängig/Wiederholen über STRG/Befehlstaste + Z bei Form bearbeiten behoben

 

Wir haben das Problem mit den Tastenkombinationen für Rückgängig/Wiederholen behoben, bei dem es zu einem Fehler kam, wenn Sie im Werkzeug Form bearbeiten arbeiteten. Wir sind uns nicht ganz sicher, warum dies geschah, aber es funktioniert jetzt.

 

 

Simulation

 

Problem beim Rückgängigmachen von gelöschten Lastfällen behoben

 

Wir haben einen Fehler behoben, bei dem Fusion 360 abstürzte, wenn Sie versehentlich einen Lastfall löschten und den Löschvorgang rückgängig machen wollten. Fahren wir fort.

 

Lastfälle sind nun im 3D-Modell-Viewer sichtbar

 

image002.gif

 

Die Überprüfung von Konstruktionen von unterwegs aus wird noch besser: Im 3D-Modell-Viewer über den Webbrowser können jetzt auch Simulationslastfälle angezeigt werden.

 

HSM CAM

 

Den CAM-Beispielen wurden neue Beispieldateien mit Arbeitstischen hinzugefügt

 

image004.jpg

 

Hier sind einige hilfreiche CAM-Features, die Sie vielleicht noch nicht kennen - wir haben vor Kurzem im CAM-Beispielordner weitere Arbeitstische hinzugefügt. Dort finden Sie jetzt Tische für Haas, Pocket NC, Robodrill und Tormach, die Sie direkt mit Ihren Spannmitteln verwenden können.

 

image006.jpg

 

Anbohren verfügt nun über Felder für Einfahr- und Ausfahrvorschub

 

image008.gif

 

Dies war nicht gut. Der Grund dafür war, dass beim Anbohren keine Eingabefelder für Einfahr- und Ausfahrvorschub vorhanden waren. Obwohl dieses Problem speziell beim Anbohren mit nicht definiertem Einfahr- und Ausfahrvorschub auftrat, wirkte es sich auch auf alle Frässtrategien aus, die das Anbohren unterstützen, z. B. 2D-Kontur. Nun verfügt der Spot-Bohrer über Eingabefelder für Einfahr- und Ausfahrvorschub, sodass Sie den Werkzeugweg präzise angeben können.

 

 

Vorschaufunktion

 

Problem beim Projektverlauf für Verzweigung und Zusammenführung behoben

 

Wie in diesem Forum-Post erklärt, stürzte Fusion 360 aus unerklärlichen Gründen ab, wenn die Option Projektverlauf anzeigen ausgewählt wurde. Wir haben uns das Problem angesehen und herausgefunden, dass es im Zusammenhang mit dem ersten Projekt steht, das vorgabemäßig erstellt wurde. Offensichtlich war der Versuch, einen Projektverlauf in einem Projekt anzuzeigen, das keinen Verlauf besaß, zu viel für Fusion. Wir haben das Problem behoben, und es sollte nun einwandfrei funktionieren.

 

 

Und das war's! Dies ist wahrscheinlich das letzte Update diesen Monat - unser nächstes geplantes Update wird Anfang März erscheinen. Wie immer, vielen Dank für Ihre kontinuierliche Unterstützung :-)

 

 

Keqing und das Fusion 360-Team

 

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

03-03-2017 02:46 PM Als Antwort auf: Tarek_K

2D-Zeichnungen | Modellierung | Skizzieren | Rendern und Grafiken | HSM CAM | Simulation | API

 

2D-Zeichnungen

Erstellen mehrerer Blätter in einer 2D-Zeichnung

 

image001.gif

 

Die Mehrblatt-Funktion steht endlich zur Verfügung! Wenn Sie nun eine·2D-Zeichnung Ihrer Konstruktion erstellen möchten, können Sie für diese Konstruktion auch mehrere Blätter anstatt, wie zuvor, mehrere Zeichnungen erstellen. Es gibt zwei Möglichkeiten zum Hinzufügen neuer Pläne: schnell und einfach oder mit mehr Optionen. Hier sehen Sie, wie:

 

Schnell und einfach:

image003.gif

 

Unten im Bildschirm sehen Sie eine neue Leiste. Sie enthält das aktive Blatt, zusätzliche Blätter (falls vorhanden) und ein Pluszeichen (+), mit dem Sie ein neues Blatt hinzufügen können. Wenn Sie darauf klicken, wird das vorherige Blatt mit derselben Größe und derselben Vorlage dupliziert.

 

Mit mehr Optionen:

image005.gif

 

Alternativ können Sie neue Blätter hinzufügen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf ein vorhandenes Blatt klicken und Blatt hinzufügen auswählen. Dadurch werden in einem Dialogfeld mehr Optionen angezeigt, sodass Sie Blätter aus der vorhandenen Zeichnungsvorlage oder einer neuen Vorlage, die Sie zuvor gespeichert haben, heraus hinzufügen können. Wenn einige Ihrer Blätter eine unterschiedliche Größe haben, können Sie auswählen, welche für die Duplizierung des neuen Blattes verwendet werden soll.

 

image006.gif

 

Ordnen Sie Blätter neu an, indem Sie sie einfach nach links oder rechts ziehen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Blatt, um es umzubenennen oder zu löschen. Oder Sie fügen ein neues Blatt hinzu. Sie haben ein Blatt versehentlich gelöscht? Keine Sorge, Sie können den Löschvorgang mit der Tastenkombination STRG/Befehlstaste + Z rückgängig machen.

 

Blätter können verschiedene Größen haben. Wenn Sie die Zeichnung als Vorlage speichern, wird sie als Mehrblatt-Vorlage gespeichert, in der die Reihenfolge und Blattgrößen Ihrer Zeichnung berücksichtigt werden.

 

Wenn Sie die Zeichnung als PDF-Datei ausgeben, wird sie nach dem Speichern als PDF-Datei automatisch geöffnet. Vorankündigung: Bei dieser ersten Implementierung der Funktion für mehrere Blätter wird jedes Blatt als einzelne PDF-Datei gespeichert. In der nächsten Phase werden alle Blätter in einer PDF-Datei zusammengefasst (wobei jedes Blatt eine Seite der PDF-Datei ist). Dies erleichtert die Arbeit mit Blättern. Diese Funktion wird voraussichtlich im Rahmen der nächsten beiden Updates zur Verfügung stehen.

 

Koordinatenbemaßungen jetzt verfügbar

 

image008.gif

 

Jetzt können Sie Koordinatenbemaßungen erstellen - Diese Option befindet sich im Dropdown-Menü Bemaßungen. Mit Koordinatenbemaßungen können Sie einen bestimmten Bereich der Zeichnung als Nullpunkt angeben (wie in der linken unteren Ecke dieses Spannmittels gezeigt) und alle anderen Elemente basierend auf diesem Nullpunkt bemaßen. Sie können die Bemaßungen auch verketten, um den Vorgang zu erleichtern.

 

 

Erstellen von benutzerdefinierten Tabellen

image010.gif

Gute Neuigkeiten! Sie können jetzt benutzerdefinierte Tabellen in Ihren Zeichnungsblättern erstellen. Die Option Tabellen befindet sich im Dropdown-Menü Text. Wenn sie aktiv ist, können Sie den Mauszeiger an die gewünschte Position bewegen und die Tabelle auf dem Blatt ablegen. Je nach Region, in der sich der Mauszeiger befindet, wird die Titelzelle entsprechend den typischen Zeichnungsnormen automatisch umgekehrt. Wenn Sie möchten, dass die Titelzelle an Ort und Stelle verbleibt, drücken die UMSCHALTTASTE.

 

image011.gif

 

Nachdem Sie die Tabelle platziert haben, können Sie sie mit den gängigen Tabellenbearbeitungsoptionen wie eine Excel-Tabelle bearbeiten.

 

Modellierung:

Wiedergabeschaltfläche in der Zeitachse aktualisiert

 

image013.gif

 

Erinnern Sie sich daran, dass die Wiedergabeschaltfläche in der Zeitachse zwischen der Schritt-nach-vorne-Taste und der Schnellvorlauf-Taste lag, was nicht sehr intuitiv war? Jetzt befindet sie sich in der Mitte, so wie es der Standard bei jedem Medienwiedergabegerät ist, das jemals konstruiert wurde.

 

Fortschrittsbalken für Alle berechnen bei Mac OS

image015.gif

 

Wenn Sie bisher auf dem Mac den Befehl Alle berechnen ausführten, gab es keinen Hinweis darauf, dass ein Vorgang durchgeführt wurde, bis gelbe Elemente in der Zeitachse oder das nervige sich drehende Rad angezeigt wurden. Wenn Sie den Befehl jetzt ausführen, wird ein blauer Fortschrittsbalken angezeigt, der angibt, dass tatsächlich eine Berechnung stattfindet und was berechnet wird. So ist es schon besser.

 

Keine Sorge, wir haben nicht vergessen, eine Möglichkeit zum Beenden/Abbrechen der Wiedergabe der Zeitachse oder des Befehls Alle berechnen hinzuzufügen. In diesem Update ist sie noch nicht verfügbar, aber beim nächsten Update ist sie mit Sicherheit dabei.

 

Verschieben von Komponenten ohne das Problem beim freien Verschieben

Wenn Sie bisher versuchten, mit den Pfeilen für freies Verschieben eine Komponente zu verschieben, sodass sie an der Fläche einer anderen Komponente ausgerichtet war, und die Zielkomponente auswählten, wurde alles ausgewählt und nicht nur die Fläche, an der die Ausrichtung erfolgen sollte. Jetzt wird nur die Zielfläche ausgewählt, und die Komponente bewegt sich so, dass sie korrekt an der Zielfläche ausgerichtet wird.

 

Verschieben von Skizzenobjekten ohne das Problem mit dem Werkzeug Verschieben

Josh.nelson hat dieses merkwürdige Verhalten gemeldet: Wenn Sie das Werkzeug Verschieben zum Verschieben von Skizzenobjekten verwendeten, wurde dies zu einer kumulativen Aktion, sodass beim Verschieben eines Skizzierpunkts und anschließendem Wechsel zu einem anderen Skizzierpunkt der zweite Punkt zum ersten Punkt hinzugefügt wurde. Da in Fusion 360 die UMSCHALTTASTE als Modifizierungstaste zum Hinzufügen einer Auswahl verwendet wird, haben wir dieses Problem behoben, sodass das Verschieben von Skizzenobjekten jetzt den gleichen Regeln wie alles andere unterliegt.

 

Werkzeug Ausrichten ermöglicht jetzt die Ausrichtung an Gelenkursprüngen

Es war scheinbar tatsächlich so, dass Sie bisher zwei Komponenten nicht an ihren Gelenkursprüngen ausrichten konnten. Dies können Sie jetzt tun, da die Gelenkursprünge jetzt gefangen werden können. Das bedeutet, Sie können einige Gelenkursprünge in Ihre Komponenten einfügen, sie an eine benutzerdefinierte Position versetzen und andere Komponenten an diesem Gelenkursprung ausrichten! Sehr gut!

 

Ordnergruppen für Körper jetzt im Browser verfügbar

 

image017.gif

 

Ja, Sie haben richtig gelesen. Sie können jetzt Unterordner innerhalb des Ordners Körper erstellen und die Körper in so viele Ordner gruppieren, wie Sie möchten. Wählen Sie die Körper aus, die Sie gruppieren möchten, und ziehen Sie sie in die neu erstellten Ordner (und vergessen Sie nicht, sie umzubenennen). Hier sind einige Dinge, die Sie wissen sollten: 1.  Wenn Sie einen neuen Gruppenordner erstellen, wird dieser unter allen Körpern angezeigt. Wir wollten eigentlich, dass er oben angezeigt wird, deshalb werden wir dies beim nächsten Update so einrichten.

  1. Wenn Sie über Körper in numerischer Reihenfolge verfügen und sie gesammelt in einen Gruppenordner verschieben, kann die Reihenfolge der Körper nach dem Verschieben unter Umständen durcheinander geraten. Dies wird ebenfalls beim nächsten Update behoben.

 

Der nächste Schritt besteht natürlicherweise darin, Ordner für Komponenten verfügbar zu machen. Dies steht als nächste Phase dieses Projekts auf der Liste. Aber wir wissen noch nicht genau, wann diese Option verfügbar sein wird. Wir halten Sie auf dem Laufenden, sobald wir mehr über den genauen Zeitplan wissen.

 

Fehlender Ordner Aufkleber wird wieder im Browser angezeigt

Wenn in Ihrer Konstruktion Aufkleber vorhanden waren, wurden diese im Browser in einem speziellen Aufkleber-Ordner angeordnet. Es gab ein Problem, bei dem der Ordner nicht mehr vorhanden war, obwohl die Aufkleber in den Konstruktionen deutlich sichtbar waren. Wir haben uns auf die Suche gemacht und den Ordner schließlich gefunden.

 

Problem mit falscher Gewindespiegelung behoben

Wenn Sie versuchten, einen Zylinder mit Gewinden zu spiegeln, erhielten Sie eventuell falsche Spiegelergebnisse, sodass die gespiegelten Gewinde vollständig falsch und eigentlich gar nicht gespiegelt waren. Damit war der gesamte Zweck der Funktion verfehlt. Es gab da offensichtlich jemanden, der es lustig fand, einen Zerrspiegel in Fusion 360 einzuschleusen. Wir fanden es nicht so lustig.

 

Problem mit Bohrungsparameter behoben

Wenn Sie eine Bohrung erstellten und einen anderen Durchmesser angaben, wurde die Bohrung scheinbar visuell aktualisiert, aber die Änderung wurde in der Parametertabelle nicht übernommen. Nicht schön. Dies wurde behoben.

 

Skizzieren

Verbesserte Funktion Automatisch ausrichten beim Bearbeiten von Skizzen

Es gab folgendes Problem: Wenn Sie eine Skizze bearbeiten wollten und die Option Autom. Ausrichten nach Skizze in den Voreinstellungen aktiviert hatten (was die Vorgabe ist), wurde diese Funktion nicht auf den richtigen Bereich der Skizze angewendet. Dies bedeutete, dass Sie an die Stelle auf der Skizze zurückschwenken oder -zoomen mussten, an der Sie arbeiten wollten. Jetzt wird bei der Option Autom. Ausrichten nach Skizze der richtige Bereich fokussiert und Sie bleiben an Ort und Stelle.

 

Beim Einfügen von SVG-Dateien sind jetzt Umkehrschaltflächen verfügbar

image018.gif

 

In einigen Fällen, wenn Sie eine SVG-Datei einfügten, wurde sie umgekehrt oder horizontal invertiert angezeigt. Die Folge waren unter Umständen unendliche Schimpftiraden, kaputte Tastaturen und Wutausbrüche. Mit den Schaltflächen Horizontal umkehren und Vertikal umkehren gibt es jetzt ein Heilmittel, sodass Sie SVG-Dateien ausrichten können und weiterhin gesund bleiben!

 

Rechtsklick auf einen Splinepunkt, um den Krümmungsgriff zu aktivieren

 

image020.gif

 

Wir haben diese Funktion wirklich gut versteckt, sodass sie praktisch unauffindbar war. Wenn Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf einen Splinepunkt klicken, können Sie den Krümmungsgriff aktivieren und die Krümmung des Splines auf Grundlage des Punkts optimieren.

 

 

Ziehen von Spline-Griffen führt nicht mehr zu Abhängigkeiten

 

image021.gif

 

Bisher wurde von Fusion 360 beim Ziehen eines Spline-Griffs in eine horizontale/vertikale Ausrichtung automatisch eine Abhängigkeit erstellt, die weitere Richtungsänderungen blockierte. Dies kann sehr lästig sein, wenn Sie dies nicht beabsichtigten. Jetzt werden in Fusion 360 keine automatischen Abhängigkeiten mehr erstellt, wenn Sie dies nicht explizit angeben.

 

 

Bei Fensterauswahl werden nur Skizzenobjekte in einer aktiven Skizze ausgewählt

image022.gif

 

Wenn Sie jetzt per Fensterauswahl eine aktive Skizze mit ebenfalls sichtbarer 3D-Geometrie auswählen, wird keine unerwünschte 3D-Geometrie mehr ausgewählt, sondern nur Skizzenobjekte in dieser aktiven Skizze.

 

Skizzenbezogene Problemlösungen

Scott Moyse hat ein Problem gemeldet, bei dem sich die Form von Tangentenbogen auf der Skizze drastisch veränderte, obwohl die von ihm vorgenommenen Änderungen durchaus Sinn ergaben. Dies ist ein nerviger Bug. Dieses Problem entstand zusammen mit einer Reihe von anderen Bogen-/Tangentialitätsproblemen durch die Art und Weise, wie der Skizzen-Solver Änderungen an einer Skizze verarbeitete. Wir glauben, dass wir es jetzt endlich geschafft haben, alle Macken zu beseitigen.

 

 

Rendern und Grafiken

 

Neue Option Detailsteuerelement anzeigen für Körper und Komponenten

Wir haben Feedback zur Art und Weise erhalten, wie in Fusion 360 die Modellkomplexität/Modelldetails gehandhabt wird bzw. werden, je nachdem, wie weit die Ansicht vergrößert ist. In einigen Fällen werden die Details sehr zusammengefasst und können kaum erkannt werden, was zu groben Tesselationen führt.

 

image024.gif

 

Wenn Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf einen Körper oder eine Komponente klicken, wird die neue Option Detailsteuerelement anzeigen aufgerufen. Wählen Sie diese Option aus, um den Detaillierungsgrad von Adaptiv in drei Festigkeitsgrade (hoch, mittel, niedrig) zu ändern.

 

image026.gif

 

Hier sehen Sie einen visuellen Vergleich zwischen Adaptiv und Fest (hoch) mit der Zebra-Analyse. Beachten Sie, wie bei Adaptiv die Verschmelzung der Zebrastreifen in Richtung der Spitze des Kegels erfolgt, wohingegen bei Fest (hoch) diese besser auseinander gehalten wird. Sie sollten beachten, dass dies auf Komponentenbasis funktioniert. Sie können also steuern, wie viele Details Sie in Ihrer Konstruktion sehen möchten. Die Änderung der Option in Fest sollte ebenso mit lokalen und Cloud-Renderings funktionieren; und Sie werden auch einige hilfreiche Verbesserungen beim Anti-Aliasing feststellen.

 

image028.gif

 

UV-Diagnosetextur-Anzeigemodus

image030.gif

 

Wenn Sie bisher die Textur auf den Darstellungsmaterialien optimieren wollten, konnten Sie nur anhand der Darstellung selbst feststellen, in welche Richtung die Texture-Map ausgerichtet war. Bei Holzmaterialien konnten Sie die Richtung zumindest anhand der Holzmaserung ableiten, aber bei anderen Materialien war dies ein reines Ratespiel.

 

image031.gif

 

Jetzt werden in den Texture-Map-Steuerelementen beim Ändern des Anzeigemodus von Darstellung in UV-Diagnosetextur ein Raster und Pfeile angezeigt, mit denen direktional dargestellt wird, wie die Textur auf die Konstruktion angewendet wird. Dies sollte Sie bei der Ausrichtung von Materialtexturen unterstützen, insbesondere bei scharfen Kanten, an denen die Konstruktion von einer Fläche zur anderen übergeht, sodass die Konstruktion so realistisch wie möglich aussieht.

 

 

Grafikbezogene Problemlösungen:

  • molnar.1 meldete dieses Problem, bei dem der angehängte Ansichtsbereich, von dem er Konstruktionen verwendete, beim Bewegen plötzlich verschwunden war. Es sah nach einem Grafikproblem aus. Jetzt ist das Problem gelöst.
  • Es gab Fälle, in denen der Task Manager eine unglaublich hohe Speicherzuweisung für eine große Konstruktion anzeigte und weiter Speicher zuwies, wenn Sie die Ansicht vergrößerten und im Modell navigierten. Dies ging so weit, dass Fusion 360 praktisch unbenutzbar wurde.
  • Wir haben einige Stabilitätsverbesserungen vorgenommen, sodass die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes von Fusion 360 aufgrund eines Problems mit der Grafik-Engine geringer ist.
  • Wenn Sie in einer älteren Version von Fusion 360 eine bevorzugte Materialbibliothek erstellt hatten, gab es Fälle, in denen die bevorzugte Bibliothek nach einem Update nicht automatisch übertragen wurde. Wir haben dieses Problem behoben.
  • Ein Navigationsproblem wurde behoben, bei dem die Orbit-Funktion nicht richtig funktionierte, wenn Sie Ihre Konstruktion während einer lokalen Renderingsitzung neu positionieren wollten.
  • Außerdem haben wir ein paar merkwürdige Tesselations- und Flimmer-Probleme bei geformten Körpern behoben.
  • Wenn Sie die Option Hochauflösende Grafiken verwenden deaktiviert hatten und die Transparenzoption auf Bessere Darstellung festgelegt war, wurden Aufkleber mit transparentem Hintergrund (in der Regel in PNG-Dateien) plötzlich undurchsichtig. Dieses Problem wurde ebenfalls behoben.

 

HSM CAM

Wasserstrahl/Plasma/Laser heißt jetzt 2D-Profil

 

Wir haben diese Funktion umbenannt, da alle diese Arbeitsabläufe im Wesentlichen Arbeitsabläufe für den 2D-Profil-Schnitt sind. Zudem war die Aussprache von Wasserstrahl/Plasma/Laser nicht gerade benutzerfreundlich. 2D-Profil gibt es derzeit nur in der Vorschau, doch es ist geplant, dass diese Funktion die Vorschauphase mit der nächsten Aktualisierung verlassen kann.

 

Neue 2D-Profil-Werkzeugtypen

 

image033.gif

 

Da die 2D-Profil-Arbeitsabläufe immer stabiler werden und in den CAM-Arbeitsbereich eingefügt wurden, wird jetzt ein neues Schnittsymbol in der Werkzeugbibliothek angezeigt. Damit können drei neue Werkzeugtypen verwendet werden: Wasserstrahl, Laserwerkzeug und Plasmawerkzeug.

 

 

 

Aktualisierung der Kettenauswahl von Flächen für 2D-Profile

 

Al hat ein schönes Video gemacht, in dem erklärt wird, wie die Kettenauswahl von Flächen für einen 2D-Profil-Vorgang wie beispielsweise beim Wasserstrahl-Schneiden erleichtert wird. Probieren Sie es aus, Ihre Meinung ist uns wichtig! https://www.instagram.com/p/BQBm79OAASc/?taken-by=awhatmough

 

Zudem wurden etliche Postprozessoren aktualisiert.

 

image034.gif

 

Wenn Sie diese Seite schon eine Weile nicht mehr besucht haben, sollten Sie sich einige der aktualisierten Beiträge ansehen. Einige wurden innerhalb der letzten 14 Tage, einige innerhalb der letzten 4 Tage aktualisiert. Hier der Link: https://cam.autodesk.com/posts/?search=days:45

 

Hier finden Sie eine Liste von weiteren erwähnenswerten Werkzeugwegaktualisierungen:

  • Bei der Vorbohren-Eingabemethode wird jetzt der Eintauchvorschub anstelle des Schnittvorschubs verwendet.
  • Bei einem Rückzug während eines internen Profilvorgangs wird nicht mehr in die Ausgangsposition zurückgekehrt, was zu einem Absturz führen kann.
  • Wir haben die Bewegungen für Drehen ohne Ziehen aktualisiert.
  • Wir haben fehlende Einfahr-/Ausfahrvorschübe zum Spot-Bohrer hinzugefügt.
  • Der Werkzeugtyp Gewindefräsen ist jetzt beim Bohrvorgang verfügbar.
  • Wir haben die falsche Rampenbewegung in 2D-Tasche mit aktivierter Restmaterialbearbeitung behoben.
  • getBoundingBox() gibt nun das richtige Ergebnis in Postprozessoren zurück.
  • Ausgewählte Konturen, die mit dem Werkzeug Text erstellt wurden, werden jetzt an der richtigen Position generiert, wenn eine Komponente verschoben wurde.
  • Wir haben das Problem mit falscher Tiefe bei Verwendung von 2D-Fasen zum Auswählen von Konturen auf unterschiedlichen Z-Ebenen behoben.
  • Wenn Sie zuvor eine Operation mit der Schnellansicht der Werkzeugvorschau anzeigen wollten, wurde die Operation deckend dargestellt. Dadurch konnte der Werkzeugweg manchmal nicht angesehen werden. Jetzt wird die Transparenz korrekt dargestellt.
  • Beim Vorgang Drehen - Fasen wird das Werkzeug nicht mehr in die Mitte zurückgezogen, wenn eine Innendurchmesserfase geschnitten wird.
  • Wir haben den Fräswerkzeugen ein Kontrollkästchen hinzugefügt, um sie als angetrieben oder fest zu bezeichnen. Dies ist wichtig für Drehmaschinen, die angetriebene Werkzeuge unterstützen.
  • Die Sondierung einer äußeren XY-Ecke von den Rohteilecken funktioniert nun ordnungsgemäß.
  • Beim Publizieren eines Programms wird der angegebene Ausgabeordner nicht mehr ignoriert (nur Windows).
  • Geometrie, die mit dem Werkzeug Text erstellt wurde, kann jetzt richtig umgebrochen werden.
  • Wir haben die Renishaw-Anbieterbibliothek für Sondierungswerkzeuge hinzugefügt.
  • Wir haben den vorgegebenen Ordner bei der Erstellung eines neuen Fräswerkzeugs geändert, sodass die Darstellung realistischer ist.

 

Simulation

Verbesserte Simulationsstudienauswahl

Wir haben Feedback erhalten, dass die alte Studienauswahl bei Monitoren mit unterschiedlicher Größe und unterschiedlichen Auflösungen teilweise schlecht dargestellt wurde. Wir haben ganz von vorne angefangen und eine neue und verbesserte Studienauswahl entwickelt:

 

image036.gif

 

Jetzt haben Sie keine merkwürdigen Probleme mehr beim Bildlauf, bei denen der Studientyp aufgrund von Abweichungen bei der Bildschirmauflösung abgeschnitten wurde. In der Zukunft sind noch weitere Verbesserungen im Bereich Benutzerfreundlichkeit für diese Auswahl vorgesehen. Beispielsweise hilfreichere Informationen zu den Studientypen und Unterstützung bei der Entscheidung, welche Tests verwendet werden sollten, je nachdem, was Sie über Ihre Konstruktion wissen möchten.

 

Bessere Möglichkeit, die Nutzung von Cloud-Punkten einzusehen

Wenn Sie bisher in der Cloud gelöst haben und versuchten, herauszufinden, wie viele Cloud-Punkte Sie noch zur Verfügung hatten und wie viele Sie pro Lösungsvorgang verbraucht haben, war dies so, als ob Sie festzustellen versuchen, wie viel Benzin Sie noch im Tank haben - Sie sind nie ganz sicher, wie viel Sie verbrauchen und wie viel wirklich noch vorhanden ist, wenn die Tankanzeige aufleuchtet.

 

image038.gif

 

 

Wenn Sie jetzt in der Cloud lösen, sehen Sie genau, wie viele Cloud-Punkte erforderlich sind (verwendet werden), wie viele verfügbar sind (gesamt) und wie viele noch übrig bleiben, wenn Sie den Lösungsvorgang durchführen.

 

Nastran-Fehlermeldungen verfügen über mehr hilfreiche Informationen

Nein. Sie müssen nicht fünf Jahre in Nastranesien verbringen, um Nastranesisch zu lernen, damit Sie die angezeigten Nastran-Fehlermeldungen verstehen können. Es werden einfach nur Fehlercodes ausgegeben. Wir haben der Meldung einen Abschnitt mit Ursachen/Lösungen hinzugefügt, sodass Sie das Problem zumindest diagnostizieren können. Wir werden unser Nastranesisch weiter verbessern, sodass es der menschlichen Sprache mehr ähnelt.

 

Verbesserungen bei der Formoptimierung

Formoptimierungsergebnisse werden nun innerhalb von Fusion Team im Browser angezeigt, sodass Ihr Team auf zahlreichen Geräten stets auf dem neuesten Stand bleibt. Die Ergebnisse werden außerdem als Studienergebnisse angezeigt und können eingeschlossen werden, wenn Sie einen Ergebnisbericht erstellen möchten. Die Ergebnisse umfassen Folgendes:

  • Vergleich vor und nach der Optimierung
  • Masse davor und danach, einschließlich des Massenverhältnisses
  • Bilder des Modells davor und danach
  • Entgegengesetzte Kameraansicht (falls ausgewählt) - Bilder des Modells davor und danach

 

Sicherheitsfaktor jetzt als Vorgabe-Ergebnistyp festgelegt

 

image040.gif

 

Wir haben erfahren, dass der Sicherheitsfaktor (FOS) für Ihre Konstruktionen sehr wichtig ist. Daher haben wir aufgrund Ihres Feedbacks den Sicherheitsfaktor als Ergebnistyp festgelegt, der vorgabemäßig angezeigt wird, wenn Sie einen Lösungsvorgang abgeschlossen haben. Wir haben außerdem farbcodierte, minimale und maximale FOS-Indikatoren um die betroffenen Flächen hinzugefügt.

 

Problem mit linearen Spannungsergebnissen behoben

Wir haben Probleme bei der Verwendung mehrerer Lastfälle im Zusammenhang mit linearer Spannung festgestellt, was zu falschen Ergebnissen führte. Wir haben uns den Code angesehen und entsprechend geändert.

 

 

API

Sie können jetzt benutzerdefinierte Paletten erstellen.

Da Paletten in Fusion 360 bereits auf verschiedene Arten in mehreren Arbeitsbereichen verwendet werden (beispielsweise in der Skizzenpalette), sind Sie mit dieser Funktion bestimmt schon vertraut. Das Beispiel unten zeigt mehrere Paletten: Erste Schritte, Textbefehle und den Render-Katalog. Auch der Browser ist eine Palette.

 

image042.gif

 

Paletten unterscheiden sich von Befehlsdialogfeldern:

  1. Paletten werden nicht mit einem Befehl verknüpft und verfügen nicht über dieselben Lebensdauerregeln wie ein Befehl. Eine Palette kann angezeigt werden, während der Anwender Befehle ausführt und mit Fusion 360 interagiert. Eine Palette wird auch nicht mit einem bestimmten Dokument verknüpft. Wenn eine Palette angezeigt wird, wird sie für die gesamte Fusion 360-Sitzung angezeigt, sofern die Sitzung nicht durch Sie oder den Anwender geschlossen wird.

 

  1. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass der Inhalt der Palette nicht in der gleichen Weise wie ein Befehl definiert ist. Anstatt einen vordefinierten Satz von Befehlseingaben anzuzeigen, wie das bei einem Befehlsdialogfeld der Fall ist, ist der Inhalt einer Palette eine HTML-Datei. Das bedeutet, Sie können in einer Palette alles wie Sie wünschen anzeigen, solange Sie dies mit HTML definieren können.

 

  1. Das Zusatzmodul und der HTML-/JavaScript-Code der Palette können über Ereignisse miteinander kommunizieren. Das Zusatzmodul kann eine Methode aufrufen, durch die ein JavaScript-Ereignis ausgelöst wird, das der mit HTML verknüpfte JavaScript-Code verarbeiten und darauf reagieren kann. Das mit HTML verknüpfte JavaScript kann zudem eine Methode aufrufen, die ein Ereignis in Ihrem Zusatzmodul auslöst. Dies ermöglicht die Reaktion auf Änderungen in der Palette.

 

Wie ein Befehlsdialogfeld können auch Paletten an den Kanten des Fusion 360-Fensters und an anderen Paletten fixiert werden. Im Gegensatz zu einem Befehlsdialogfeld haben Sie mit einer Palette darüber die vollständige Kontrolle.

Hier sind einige weitere wichtige API-Aktualisierungen:

 

  • Mit addWithoutEdges haben wir eine neue Methode zum Erstellen einer Skizze hinzugefügt. Interaktiv in Fusion 360 und mit der aktuellen Sketches.add-Methode werden beim Erstellen einer neuen Skizze auf einer Fläche automatisch alle Kanten der Fläche in die Skizze projiziert. Bei Verwendung der API ist dies häufig unerwünscht, da es schwierig sein kann, diese vorhandene Geometrie und ihre Beteiligung an der Profilberechnung zu verarbeiten. In der Regel zeichnen Sie alle gewünschten Geometrien und benötigen keine zusätzliche Geometrie. Die neue addWithoutEdges-Methode erstellt eine neue Skizze auf einer Fläche, ohne die Kanten zu projizieren. Dadurch ist die neue Skizze komplett leer.
  • Die viewport- und viewportPosition-Eigenschaften wurden zum MouseEventArgs-Objekt hinzugefügt. Nun können Sie die Koordinaten des Ansichtsfensters für Mausereignisse erhalten.
  • Die Möglichkeit zum Laden und Entladen von benutzerdefinierten Materialbibliotheken wird jetzt unterstützt.
  • Es wurden einige Probleme in Bezug auf das Aufrufen der korrekten Darstellung aus einem Körper gemeldet. Alle bekannten Probleme im Zusammenhang mit diesem Problem wurden behoben.

 Wie immer finden Sie weitere Informationen zu API-Neuigkeiten auf der Seite Lernen für APIs.

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

03-09-2017 06:47 PM Als Antwort auf: Tarek_K

Dieses schnell ausgeführte Update behebt zwei kürzlich aufgetretene Probleme:

 

Problem bei Verwendung der Option In Gruppe verschieben in der direkten Modellierung behoben

 

Folgendes Problem wurde behoben: Wenn Sie innerhalb einer Komponente mit der rechten Maustaste auf einen Körper geklickt und In Gruppe verschieben ausgewählt haben, aber kein Gruppenordner vorhanden war, in den der Körper verschoben werden konnte, ist Fusion 360 abgestürzt. Wir sind froh, dass wir dieses Problem entdeckt und behoben haben. Das Programm stürzt nicht mehr ab, sondern zeigt das Dialogfeld In Gruppe verschieben an.

 

Problem beim Auflösen von Skizzen behoben

 

In einer bestimmten Konstruktion ist Fusion 360 eingefroren, wenn Sie versucht haben, das untere Ende einer vollständig abhängigen vertikalen Skizzenlinie im Werkzeug Stutzen zu ziehen. Dies hing offensichtlich mit einem Problem im Skizzen-Solver zusammen. Wir haben ein bisschen gezaubert und es gelöst.

 

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

03-23-2017 02:20 PM Als Antwort auf: Tarek_K

Konstruktion und Modellierung

 

Option Richtung umkehren bei den Befehlen Steg, Sweeping, Erhebung und den meisten Flicken-Befehlen ist zurück

 

image002.gif

 

Die Option Richtung umkehren, die in einigen Befehlen zum Modellieren enthalten ist, war plötzlich nicht mehr verfügbar. Glücklicherweise ist dies jemandem von Ihnen in einem Lernprogramm-Video aufgefallen, und diese Person hat unser Support-Team benachrichtigt. Wir haben dafür gesorgt, dass die Option wieder an Ort und Stelle und verfügbar ist.

 

  

Problem mit Skizzenbemaßung behoben

 

JDMather hat ein seltsames Verhalten beim Skizzen-Solver gemeldet: Wenn Sie eine Skizzierlinie bemaßen wollten, für die symmetrische und kongruente Abhängigkeiten festgelegt waren, wurde von Fusion 360 eine Fehlermeldung angezeigt, die besagte, dass die Skizzenobjekte nicht bemaßt werden konnten. Wir haben uns mit dem Problem befasst und herausgefunden, dass der Skizzen-Solver nicht richtig mit den Abhängigkeiten interagiert hat. Doch auch diesen Fehler konnten wir beheben.

 

 

Rendern und Grafiken

 

Problem mit eingeblendetem Qualitätsschieberegler nach dem Rendern behoben

Wenn Sie ein lokales Rendering durchführten und dann zurück in den Arbeitsbereich Modellierung wechselten, wurde in einigen Fällen der Qualitätsschieberegler unten rechts weiter angezeigt. Wir haben dafür gesorgt, dass der Schieberegler nicht mehr angezeigt wird, wenn er nicht mehr benötigt wird.

 

 

 

Simulation

Verbesserungen bei der Studienauswahl

Wir haben die Anzeige der Studienauswahl auf 4K/5K-Monitoren mit höherer Auflösung verbessert, eine Reihe von Rechtschreibfehlern behoben, einige Formatierungsprobleme mit Beschreibungstext gelöst und eine neue Hilfsoption hinzugefügt, die Ihnen bei der Entscheidung hilft, welche Studie für Ihre Anforderungen am besten geeignet ist.

 

Außerdem haben wir den Zugriffspunkt für die Studieneinstellungen nach oben rechts in der visuellen Darstellung der Studie verschoben, sodass dadurch das Dialogfeld nicht mehr erweitert wird, wie es zuvor der Fall war.

 

image003.gif

 

Formoptimierung ist nicht mehr Teil der Vorschau

 

image005.gif

 

Die Formoptimierung ist jetzt offiziell Teil der Familie der Simulationsstudien und steht als Ultimate-Funktion zur Verfügung. Dies bedeutet, dass sie nicht mehr im Standardpaket von Fusion 360 enthalten ist. Die Funktion bietet einen hohen Mehrwert für diejenigen, die nach Möglichkeiten suchen, ihre Konstruktionen zu optimieren.

 

Massenreduzierung heißt jetzt Massenverhältnis, um Verwirrungen zu vermeiden

Wenn Sie zuvor einen Formoptimierungsbericht erzeugten, war der Prozentsatz, der in der letzten Zelle der Tabelle Optimierungszusammenfassung angezeigt wurde, ziemlich irreführend, da es sich dabei nicht um den Prozentsatz der Massenreduzierung handelte, sondern eigentlich um das Massenverhältnis. Nun trägt die Angabe den korrekten Namen. Fall geschlossen.

 

image007.gif

 

Parameter Steifheit und Zielmasse können nicht mehr entfernt werden

Warum? Die Parameter Steifheit und Zielmasse sind für die erfolgreiche Verwendung von Formoptimierungsstudien erforderlich. Deshalb sollte es nicht möglich sein, diese von der Liste der Kriterien zu entfernen. Nun stehen sie als permanente Parameter im Dialogfeld Kriterien zur Verfügung.

 

image009.gif

 

Nastran-Solver aktualisiert

Wir haben den Nastran-Solver aktualisiert. Dadurch wird ein Problem behoben, das seit Februar auftrat und bei dem sich Ergebnisse für denselben Lastfall unterschieden, je nachdem, wie viele andere Lastfälle Sie unterdrückt/nicht unterdrückt hatten.

 

Glühbirne (Sichtbarkeitsumschaltung) für lokale Netzsteuerungen im Browser entfernt

 

image011.gif

 

Dies haben wir aus folgenden Gründen getan: 1.  Die Aktivierung bzw. Deaktivierung hatte keine Auswirkungen, und 2.  Es sollten dort eigentlich überhaupt keine Glühbirnensymbole vorhanden sein. Wir haben den Fehler behoben, und es sollte alles wie von selbst funktionieren.

 

 

Datenverwaltung

 

Lokales Exportieren von F3D-Dateien, selbst wenn die Projektliste nicht verfügbar ist

 

Eine Lektion, die wir aus den jüngsten Ausfällen gelernt haben: Wenn Sie jemals in die Situation kommen, dass Ihre Projekte nicht in der Gruppe Daten angezeigt werden, auch wenn Sie sich im Offline-Modus befinden, können Sie nun trotzdem über Datei > Exportieren Ihre Arbeit aus der lokalen Konstruktionsumgebung exportieren und verlieren nicht Ihre Arbeitsergebnisse mehrerer Stunden.

 

Öffnen von 123D-Konstruktionen in Fusion 360

image013.jpg

 

Wenn Sie in der Vergangenheit mit 123D-Konstruktionen gearbeitet haben, werden Sie wahrscheinlich enttäuscht sein, zu hören, dass 123Dapp.com ab Anfang April 2017 nicht mehr verfügbar sein wird. Die gute Nachricht ist: Sie können Autodesk 123D-Konstruktionen jetzt in Fusion 360 öffnen, indem Sie sie über die Gruppe Daten hochladen und dann wie jede andere Konstruktion öffnen. Nehmen wir diese Konstruktion eines Sitzes (von Jean Ferchault) als Beispiel. Der Sitz wurde im 123DX-Dateiformat hochgeladen und wurde von unseren Translatoren in ein verwendbares F3D-Volumenkörpermodell konvertiert, das direkt bearbeitet werden kann. Ganz einfach.

 

Projektminiaturansichten verschwunden - nun sind sie wieder da

Seit dem letzten Update gab es das Problem, das die Projektsymbole/-miniaturansichten in der Gruppe Daten nicht mehr angezeigt wurden. Es war nicht einfach, aber wir konnten auch diesen Fehler beheben.

 

Eigentümliches Verhalten beim Zusammenführen von 100+ Änderungen aus der Master-Verzweigung in eine andere Verzweigung behoben

Es gab einige seltsame Verhaltensweisen der Benutzeroberfläche beim Zusammenführen von 100+ Änderungen aus einer Master-Verzweigung in eine andere Verzweigung. Schaltflächen waren plötzlich verschwunden, oder die Zusammenführungsinstanz duplizierte sich selbst, als wenn es sich um einen Fehler in der Matrix handelte. Glücklicherweise haben wir das Programm geschrieben. So konnten wir das Problem auch

beheben.

 

 

HSM CAM

 

2D-Schneiden (Wasserstrahl-, Laser- und Plasmaschneiden) ist nicht mehr Teil der Vorschau

 

image015.gif

 

Eine weitere neue Funktion ist aus dem Vorschaustatus herausgewachsen und wurde nun in den CAM-Arbeitsbereich integriert. Sie können 2D-Schnittstrategien über den Befehl Schneiden im Werkzeugkasten einrichten und verschiedene 2D-Schnittwerkzeuge über die Werkzeugbibliothek erstellen.

 

image017.gif

 

image018.gif

 

HSM-Kernel wurde aktualisiert

Wir haben den HSM-Kernel in diesem Update aktualisiert. Dadurch wurden einige ausstehende Probleme im Zusammenhang mit der Rückzugsverknüpfung behoben. Außerdem wurde ein Problem mit 3D-Taschen behoben, bei dem seltsame, unerwartete Lücken in Werkzeugwegen auftraten, sodass sie wie gestrichelte Linien und nicht wie durchgezogene Linien aussahen.

 

Nerviges Problem beim Abtragen behoben

Wir haben ein nerviges Problem im Zusammenhang mit dem Rückzug beim Abtragen während des Drehens behoben, das während einer Beispielanalyse von unseren QS-Teams erkannt wurde. Offensichtlich war der Einfahrschritt nicht vorhanden. Problem behoben.

 

Nutstrategien verbessert

Wir haben die Nutwerkzeugwege elastischer und flexibler gemacht, sodass Sie sich noch mehr auf die Ergebnisse verlassen können.

 

Problem im Zusammenhang mit der Ausfahrt beim Drehen behoben

Mit ihren Adleraugen haben unsere Entwickler bemerkt, dass die Ausfahrt beim Drehen den Grenzwert überschritt. Dies wurde behoben, und der Grenzwert wird nicht mehr überschritten.

 

image020.gif

 

image022.gif

 

Direkter Zugriff auf unsere CAM-Lerninhalte

Die Lerninhalte stehen immer auf unserer Schulungswebsite zur Verfügung. Es gibt aber eine neue, verkürzte URL, über die Sie direkt zu den CAM-Schulungsthemen gelangen: http://autode.sk/f360cam.

 

image024.gif

 

Unser CAM-Experte Mike Mattera stellt Ihnen fortlaufend neue und fundierte Dokumentation zu CAM-Grundlagen sowie Vorgehensweisen, Lernprogramme und Referenzmaterialien zur Verfügung. Unabhängig davon, ob Sie sich zum ersten Mal damit beschäftigen, wie Sie Bauteile schneiden können, oder ob Sie schon weitreichende Erfahrungen haben und Referenzen suchen - hier erhalten Sie Ihre Antworten.

 

 

API

Erstellen von benutzerdefinierten Paletten

 

image026.gif

 

Nein, keine Holzpaletten - Fusion 360-Paletten. Sie wussten wahrscheinlich gar nicht, dass Sie die ganze Zeit schon Paletten verwendet haben. Der Browser, die Gruppe Erste Schritte, die Textbefehle, der Render-Katalog usw. - all diese Optionen sind in Paletten enthalten.

 

Paletten unterscheiden sich auf mehrere Arten von Befehlsdialogfeldern:

  1. Paletten werden nicht mit einem Befehl verknüpft und verfügen nicht über dieselben Lebensdauerregeln wie ein Befehl. Eine Palette kann angezeigt werden, während der Anwender Befehle ausführt und mit Fusion 360 interagiert. Eine Palette wird auch nicht mit einem bestimmten Dokument verknüpft. Wenn eine Palette angezeigt wird, wird sie für die gesamte Sitzung angezeigt, sofern Sie sie nicht schließen.
  2. Der Inhalt einer Palette ist nicht in der gleichen Weise wie ein Befehl definiert. Anstatt einen vordefinierten Satz von Befehlseingaben anzuzeigen, wie das bei einem Befehlsdialogfeld der Fall ist, ist der Inhalt einer Palette eine HTML-Datei. Das bedeutet, Sie können in einer Palette alles wie Sie wünschen anzeigen, solange Sie dies mit HTML definieren können.
  3. Das Zusatzmodul und der HTML-/JavaScript-Code der Palette können über Ereignisse miteinander kommunizieren. Das Zusatzmodul kann eine Methode aufrufen, durch die ein JavaScript-Ereignis ausgelöst wird, das der mit HTML verknüpfte JavaScript-Code verarbeiten und darauf reagieren kann. Das mit HTML verknüpfte JavaScript kann zudem eine Methode aufrufen, die ein Ereignis in Ihrem Zusatzmodul auslöst. Dies ermöglicht die Reaktion auf Änderungen in der Palette.

 

Wie ein Befehlsdialogfeld können auch Paletten an den Kanten des Fusion-Fensters und an anderen Paletten fixiert werden. Im Gegensatz zu einem Befehlsdialogfeld haben Sie mit einer Palette darüber die vollständige Kontrolle.

 

Brian Ekins leistet, wie immer, bei jedem Update hervorragende Arbeit bei der Dokumentation der neuen API-Funktionen auf unserer Schulungswebsite.

 

Weitere Fehlerbehebungen

 

Einige von Ihnen haben uns mitgeteilt, dass sich Fusion 360 unter Mac OSX 10.10 nicht öffnen ließ. Wir haben nachgeforscht und eine Abweichung bei der Instrumentierung des Andock-Symbols in Fusion 360 festgestellt. Dieses Problem haben wir behoben.

 

Wir haben zahlreiche Mitteilungen erhalten, dass Updates nicht vollständig durchgeführt werden konnten und die Anwendung in einem seltsamen Zwischenstadium verblieb. Wir konnten dieses Problem bei uns reproduzieren und lösen.

 

 

Das war schon alles bei diesem Update - Mitte April kommt das nächste!

 

Keqing und das Fusion 360-Team

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

03-28-2017 01:12 PM Als Antwort auf: Tarek_K

Kommendes Update am 29.03.:

 

Problem bei der Bemaßung von 2D-Zeichnungen behoben

Wir haben ein Problem mit dem Bemaßungswerkzeug bei 2D Zeichnungen behoben. In manchen Situationen wurde uns von einem Flackern berichtet, wenn man mit der Maus über die Geometrie gefahren ist. In anderen Situationen wurde uns berichtet, dass Fusion 360 sogar abgestürzt ist, während ein AcCoreConsole Prozess im Hintergrund weiterhin lief. Vielen Dank (für die Berichte), denn so konnten wir beide Probleme in einem Rutsch beheben.  

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager
Highlighted
Community Manager
1856 Beiträge
458 Kudos
173 Lösungen

Betreff: What´s new 2017

04-21-2017 03:02 PM Als Antwort auf: Tarek_K

Datenverwaltung | Modellierung | Skizzieren | Blech | 2D-Zeichnungen | Rendern und Grafiken | Simulation | HSM CAM

 

Datenverwaltung

Neu! Job- und Dienststatus

 

 image002.gif

 

Wir führen ein neues Symbol neben Ihrem Namen in der oberen rechten Ecke ein. Klicken Sie darauf, und bewegen Sie die Maus über den Bereich Job-Status anzeigen, um Daten-Uploads und Simulations-Cloud-Lösungen jederzeit anzuzeigen. Das erleichtert die Überwachung hochgeladener Dateien einschließlich des Status.

 

image004.gif

 

Neu! Optimierter Schalter für Online/Offline-Wechsel

image005.gif

 

 

Direkt unterhalb des Abschnitts Job-Status anzeigen befindet sich ein optimierter Schalter für den Online/Offline-Wechsel. Wenn Sie den Schalter umstellen, befinden Sie sich im Offline-Modus. Wenn Sie ihn erneut klicken, stellt Fusion 360 wieder eine Verbindung mit dem Internet her, und Sie befinden sich im Online-Modus. Ganz einfach, so wie es sein sollte. Es gibt keine Änderungen am Offline-Modus.

 

Neu! Dienstbenachrichtigungen

image006.gif

 

Oh ja, es gibt weitere. Im Fall einer unerwarteten Dienstunterbrechung wird ein gelber oder roter Punkt auf dem Uhrsymbol angezeigt. Ein gelber Punkt weist auf eine unerwartete Latenz oder Langsamkeit in einigen Bereichen von Fusion 360 hin. Wird ein roter Punkt angezeigt, wechselt Fusion 360 automatisch in den Offline-Modus. Sowohl der gelbe als auch der rote Punkt werden nicht mehr angezeigt, wenn das Problem behoben wurde. Fusion 360 sollte automatisch eine neue Verbindung herstellen.

 

image008.gif

 

Stellen Sie sich den Online/Offline-Schalter wie einen Lichtschalter in Ihrem Haus vor. Bei einem Stromausfall bleibt der Lichtschalter auf der "Licht an"-Position. Wird die Stromversorgung wiederhergestellt, gehen die Lampen wieder an.

 

 

Modellierung:

Neu! Unterbrechen/Anhalten einer Berechnung oder Wiedergabe

 

image010.gif

 

Bei einem früheren Update haben wir die Wiedergabe-Schaltfläche in die Mitte verschoben. Wenn Sie jetzt versehentlich die Zeitachse abspielen, können Sie die Wiedergabe anhalten. Auch wir kennen das Gefühl der Unsicherheit, das sich bei langen Berechnungen einstellen kann - wenn man nicht weiß, ob die Berechnung korrekt durchgeführt wird oder ob sich die Software aufgehängt hat. Deshalb können Sie Vorgänge jetzt auch abbrechen, wenn die Berechnung zu lange dauert. Drücken Sie die ESC-Taste, um Alle berechnen, die Bearbeitung eines parametrischen Elements, Form fertig stellen oder Basiselement fertig stellen zu beenden.

 

Verbessert! Der Befehl Verschieben erfasst beim Verschieben von Komponenten nur die endgültige Position

Wir haben festgestellt, dass jedes Mal, wenn man eine Komponente mit dem Befehl Verschieben bewegte, die Option Position erfassen für jedes verschobene Exemplar verfügbar war. Das war nicht beabsichtigt. Eigentlich sollte mit dem Befehl nur die endgültige Position, nicht aber alle Positionen dazwischen erfasst werden. Jetzt wird der Befehl korrekt ausgeführt.

 

Verbessert! Neuer Gruppenordner wird oben angezeigt

image011.gif

 

In einer vorherigen Aktualisierung wurde mitgeteilt, dass Sie einen neuen Gruppenordner innerhalb eines Körper-Ordners erstellen können. Dies sollte die Übersichtlichkeit verbessern. Allerdings wurde der neue Gruppenordner ganz unten in der Liste erstellt. Wenn Sie nun einen neuen Gruppenordner erstellen, wird er ganz oben angezeigt.

 

 

 

Verbessert! UMSCHALTTASTE + Auswählen enthält jetzt nur sichtbare Elemente in einer aktiven Komponente

Es wurde ein seltsames Verhalten gemeldet: Wenn Sie die Tastenkombination UMSCHALTTASTE + Auswählen zum Auswählen einer Reihe von Zeitachsenelementen in einer aktiven Komponente verwendeten, wurden andere Elemente in anderen Komponenten, die in diese Zeitachse übernommen wurden, ebenfalls ausgewählt. Jetzt werden mit UMSCHALTTASTE + Auswählen nur die sichtbaren Elemente der spezifischen aktiven Komponente ausgewählt, so wie es sich gehört.

 

Wichtige Korrekturen:

  • Beim Bearbeiten eines Gewindes und anschließendem Beenden des Befehls wird das Gewinde nicht mehr verworfen.
  • SolidWorks 2017 funktioniert jetzt mit Fusion 360.
  • Sie können jetzt im Ausrichtungswerkzeug bleiben und mehrere Komponenten ausrichten, ohne den Befehl immer wieder neu aufzurufen.
  • Wir haben den Code geändert, sodass sich die Mittelfläche besser verhält und wirklich in der Mitte bleibt.

 

 

Skizzieren

Bezüglich der Dinge, über die wir in unserem letzten Roadmap-Updategesprochen haben, hier einige Worte von Jake Fowler, unserem Spitzen-UX-Designer für Projekte im Zusammenhang mit Skizzen.

 

"Unsere Updates bei Skizzen beziehen sich dieses Mal auf den 3D-Bereich (mit Ausnahme einer Reihe von Korrekturen des 2D-Solvers). Wir haben koinzidente 3D-Abhängigkeiten eingeführt (die jetzt durchgängig in 2D und 3D funktionieren), und wir haben eine Reihe von einfachen, aber effektiven Produktivitätsverbesserungen für 3D-Spline-Arbeitsabläufe vorgenommen. Durch diese sollten Splines beim Definieren von 3D-Formen sehr viel intuitiver werden."

 

 

Neu!3D-Abhängigkeiten Koinzident

image012.gif

 

Bisher konnten Sie Skizzenobjekte nicht von einem Punkt einer 3D-Geometrie im 3D-Raum abhängig machen. Jetzt funktionieren Abhängigkeiten zwischen Skizzenobjekten und Punkten/Scheitelpunkten im 3D-Raum genauso wie im 2D-Raum.

 

Verbessert! Erstellen tangentialer oder glatter Abhängigkeiten direkt mit Modellkanten

 

image013.gif

 

Wir haben tangentiale und glatte Abhängigkeiten verbessert, sodass Sie 3D-Geometrie nicht mehr manuell in die Skizze einfügen müssen. Sie sollten in der Lage sein, die Kanten einfach auszuwählen, von denen Sie das Skizzenobjekt abhängig machen wollen, und das war's schon! So einfach funktioniert es.

 

Verbessert! 3D-Spline-Griff

image014.gif

 

Die Verwendung der Manipulatoren des Befehls Verschieben/Kopieren zum Verschieben von Spline-Griffen war ziemlich kompliziert, und wenn Sie nicht in das Geheimnis eingeweiht waren, hatten Sie es ziemlich schwer. Jetzt werden Spline-Griffe im Befehl Verschieben ein-/ausgeblendet, indem Sie die Spline-Punkte auswählen. Dabei können alle direkt im Werkzeug Verschieben bearbeitet werden - Sie müssen sie nicht erst aktivieren.

 

Verbessert!Verschieben und Ziehen eines Spline-Punkts

 

image015.gif

 

Wenn Sie jetzt den Befehl Verschieben/Kopieren verwenden und einen Spline-Punkt mit den Manipulatoren ziehen, verlässt der Punkt seine Ursprungsebene, so wie erwartet, und wird nicht irgendwo in weiter Ferne auf seiner eigenen Ebene platziert.

 

Solver und andere Korrekturen:

  • Die Solver-Leistung wurde verbessert, sodass Skizzenanordnungslösungen schneller erfolgen und auch das Ziehverhalten besser ist.
  • Der SVG-Import ist nun bei bestimmten SVG-Typen weniger knifflig, und wir haben auch weniger Abstürze festgestellt.
  • Punkte, die bereits fixiert sind, können nicht mehr doppelt fixiert werden.
  • Sie müssen nicht mehr zweimal die TAB-Taste drücken, um Bemaßungswerte zu sperren und zum nächsten zu springen.
  • Bei Skizzierlinien, die auf einem Spline-Mittelpunkt gezeichnet wurden, wird jetzt eine Abhängigkeit Koinzident erstellt.

 

 

Blech - Vorschau

Es geht voran. Wir freuen uns, dass so viele von Ihnen diese Funktion testen, uns ein Feedback geben und fantastische Konstruktionen damit erstellen. Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir haben einige Verbesserungen an der Vorschau vorgenommen:

 

Verbessert! Die Option Blech befindet sich jetzt direkt unter Flicken im Arbeitsbereichsumschalter.

image017.gif

 

Neu! Verbinden von Konturlaschen mit einer Skizze

image018.gif

 

Wenn Sie mit Blechfunktionen arbeiten, sollten Sie diese Option auf jeden Fall ausprobieren. Damit können Sie Laschen verbinden und dafür sorgen, dass diese einer Skizzenkontur folgen. Erstellen Sie eine Skizze, wählen Sie die Kanten aus, an denen die Laschen beginnen sollen, und wählen Sie dann die Skizze aus. Das war's schon.

 

Technisch gesehen können Sie mit dieser Funktion Falze erstellen. Sie müssen lediglich die Form skizzieren - Fusion 360 erledigt den Rest. Durch Bearbeiten der Skizze wird die Lasche in Echtzeit aktualisiert. So können Sie die Konstruktion problemlos verfeinern.

 

Neu! Gehrungsoption jetzt im Werkzeug Lasche verfügbar

image019.gif

 

Wenn Sie Kantenlaschen erstellen, können Sie jetzt die Gehrungsoption umschalten, sodass die Laschen optimal gegehrt werden. Oder auch nicht. Sie entscheiden. Was zählt ist, dass die Funktion zur Verfügung steht.

 

Neu! Steuern von Gehrungslücken

image021.gif

 

Mit der Gehrungsoption steuern Sie normalerweise die Auftrennung/den Verbindungsabstand Ihrer Gehrungslaschen. Beim Bearbeiten der Regeln können Sie den Wert der Gehrung/der Auftrennung/des Verbindungsabstands ändern. Sobald diese Änderung gespeichert ist, wird das Blechbauteil aktualisiert.

 

Verbessert! Benutzeroberfläche zum Bearbeiten und Hinzufügen von Regeln

image022.gif

 

Anstatt mit der rechten Maustaste in der Blechregelbibliothek auf ein Material zu klicken, um die Regeln zu bearbeiten, können Sie das Symbol zum Bearbeiten und Hinzufügen neben den einzelnen Materialien verwenden, das wir hinzugefügt haben. Die Regeln werden angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger über das Material bewegen.

 

Neu! Erneutes Zuweisen von Regeln für Komponenten

image024.gif

 

Wenn Sie über mehrere Blechkomponenten mit unterschiedlichen Regeln verfügen und feststellen, dass Sie die Regel einer Komponente ändern müssen, können Sie dies jetzt tun, indem Sie auf die Schaltfläche Regel ändern klicken und die gewünschte Regel auswählen. Das Blechbauteil wird mit der neuen Regel aktualisiert. Ein Kinderspiel.

 

Neu! Kopieren von Regeln in die Bibliothek

image026.gif

 

Sie haben eine benutzerdefinierte Regel erstellt und möchten sie in der Bibliothek speichern? Klicken Sie mit der rechten Maustaste. Wählen Sie In Bibliothek kopieren aus. Fertig. Eindeutiger Vorteil.

 

 

Neu! Biege- und Eckenüberschreibungen

image028.gif

 

Nicht alle Laschen werden gleich erstellt, und einige erfordern eine besondere Behandlung. Beim Erstellen von Laschen können Sie jetzt Biege- und Eckenregeln für die jeweilige Komponente überschreiben. Überschreibungen sind möglich für: Biegung, Biegungsfreistellung, Biegung mit 2 Ecken und Biegung mit 3 Ecken.

 

 

2D-Zeichnungen

 

Neu! Erstellen von Detailansichten, Schnittansichten und Projektionsansichten einer Schnittansicht

image030.jpg

 

Wir haben gehört, dass Sie Ihre Ansichten gern verketten, und haben deshalb neuen Code in Fusion 360 hinzugefügt. Sie können jetzt Details einer Schnittansicht anzeigen und gleichzeitig eine Projektionsansicht einer anderen Schnittansicht erstellen oder sogar eine Schnittansicht einer Schnittansicht erstellen. Sehr praktisch.

 

Neu! Schnittansicht - Steuerung für Objekte zum Ausschneiden

image032.gif

 

Wenn Sie bisher eine Schnittansicht einer Baugruppe erstellt haben, wurde diese für die komplette Baugruppe erstellt. Jetzt können Sie auswählen, welche Komponenten/Körper für die Schnittansicht verwendet und welche ignoriert werden sollen.

 

Neu! Textausrichtung und Nummerierung

image034.gif

 

Wenn Sie jetzt ein Textfeld in Ihre Zeichnung einfügen, können Sie eine Auflistung mit Buchstaben, Zahlen und Aufzählungszeichen erstellen und den Text mit einem bestimmten Ausrichtungstyp (Ausrichtung) formatieren.

 

Ein weiterer Tipp: Sie müssen denselben Textblock nicht erneut eingeben und formatieren, wenn Sie ihn auf mehreren Blättern Ihrer Zeichnungen verwenden möchten (z. B. bei Vertraulichkeitshinweisen oder allgemeinen Toleranzvermerken). Markieren Sie im geöffneten Textfeld den zu kopierenden Text mit BEFEHLSTASTE + C oder STRG + C, und fügen Sie den Inhalt in ein anderes Textfeld auf dem gleichen oder einem anderen Blatt mit BEFEHLSTASTE + V bzw. STRG + V wieder ein.

 

 

Verbessert! Generieren einer einzelnen PDF-Datei für Zeichnungen mit mehreren Blättern

Mit dem letzten Update wurden mehrseitige Dokumente verfügbar. Doch bei der PDF-Ausgabe wurde für jedes Blatt eine eigene PDF-Datei erstellt. Wenn Sie Ihre Zeichnung jetzt als PDF-Datei exportieren, wird eine einzelne PDF-Datei erstellt, in der jedes Blatt auf einer Seite in der PDF-Datei dargestellt wird. Sehr praktisch.

 

 

Rendern und Grafiken

Neu! Schnittanalyse - benutzerdefinierte Farben

 

image035.gif

 

Für das Werkzeug Schnittanalyse gibt es jetzt eine Option, mit der Sie einem beliebigen Schnitt eine benutzerdefinierte Farbe zuweisen können. Vorgabemäßig erhält jede Komponente, die geschnitten wird, eine eigene, von der Sitzung abhängige Komponentenfarbe. Stellen Sie für die Querschnittsfarbe Benutzerdefiniert ein, und wählen Sie eine Farbe. Die Schnittanalyse wird mit dieser Farbe aktualisiert.

 

Verbessert! Aufkleber sind jetzt im 3D-Web-Viewer sichtbar

image037.gif

 

Bisher wurden die Aufkleber in Ihrer Konstruktion im 3D-Web-Viewer nicht korrekt angezeigt, wenn Sie Ihre Konstruktion über einen öffentlichen Link mit einem anderen Anwender teilten. Jetzt werden die Logos wie erwartet angezeigt.

 

 

Verbessert! Lokales Rendering und Cloud-Rendering verwenden jetzt eine einheitliche Rendering-Engine

image039.jpg

 

Unabhängig davon, welchen Renderpfad Sie nehmen (lokal oder in der Cloud), Ihre Renderings sehen jetzt immer gleich aus. Dies liegt daran, dass wir endlich die Render-Engine vereinheitlicht haben, sodass Ihre Ergebnisse in jeder Beziehung gleich sind. Das Rendering auf der linken Seite wurde lokal gerendert, und das auf der rechten Seite in der Cloud. Mit Ausnahme der Benutzeroberfläche um das Rendering können Sie keinen Unterschied zwischen beiden Renderings ausmachen.

 

 

Simulation

Verbessert! Benutzeroberfläche für Verfeinerung adaptiver Netze

 

image041.gif

 

Dies war das alte Dialogfeld für die Verfeinerung adaptiver Netze. Das Benutzererlebnis war etwas merkwürdig. Wenn der Schieberegler von Kein zu Hoch geschoben wurde, hatte man kein Gefühl für die inkrementellen Anpassungen, und die Aktivierung/Deaktivierung von Automatische Verfeinerungssteuerung war schwerfällig.

 

image043.gif

 

Wir haben das Dialogfeld bereinigt und die Schieberegler-Inkremente verbessert. Außerdem haben wir das überflüssige Kontrollkästchen entfernt. Viel besser.

 

HSM

Neu! 3D-Morph-Strategie

image045.gif

 

Machen Sie sich bereit: die Morph-Werkzeugwegstrategien sind jetzt im Dropdown-Menü für 3D-Werkzeugwege verfügbar. Leitkurven-Morph ist eine Schlichtstrategie, die sich sehr gut für flache Bereiche zwischen zwei gekrümmten Konturen eignet, die eine einheitliche Schnittrichtung erfordern. Wir haben diese Strategie eine Weile getestet, und jetzt ist sie bereit für die Öffentlichkeit.

 

 

Neu! Erstellen von Werkzeugwegen direkt in der Netzkörpervorschau

 

Ja. Sie können STL- und OBJ-Dateien jetzt direkt in die Vorschau des Netz-Arbeitsbereichs einfügen und dann CAM-Werkzeugwege direkt darauf erstellen. Nachfolgend finden Sie eine Anleitung.

 

Klicken Sie zunächst auf Erstellen > Netz erstellen. Dadurch gelangen Sie in den Netz-Arbeitsbereich. Stellen Sie sicher, dass diese Option in Abschnitt Vorschau Ihrer Voreinstellungen aktiviert ist, wenn diese Option hier nicht angezeigt wird.

 

Klicken Sie dann auf Netz einfügen, und suchen Sie die Konstruktion, mit der Sie arbeiten möchten.

 

image048.gif

 

Nach dem Einfügen möchten Sie vermutlich die Funktionen Rotieren, Zentrieren und Fixieren verwenden.

 

image050.gif

 

Dafür ist die zuvor eingefügte Konstruktion jedoch oft zu dicht. Hier hilft es, die Konstruktion neu zu vernetzen und zu reduzieren, damit Sie einfacher damit arbeiten können. Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für einen Vorher-Nachher-Vergleich einer Konstruktion. Die Konstruktion links ist viel zu dicht, während Sie mit der Konstruktion auf der rechten Seite gut arbeiten können.

 

image052.gif

 

image054.gif

 

Wechseln Sie nach dem Bereinigen des Netzkörpers zum CAM-Arbeitsbereich, um Ihre Werkzeugweg-Strategien zu erstellen. Stellen Sie sicher, dass der Netzkörper in Ihren Einstellungen als der Modellkörper ausgewählt ist.

 

Beachten Sie, dass sich der Netz-Arbeitsbereich immer noch im Vorschau-Arbeitsbereich befindet. Die Erstellung von Werkzeugwegen für Netzkörper läuft daher noch nicht komplett glatt. Wir freuen uns über Ihre Ideen und sind immer bereit, mit Ihnen über Ihre Erfahrungen zu sprechen.

 

 

Neu! Vorschau für Bohrungen durch Volumenkörper

 

image056.gif

 

Beim Erstellen einer Bohrstrategie sehen Sie jetzt in einer Vorschau, wie weit der Bohreinsatz in das Bauteil, in das Sie bohren, hineingeht. Dies sollte dazu beitragen, Fehler zu verhindern (z. B., dass komplett durchgebohrt wird oder Halterkollisionen), sodass Sie sich auf die positiven Dinge konzentrieren können (z. B. die Erstellung weiterer beeindruckender Bauteile).

 

 

Neu! Umschalten des Weltursprungs jetzt im CAM-Arbeitsbereich verfügbar

Diejenigen unter Ihnen mit Adleraugen haben vielleicht schon bemerkt, dass die Sichtbarkeit für den globalen Ursprung jetzt auch im CAM-Arbeitsbereich verfügbar ist. Sie müssen nicht mehr zwischen dem Modell- und dem CAM-Arbeitsbereich hin- und herwechseln, um den globalen Ursprung zu verwalten. Wir haben dies getestet und einige Instanzen gefunden, bei denen der Ursprung nicht angezeigt wird. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, sagen Sie uns Bescheid.

 

 

Neu! Erstellen eines Rohteils aus einem Volumenkörper jetzt für die Restmaterialbearbeitung verfügbar

 

image058.gif

 

Wenn Sie die Restmaterialbearbeitung durchführen, werden Sie sich freuen, zu hören, dass die Erstellung eines Rohteils aus einem Volumenkörper jetzt eine Option auf der Registerkarte Rohteil im Dialogfeld Einrichten ist.

 

Neu!Feld für den Produkt-Link in der Werkzeugbibliothek verfügbar

 

 image060.gif

 

Haben Sie den Link zur Seite, auf der Sie Ihre Werkzeuge gekauft haben? Fügen Sie diesen als Teil der Werkzeugeigenschaften hinzu, indem Sie ihn im neuen Feld Produkt-Link eingeben. Jetzt können Sie direkt in der Werkzeugbibliothek alle Ihre Werkzeuge im Blick behalten und nachverfolgen, wo Sie sie gekauft haben.

 

Neu! Optionen im Kontextmenü für Stammobjekte

 

image062.gifimage064.gif

 

 

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf den Setup-Stammordner klickten, konnten Sie bisher den Ordner nur erweitern oder minimieren, was nicht sehr hilfreich war. Wenn Sie jetzt mit der rechten Maustaste klicken, stehen Ihnen die Optionen Werkzeugweg berechnen, Simulieren und Postprozess zur Verfügung, oder Sie können zum Einstellblatt navigieren, wo sich alle Ihre Setups befinden.

 

Neu! Aktualisierte Postprozessoren         

 

image066.jpg

 

Wir haben eine Reihe von Haas-Postprozessoren aktualisiert. Generic Heidenhain, Generic Mach 3 Turning, Generic Robodrill und ein paar andere sind ebenfalls überarbeitet worden. Sie sind hier erhältlich.

 

Neu! In der Werkzeugbibliothek stehen jetzt Beispielwerkzeuge zum 2D-Schneiden zur Verfügung

 

image068.gif

 

Unser Fehler - offensichtlich wurden sie nie hinzugefügt. Nun müssen Sie Nicht-2D-Schnittwerkzeuge nicht mehr bearbeiten und so tun, als ob es sich um 2D-Schnittwerkzeuge handelte.

 

Und das war's!

 

Zusätzlich zu diesen neuen Funktionen haben wir weitere Fehler behoben und die Software allgemein verbessert. Einige dieser Verbesserungen werden Ihnen gar nicht auffallen; andere haben wir explizit mit Ihnen im Forum diskutiert. Wir sind sehr dankbar für Ihre Teilnahme und freuen uns auf Ihr Feedback. Viele Grüße

Keqing und das Fusion 360-Team

 

 

-----------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Kudos!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Tarek Khodr
Community Manager