Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Überprüfung der Schraffur

8 ANTWORTEN 8
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 9
SimonEE7Z9
433 Aufrufe, 8 Antworten

Überprüfung der Schraffur

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe folgende Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Schraffur (eines Polygons) darauf zu überprüfen, ob diese auf den naheliegendsten Punkten liegt oder einfach in der Luft schwebt? 
-> Ich habe Einen Plan kopiert und in eine neue Grundlage eingefügt. Diese weist jedoch minimale Abweichungen auf gegenüber der vorherigen Grundlage. Leider kann ich nicht einfach die Schraffuren wieder zurück verschieben, sondern muss jeden einzelnen Eckpunkt wieder auf die Grenzpunkte schieben. Ich bin soweit fertig, möchte dies jedoch nochmals möglichst effizient überprüfen, sodass ich die Ecken, welche nicht auf den Grenzpunkten liegen, direkt sehe (evtl. mit einem Programm oder optimalerweise direkt im CAD).

Ich danke schon im Voraus, falls jemand eine Antwort auf mein Anliegen findet.

Freundliche Grüsse

Simon Widmer

PS: Falls es dies (noch) nicht gibt, bitte ich darum, mir auch dies mitzuteilen.

Beschriftungen (1)
8 ANTWORTEN 8
Nachricht 2 von 9
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: SimonEE7Z9

Hi,

 

generelle Antwort:

Nein, man kann einer Schraffur nicht mitteilen, dass diese sich - im Nachhinein - an Objekten anlegen soll/an solche ausrichten soll. Das schon deswegen, da es dazu Intelligenz braucht.

Als Beispiel dazu: in welche Richtung sollte die Schraffur hier wandern?

 

20210316_172132_0001.png

 

Was vielleicht helfen könnte, wenn man den Weg zu der Daten-/Geometrieverfremdung kennen würde. Dann kann man per kleinem Programm dieses vieleicht der Schraffur höflich mitteilen und um Anpassung bitten ;))

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 3 von 9
cadffm
als Antwort auf: SimonEE7Z9

Ich stimme Alfred voll und ganz zu, aber meine Antwort fällt ganz anders aus:

 

>>"die Schraffur (eines Polygons) "
>>" Ich habe Einen Plan kopiert und in eine neue Grundlage eingefügt. Diese weist jedoch minimale Abweichungen auf gegenüber der vorherigen Grundlage. "

 

 

Wenn das so stimmt dann wurde der erste Fehler bei der Erstellung gemacht: Nicht-assoziative Schraffuren erstellt

(oder hinterher die Assoziation entfernt).

Es ist also nicht die Schraffur eines Polygons, sondern irgendeine Schraffur die rein gar nichts mit dem Polygon zutun hat.

 

Lösung vorher: Assoziative Schraffuren nutzen

 

Lösung hinterher1:  Eigentlich sollte es dennoch mit den Daten wie in der Quelldatei übereinstimmen,

wenn dem nicht so ist, dann sind die Daten recht klein und/oder sehr weit vom Nullpunkt des WKS entfernt!?

Wenn du mal bitte QUELL und ZIELdatei (mit der bereits eingefühten, aber nicht bearbeiteten Kopie der Daten) zur Verfügung stellst,

dann schaut sich das mal wer an..

 

Lösung hinterher2: Darf die Polylinie nicht verändert werden? Dann gibt es keine andere Lösung,

außer natürlich die Lösung der faulen Laute wie mich: Schraffur neu erstellen und damit auf der sicheren Seite sein.

 

L3: Falls die Polylinie angepasst werden darf, dann kann man auch aus den Schraffurdaten ein neues Umgrenzungsobjekt generieren.

 

 

Du siehst: Viel Fachwissen, aber ohne die Hintergründe, Daten und Umstände zu kennen

kann man nicht "den besten Weg" vermitteln.

 

- Sebastian -
Nachricht 4 von 9
SimonEE7Z9
als Antwort auf: cadffm

Vielen Dank für die Antwort.

Was ich vor allem wissen wollte war; Kann man überprüfen, ob die Schraffur mit jedem Eckpunkt auf einem anderen Punkt (z.B. Polygonpunkt bzw. Grenzpunkt) liegt?
-> Die Neue Grundlage ist nicht kongruent zur alten, sondern weist minimale Abweichungen zur alten auf, was aber auch so sein soll. Daher liegen die Eckpunkte der Schraffur nicht mehr auf den Grenzpunkten, sondern leicht daneben. Und ich möchte jetzt, nachdem ich alle von Hand wieder auf die Grenzpunkte geschoben habe, überprüfen, ob ich nicht irgendwo eine Ecke vergessen habe, die noch "frei im raum" liegt.
Wichtig zu sagen ist vielleicht auch noch, dass es keine geschlossenen Polygone um die Schraffuren gibt, aus der man einfach die Schraffur neu erstellen kann - sonst hätte ich das gemacht, sondern es sind einzelne Grenzlinien.

 

SimonEE7Z9_0-1615966815222.png

 

Hier liegt die obere Ecke der Schraffur schön auf dem Grenzpunkt und die untere eben nicht ganz.
Genau diese Ecken, die nicht ganz auf dem Grenzpunkt liegen, suche ich (Auf diese möchte ich den Plan überprüfen, sodass ich diese bereinigen kann).


Ich hoffe, ihr versteht nun meine Frage. Ich glaube, es ist auch extrem kompliziert, was ich da machen will.

 

Wenn das nicht gehen sollte mit der Überprüfung, dann erstelle ich sicherheitshalber einfach jede Schraffur nochmals neu.

Freundliche Grüsse
Simon Widmer

Nachricht 5 von 9
SimonEE7Z9
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

"Was vielleicht helfen könnte, wenn man den Weg zu der Daten-/Geometrieverfremdung kennen würde. Dann kann man per kleinem Programm dieses vieleicht der Schraffur höflich mitteilen und um Anpassung bitten ;))"

-> Ist es auch möglich, dies nur zu überprüfen, ohne dass sich direkt alles neu anpasst (und möglicherweise auch falsch)?

Nachricht 6 von 9
cadffm
als Antwort auf: SimonEE7Z9

von hinten nach vorne:

wenn man ein Programm zur Korrektur (für diese Situation) schreiben könnte so umfasst es auch die Prüfung, also Ja. Nur prüfen geht dann auch.

 

Jetzt verstehe ich den Vorgang (hoffentlich), bitte bestätige meine Umschreibung, oder korrigiere.

 

DateiA

Quadrat mit Deckungsgleicher Schraffur, dieser wird kopiert.

DateiB hat an FAST gleicher Stelle ein Quadrat, Schraffur wird eingefügt.

Jetzt soll sich die Schraffur anpassen..

(das es sich nicht um ein geschlossenes Polygon handelt habe ich gelesen, nur für die einfache Beschreibung ignoriert)

 

Wenn es so ist:

 

geht es um ganz viele Objekte oder Einzelfälle, also nur eine Schraffur pro Vorgang?

 

Man kann eine Hilfsfunktion erstellen, wasserdicht wird die aber nicht sein{Erklärung spare ich mir vorerst}.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 7 von 9
SimonEE7Z9
als Antwort auf: cadffm

Ja, du hast den Vorgang richtig verstanden.
Es geht dabei um mehrere Objekte (mindestens ~60).

Und diese Hilfsfunktion, funktioniert die bei ~60 Objekten? Oder besser gefragt: kann man sie brauchen?

Nachricht 8 von 9
cadffm
als Antwort auf: SimonEE7Z9

Da es diese Hilfsfunktion ja (noch) nicht gibt

und nur der Anwender selbst für sich bestimmen kann ob man diese für den jeweiligen Fall praktikabel nutzen kann:

 

Kann ich leider keine Antwort geben.

 

Zum Verständnis ein Beispiel:

Das Programm nimmt den ersten Punkt der Schraffur,

muss dann in einem gewissen Umkreis nach Objekten suchen,

anschließend alle "Punkte" aller dieser Objekte überprüfen - ob denn einer ziemlich genau mit dem der Schraffur übereinstimmt.

 

Fall Nein: 99% Abweichung gefunden

Falls Ja: Dann ist bekannt das es eine Übereinstimmung gibt (gut)

aber es ist nicht bekannt ob es auch das Objekt ist mit dessen Punkt die Schraffur übereinstimmen soll.

 

Ich denke dazu wird man im Netz nichts finden und müßte so eine Funktion neu erstellen (lassen),

eine Hilfe wäre das natürlich, auch wenn es nicht 100% ist.

 

Da offene Konturen und nicht assoziative Schraffuren nicht mein Fall sind

ist für mich hier wohl der Zeitpunkt um auszusteigen.

 

- Sebastian -
Nachricht 9 von 9
SimonEE7Z9
als Antwort auf: cadffm

Okay, mir ist jetzt klar, wie das funktionieren sollte bzw. würde, wenn ein Programm vorhanden wäre.
Vielen Dank trotzdem, dass du dir Zeit genommen hast.

Freundliche Grüsse

Simon Widmer

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report