Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Zeichnungen im Modellbereich auf Layouts verteilen und in pdf plotten

8 ANTWORTEN 8
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 9
MichaelSchnabelS2169
289 Aufrufe, 8 Antworten

Zeichnungen im Modellbereich auf Layouts verteilen und in pdf plotten

Hallo,

 

ich hoffe ich schreibe mein Anliegen verständlich und jemand kann mich dabei unterstützen.

Ich habe von jemanden eine exportierte DWG (aus Autodesk Civil 3D) bekommen.

Im Modellbereich befinden sich 26 Zeichnungen (alle gleich groß) und diese wurden auch einzeln als Layout exportiert. Nun sollen alle Zeichnungen separat in der Größe A3 im Format PDF erzeugt werden.

Da ich NUR im Modellbereich arbeite und NIE etwas mit Layout`s zu tun hatte, habe ich keine Ahnung, wie ich diese Aufgabe, ohne jede Zeichnung einzeln "anzufassen", schnellstens erledigen kann.

 

Weiß jemand, wie man mein Anliegen "einfach" erledigen kann?

 

Vielen Dank vorab

Tags (1)
8 ANTWORTEN 8
Nachricht 2 von 9
cadffm
als Antwort auf: MichaelSchnabelS2169

Hi,

 

da sind zwar Layouts, aber die sind nicht eingerichtet, also wertlos (ohne das man die Ansicht einrichtet und eine sinnvolle Seiteneinrichtung wählt.

Für dich wäre also 26x drucken aus dem Modellbereich, wenn man es nur 1-2x benötigt, der sinnvolle Weg.

Dennoch beschreibe ich es kurz, wenn ich auch keine sinnvolle (Plan)abmessung sehe im Modell.

- Sebastian -
Nachricht 3 von 9
cadffm
als Antwort auf: MichaelSchnabelS2169

Ich denke anhand der sinnlosen Abmessung der Planrahmen Delta X = 20.486, Delta Y = 13.399

und der wirren Angabe im Plankopf 1:50 / 2 das es in 1:50 gezeichnet ist, ab um 50% verkleinert ist,

druckt man es doppelt so groß, so erhält man 1:50 - wirklich schräg und aufgrund fehlender Maße

nur geraten!

Du würdest jetzt also (im Modell) mit Fensterwahl einen Aussenrahmen überspannen

und mit 1:0.05 auf A3 drucken, auch wenn der gedruckte Rahmen überhaupt keinem normalen Format entspricht,

was unlogisch ist bei Formaten bis A3.

 

ICH würde es an deiner Stelle aber anders machen, um wenigstens etwas aufzuräumen, ich würden alles im Modellbereich mit Faktor 20 skalieren (dazu all Layer entsperren und tauen, was aber hier schon der Fall ist),

so hat man dann wenigstens die Rahmen in 1:1 statt 1:20 und kann mit Faktor 1:1 drucken.

 

Die Text sehen immer noch mies aus, weil ich keine Schriftart "AKG DIN 6776" habe, welche hier verwendet wurde.

 

- - -

 

nun zum Layout:

Die Ansichtfenster und Seiteneinrichtung sind für die runde Ablage, also nicht zu gebrauchen.

Ich würde eigentlich komplett neu anfangen, aber da die Layouts bereits so schön benannt sind - warum nicht:

Ich gehe auf Layout QP-GR_1_220 weil ich davon ausgehe das es "Seite 1" ist, wofür das Layout "AKG" angelegt wurde, keine Ahnung.

 

Glücklicherweise ist die aktuelle Situation das man sich im Papierbereich befindet und nicht wie

in den meisten(?) anderen in einem Ansichtsfenster (BÖSE), siehe Statusleiste, Button [MODELL] statt [PAPIER].

Die Befehle dazu sind überigens MBEREICH und PBEREICH, aber man kann auch den Knopf in der Statuszeile für einen Wechsel nutzen.

 

Ich starte mit Befehl PLOT, den ich missbrauche um die Seiteneinrichtung anzulegen.

Drucker 'DWG TO PDF.pc3", Blattformat "ISO FULL BLEED A3 (420.00 x 297.00 mm)

Plotbereich GRENZEN und PLOT ZENTRIEREN

Plotmassstab auf 1:1

Querformat,

} Optional und eine Gute Idee: Jetzt speichern wir die Einstellung als benannte Seiteneinrichtung

} oben in der Mitte steht [Hinzufügen..] einer Seiteneinrichtung, da geben wir dann den Namen

} PDF_A3Q_Farbe ein, so weiß man gleich worum es geht in der Einrichtung.

dann drücke ich [Auf Layout anwenden] und breche ab [Abbrechen]

Ich lösche das Ansichtsfenster und erstelle ein Neues, Befehl MANSFEN<enter><enter>

bevor man das zweite Enter drückt, einmal die Rückmeldung vom Programm lesen, so sieht man

was man mit dem zweiten Enter macht, nämlich ein Ansichtsfenster auf der Grenze des

plotbaren Bereichs anlegen, also den größtmöglichen Bereich der gedruckt werden kann mit den Einstellungen

und das ist bei diesem Blattformat identisch zu der Außenkante des Blattformates, weil es keinen

nicht-druckbaren Rand gibt.

 

Neue Ansichtfenster zeigen ALLES aus dem Modellbereich (da wird nichts "importiert" in Layouts) so groß wie möglich,

also ein ZOOM GRENZEN..

Jetzt kann man in das Ansichtsfenster springen (Doppelklick in die Mitte, oder MBEREICH, oder die Taste in der Statusleiste)

und die Ansicht anpassen, in dem Fall: ZOOM FENSTER oder ZOOM OBJEKT(und die Außenkontur des 1.Blatt wählen).

Wieder raus aus dem Ansichtsfenster  (Doppelklick außerhalb, oder PBEREICH, oder die Taste in der Statusleiste).

Ansichtfenster markieren und den Benutzerspezifischen Faktor (nennt sich in neueren Versionen anders) einstellen,

genau Faktor 20, Falls du im Modell nichts skaliert hast, oder Faktor - falls du das Modell um Faktor 20 skaliert hattest.

Das sieht dann so aus:

cadffm_0-1708120070483.png

 

Das würde man noch 25x so oder so ähnlich machen..

Im Plotdialog würde man nur noch oben aus der Liste der Seiteneinrichtungen

'PDF_A3Q_Farbe' wählen, dann [Auf Layout anwenden] [Abbruch]

Du merkst: SO ist das Quatsch für nur 1x drucken, aber wenn man es öfters benötigt,

dann zahlt es sich aus. Auch zum direkten erstellen von mehrseitigen PDFs zum Beispiel!

 

Warum würde ich es komplett neu machen? Weil man dann "fertige" Layouts kopieren kann,

die Ansichtsfenster stimmen dann im Layout schon mal und auch die Seiteneinrichtung,

man muss nur noch die Ansicht korrigieren -> was dann wohl der schnellere Weg wäre.

 

 

Es gibt auch Tools die sowas überflüssig machen, oder gar diesen Aufwand mit einem Klick umsetzen

und dabei noch mehr erledigen, zum Beispiel benannte Ansichten Anlegen - die kannst du auch im

Modell zum Drucken nutzen, oder auch gleich ein Script dazu generieren für den Plot usw.

Aber Standard AutoCAD, da muss man leider sagen - die Datei / der Inhalt - so schön sauber er auch ist,

für das Thema Drucken ist das Murks, komplett.

 

 

 

 

- Sebastian -
Nachricht 4 von 9

Guten Morgen,

 

vielen Dank für die Ausführliche Antwort - hast Dir echt ne Arbeit gemacht. Ja, ich habe es dann "von Hand" gemacht das eine mal. Verwunderlich ist, dass von Autodesk CIVIL kein besseres DWG als Export möglich ist. Evtl gäbe es vielleicht noch was bei den Einstellungen im Export zu ACAD, aber ich habe halt kein Autodesk CIVIL. Meine Tochter, die gerade Ihre Bachelorarbeit macht, sagte mir, bei den anderen DWG`s war es besser, kamen auch "1:1 rüber" und die Layout`s konnten verwendet werden. Gabz komische Sache.

Kennst Du so ein Tool (Es gibt auch Tools die sowas überflüssig machen,)??

 

Vielen Dank Dir

Nachricht 5 von 9
cadffm
als Antwort auf: MichaelSchnabelS2169

Für mich brauchts keine Einstellung und kein Tool,

derjenige hat es einfach verpasst die Layouts anzulegen!

Wobei, wenn ich sehe das es viele Layouts mit tollem Namen gibt, sieht es für mich so aus als hätte es ein Problem beim erstellen gegeben.

 

Du sagst ja selbst das andere Dateien ordentliche Layouts hatten.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 6 von 9
thomas.rausch
als Antwort auf: cadffm

Ich bin jetzt etwas verwirrt, weil ich beim Öffnen der dwg eine völlig andere Situation vorfand

es mag ungewöhnlich sein, im Modellbereich 26 "Layouts" zu erstellen, aber die sind alle mit der Einheit Meter 1:1 gezeichnet und haben einen Rahmen von 20.5x13.15 der 20:1 ausgedruckt einen Rahmen von 410x263 ergibt. Das kann man unter Berücksichtigung des zusätzlichen Druckerrahmens auf A3 ausgeben.

Im Layoutbereich gibt es 26 eingerichtete Layouts mit einen Ansichtsfenster 1:50 der das jeweilige "Layout" des Modellbereichs beinhaltet. Nur Layout "QP-GR_1_220" ist verunglückt und die verwendete Schriftart habe ich nicht.

Alle Layouts sind mit dwg to pdf.pc3 auf A3 erstellt

Nachricht 7 von 9
cadffm
als Antwort auf: thomas.rausch

Danke für den Hinweis.

 

Na da habe ich ja später was zu lachen, wenn ich mir alles noch einmal von Null an ansehe, zurück am Acad.

 

Und dann werde ich hier wieder alles gerade rücken.

 

 

 

 

 

 

- Sebastian -
Nachricht 8 von 9
cadffm
als Antwort auf: MichaelSchnabelS2169

Hi Michael,

 

danke Thomas Beitrag muss ich hier noch einmal etwas ergänzen.

 

1. Die Layouts sind nicht alle Schrott, jedoch die ersten zwei schon, zusätzlich hatte ich wohl unbemerkt ein Problem auf meiner Seite und alles zusammen ergab das Resultat: Layouts nicht zu gebrauchen.

 

    Mir ist jetzt natürlich nicht bekannt ob du selbst, oder der Ersteller die ersten beiden verbockt hat (es ist ja nicht die Originale Erstellerdatei), aber ich ging von der Originaldatei des Erstellers aus, heute sehe ich aber: Ist es nicht.

 

2. Ich öffnete die Datei, aktuell was Layout QP-GR_1_220, die Ansicht / das Ansichtsfenster ist nicht ordentlich eingestellt,

zeigt gar auf die falsche Seite, falscher Skalierfaktor.

Auf Layout AKG gewechseltr, ebenfalls keine sinnvolle Einrichtung des Ansichtsfensters vorgefunden,

keine sinnvolle Seiteneinrichtung..

und machte noch 4-5 dieser Stichproben bei der MIR das Layout falsch angezeigt wurde in dem Moment,

so kam zu dem Ergebnis: Nicht zu gebrauchen.

 

Jetzt, nach Thomas seinem Hinweis, bin ich auf ein Problem mit meinem AutoCAD, oder auch

einem Problem mit dieser Datei gestolpert - mit diesen Details will ich dich aber nicht nerven oder verunsichern,

ich wollte hier nur sagen: Die Layouts sind besser wie zuvor angenommen.

Wärden alle Layouts chic, so würde man einfach PUBLIZIEREN aufrufen und das ganze in eine mehrseitige oder vielen einzelseitige PDF publizieren & fertifg.

 

Bitte sag dem Ersteller das es mir leid tut, aber die Technik hat mir hier einen bösen Streich gespielt,

was und warum werde ich für mich selbst noch genauer klären (und sollte die DWG Schuld oder Teilschulf bekommen, so melde ich mich noch einmal).

 

@thomas.rausch  Ich schreibe dazu PM

 

Gruß Sebastian

 

- Sebastian -
Nachricht 9 von 9
thomas.rausch
als Antwort auf: cadffm

Hallo,

ich habe mir die Datei nochmals angeschaut und gehe nicht von einem Programm- oder Exportfehler aus.

Layout AKG scheint mir ein Arbeitslayout oder Kopiervorlage zu sein.

Layout 220 wie bereits erwähnt, wohl verunglückt.

Bis Layout 640 sieht alles richtig aus

Ab Layout 660 bis zum Ende ist der Modellbereich aktiviert, das Ansichtsfenster nicht gesperrt und der Bereich nicht auf den richtigen Ausschnitt gezoomt. Die sehen aus wie Layout AKG, deshalb meine Idee "Kopiervorlage"

Es entsteht der Verdacht, dass die dwg noch nicht fertiggestellt war. Womöglich war Feierabend und sollte am nächsten Tag weiterbearbeitet werden. Aber wie das bei Bachelorarbeiten so ist, es war der Abend vor dem Abgabetag und dann wurde es unfertig verschickt.

 

Offenbar hatte ich bei meinen Stichproben meist die richtigen Layouts erwischt und cadffm die unfertigen, deshalb unsere sehr unterschiedlichen Einschätzungen.

 

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen