Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Warnung/Fehler bzgl. nicht planarer Polygone bei Split/Obj. teilen Map3D2014/shp

5 ANTWORTEN 5
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 6
g.ochsenhofer
533 Aufrufe, 5 Antworten

Warnung/Fehler bzgl. nicht planarer Polygone bei Split/Obj. teilen Map3D2014/shp

Hallo,

 

ich verwende derzeit einen Kataster in Form eines Shapes und teile bzw. füge Polygone dieses Katasters zusammen.

Im Falle des Teilens zeichne ich in manchen Fällen eine Polylinie vor, auf deren Basis die Polygone geteilt werden sollen.

 

Nun kommt beim (fehlgeschlagenen) Einchecken in manchen Fällen folgende Meldung:

 

 

MapFeatureSplit fehlgeschlagen.

Ungültige Geometrie.

Warnung: Die Bearbeitung nicht planarer Polygone kann unerwartete Ergebnisse zur Folge haben.
Warnung: Die Bearbeitung nicht planarer Polygone kann unerwartete Ergebnisse zur Folge haben.

Das Objekt wurde nicht in der Zielobjektquelle gespeichert.

2=Der Geometrietyp ('Polygon') des Objekts führt zu einem Konflikt mit dem Symboldateityp ('PolygonZ').
1=FDO-Befehl konnte nicht ausgeführt werden.

Objekt konnte nicht eingefügt werden.

Default:EZF_NUTZ_polygon (), Rev# <0>

 

 

Screenshots der Eigenschaften der betroffenen Polygone und der Polylinie sind angehängt.

 

Ich ahne zwar, in welche Richtung es geht, weiß aber nicht was ich anders machen soll, um diese Fehler zu vermeiden; zumal die Meldung nicht immer kommt. 

 

Danke!

 

Nachtrag:

Poly1_fehler.png ist ein "fehlerhafte" Polygon;

Poly2_fehler.png ein "funktionierendes" Polygon

5 ANTWORTEN 5
Nachricht 2 von 6
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: g.ochsenhofer

Hi,

 

ein paar Rückfragen...

  • Sind die Daten noch SHP oder bereits umgewandelt in... (SDF, SQLite, aus einem Server wie Oracle, MS-SQL, ..)? Mal in SDF umwandeln kann schon helfen (_MAPIMPORT von SHP in leere DWG, dann _MAPEXPORT in ein SDF und mit diesem weiterarbeiten, Achtung, dass Objektdaten mitgenommen werden)
  • Sind die Daten direkt vom BEV oder selbst erstellt oder zuvor schon modifieziert worden?
  • Und tritt dieses Verhalten immer beim gleichen Element auf oder mal da, mal dort?

Wenn es elementabhängig wäre, würde ein Upload dieser Daten (damit ich direkt angreifen kann) hilfreich sein.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 3 von 6
g.ochsenhofer
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Hallo,

 

danke für die rasche Antwort

 

x) Daten sind SHP, direkt vom BEV bezogen, wurden aber modifiziert

x) Ich schicke die Daten via Mail

x) Bei manchen Elementen funktioniert das Teilen problemlos auf diese Variante, bei manchen nicht; die Polylinien sind zum Teil mit Objektfang/Hilfslinie erstellt

 

Ich vermute dass es von meiner Arbeitsweise abhängt.

 

Nachricht 4 von 6
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: g.ochsenhofer

Hi,

 

das Ergebnis nach dem Öffnen bei mir sieht schon anders aus, damit meine ich, dass das Beenden von Map3D und Speichern zurückgeschrieben hat (wohl anders als erwartet).

Ich würde den Weg mit MAPEXPORT und MAPIMPORT gehen, aus 2 Gründen

  • SDF ist in Map3D performanter als SDF
  • beim Import und nachfolgenden Export werden (einige) Daten zurechtgerückt, wenn es Unstimmigkeiten (Umlaufrichtung, Mehrfachvertizes, ...) gäbe, (muss nicht) kann aber vorteilhaft sein.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 5 von 6
g.ochsenhofer
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Danke!

Diese Variante habe ich einmal probiert, und konnte den Fehler bisher nicht reproduzieren.

Allerdings hat das aus der Ursprungs-shp erzeugte und exportiere sdf einen marginal anderen Bearbeitungszustand als jener, der mir mit der Ursprungs-Autocaddatei & Ursprungs-shp angezeigt wird.

 

Das ist mir leider nicht mehr nachvollziehbar.

 

Nachricht 6 von 6
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: g.ochsenhofer

Hi,

 

vielleicht sind in diesem Projekt (auch wegen der nicht erklärbaren Unterschiede, was bei wem ausgecheckt ist und was nicht) schon "Knoten" in dem Datensatz.

Für's nächste Projekt würde ich gleich als erstes damit anfangen, von SHP auf SDF, mit SDF dann arbeiten. Und wenn man SHP zurückgeben muss, dann nachfolgend genauso wieder von SDF auf SHP "zurück-übersiedeln". 😉

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen