Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

sekundär-Block der von einem primär-Block drei Dinge ausließt mit nur einmal Verknüpfen

25 ANTWORTEN 25
Antworten
Nachricht 1 von 26
uwe.laessig
440 Aufrufe, 25 Antworten

sekundär-Block der von einem primär-Block drei Dinge ausließt mit nur einmal Verknüpfen

Hallo,

ich versuche einen sekundär-Block zu bauen der von einem primär-Block drei Dinge, mit nur einer Verknüpfung, ausließt.

Die Trassenpunkt-Nummer (welche ich eingetragen habe für den primär-Block)

und die Koordinaten (0Punkt vom primär-Block wo dieser sich in der dwg befindet) des primär-Blocks, welche es automatisch mit holen soll ohne diese Sachen jedesmal neu verknüpfen zu müssen.

Im Anhang eine dwg dazu.

 

Bekomme das irgendwie nicht hin 😞

Wer kann helfen?

Tags (1)
Beschriftungen (2)
25 ANTWORTEN 25
Nachricht 2 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

>>mit nur einer Verknüpfung, ausließt."

Unmöglich, sind ja drei verschiedene Dinge.

 

 

>>"Die Trassenpunkt-Nummer (welche ich eingetragen habe für den primär-Block)"

Redest du von einem Attributwert?

 

>>"welche es automatisch mit holen soll ohne diese Sachen jedesmal neu verknüpfen zu müssen"

Das geht logischerweiser nicht (ausser mit einem entsprechenden Tool welches die Aufgabe erledigt),

außer du bedienst dich existierender Objekte und holst Quell+Ziel-Objekt gemeinsam!

 

1. BlockreferenzA welche Daten aus BlockreferenzB bezieht..

2. Kopiere beiden Blockreferenzen

3. voila

 

>>"Im Anhang eine dwg dazu."

Kein Anhang im Post!

 

- Sebastian -
Nachricht 3 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Schau nochmal! Er sagte die drei Anhänge wären voll, zeigte allerdings nichts an. Jetzt ging es plötzlich.

Nachricht 4 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Datei ist jetzt da, wie du sehen kannst.

 

Aufgabe/Problem: Habe ich ja bereits oben beantwortet gehabt.

 

Nicht ootb, aber wie (fast) immer die TopLösung: Einfach die passende Tool-Lösung nehmen&anpassen oder direkt beauftragen.

- Sebastian -
Nachricht 5 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Du meinst ich soll im primär-Block schon die Position unsichtbar auslesen lassen und vom sekundär-block dann diese auch?

Nachricht 6 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Nein, ich meinte das man beim platzieren (erstellen) der Blockreferenz einfach ein -miteinander bereits verknüpftes-  Pärchen kopiert,

also primär+sekundär Blockreferenz mit einem Kopiervorgang kopieren, somit hast du alle DREI Schriftfelder.

Das ist die ootb Lösung, mit dem Nachteil das du dir deine Sekundären hinterher zurechtschieben musst.

Besser geht es nicht.

 

Lösung: Ein Funktionserweiterung welche Primär und Sekundär Blockreferenz abfragt und

nach den zwei Klicks die drei Schriftfelder selbstständig erstellt.

 

- Sebastian -
Nachricht 7 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Mmm. Ok, das war mir schon bei einem anderen Block aufgefallen das beim Kopieren von beiden es sich tatsächlich auf den neu kopierten beziehte.

Aber, geht nicht gegen Dich!, ich muss schon sagen das dieses schweineteure Programm irgendwie enttäuschend ist. Ich kann zwar alles einzeln abrufen aber nicht mehreres mit einem mal. Dafür brauch ich dann ne Funktionserweiterung? Welche dann wäre? Wo bekommt man sowas her?

Nachricht 8 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Aber, Danke erstmal CADffm

Nachricht 9 von 26
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

ich gebe zuerst zu, dass ich nicht verstehe, was "Primärblock" und "Sekundärblock" bedeutet.

Wenn aber das Ergebnis die Erstellung einer Tabelle sein soll, mit Inhalt Attributswerte von Blöcken, dann Einfügepositionen X und Y, dann wäre doch Datenextraktion eine Variante.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 10 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Du versuchst mit den Funktionen des allgemeinen Basisprogrammes (AutoCAD) eine spezifische Aufgabe zu erledigen,

also AutoCAD, Schriftfeld/Blöcke.

 

Du arbeitest zwar in MEP wenn ich mich recht erinnere [Produktversion nicht angegeben] , aber hier geht es aktuell nicht um MEP Objekte und zudem wäre MEP ohnehin nicht dafür gedacht = MEP => Lüftungs- und gebäudetechnische Anlagen.

 

Für deine Aufgabe (sofern ich damit richtig liege) gibt es ja CIVIL3D oder vllt auch MAP3D(was du auch hast),

aber das funktioniert dann auch nur wenn du nach den Regeln des C3D arbeitest.

 

>>"das dieses schweineteure Programm"

Nun, ein Traktor ist auch schweineteuer, aber er eignet sich nicht für ein 1/4Meile Rennen.

AutoCAD und MEP haben doch überhaupt nichts mit Trassierungen zutun (oder?)

Und noch der Hinweis: Du bezahlst nicht für DAS Programm, sondern für eine Lizenz welche ein ganzes Bündel an Softwarelösungen beinhaltet.

<ausgehend von einem Abonnenten>

_

 

>>"Dafür brauch ich dann ne Funktionserweiterung?"

Das Produkt hat mehrere Programmierschnittstellen, von daher kann man im Grunde "alles" haben/machen was man möchte,

einige logische Limitierungen mal ausgenommen.

 

>>"Welche dann wäre?"

Das war allgemeingesprochen, denn sicher wird es kein Werkzeug geben welches darauf wartet

das ein Block "TPV9_UL" gewählt wird um ein Attribut "Trassenpunkt" auszulesen und zusammen mit weiteren

Informationen das ganze über Schriftfelder in einem Block "TP-Koordinaten Text" darzustellen.

(Genau deswegen kann es auch so eine Funktion überhaupt nicht geben, nicht in allgemeingültiger Form)

 

Man kann sich aber so eine Funktion machen, bzw. eine ähnliche suchen und anpassen oder lieber direkt komplett beauftagen.

 

>>"Wo bekommt man sowas her?""

Programmerweiterungen, Tools, Applikationen, AddIns, PlugIns oder wie auch immer du es nennen möchtest:

 

a) Erstellt man selbst

b) Findet man in öffentlichen Foren

c) auf Herstellerseiten

d) oder auch im AutoDESK App-Store,

e) oder direkt beim Anbieter für individuelle Programmierlösungen / Programmierer

 

 

 

 

 

- Sebastian -
Nachricht 11 von 26
cadffm
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA


@Alfred.NESWADBA  schrieb:

ich gebe zuerst zu, dass ich nicht verstehe, was "Primärblock" und "Sekundärblock" bedeutet.

 

Ich habe es mir einfach mit BlockA und BlockB übersetzt, wobei BlockB per Schriftfeld (drei) Datei aus BlockA holt.

 

 

Wenn aber das Ergebnis die Erstellung einer Tabelle sein soll, mit Inhalt Attributswerte von Blöcken, dann Einfügepositionen X und Y, dann wäre doch Datenextraktion eine Variante.

 

Jepp, so würde man das eigentlich machen über Boardmittel.


@uwe.laessig 

Alfreds Arbeitgeber ist so ein Anbieter zB.

 

- Sebastian -
Nachricht 12 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Hallo Alfred,

nein, keine Tabelle, (dieses Thema ist sowieso ne Katastrofe 🙂 )

Vom B-Block brauche ich nur die Außlesung des A-Blocks, welche TPNummer und die Koordinaten wo dessen 0Punkt liegt, in der dwg. Denn schieb ich hin wo hin ich möchte. zB Tabelle

Dann kopiere ich Block-B und "verknüpfe" ihn mit einem Anderen Block-A (mit anderer TPNummer) worauf dessen Werte erscheinen.

So kann ich das für jeden TP schnell und genau erledigen, selbst wenn ich da nach erst noch regenerieren muss.

Und wenn ich den TP verschiebe passt es immer die Koordinaten an!

Nachricht 13 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Kurz verwirrt, ich dachte das war einfach ein Fehler in deiner Beispieldatei - und hoffe es noch immer.

 

"TP-Koordinaten Text" mit TP 2.5.10 soll jetzt die Koordinaten von 2.5.9 anzeigen, oder doch die Koordinaten von 2.5.10 (wie ich dachte und wie es auf den ersten Blick sinnvoll wäre)?

 

Letzteres würde ja aber genau so eine Datenextraktionstabelle anzeigen ,weil du dann mit den

""TP-Koordinaten Text"" Blockreferenzen nichts anderes machst wie "eine Tabelle" bastelst.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 14 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Der obere grüne Block zeigt die Daten von 2.5.9 an

der unter grüne Block zeigt die Daten von 2.5.10 an

Macht ja sonst keinen Sinn.

Nachricht 15 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig


@uwe.laessig  schrieb:

Der obere grüne Block zeigt soll die Daten von 2.5.9 an

der unter grüne Block zeigt SOLL die Daten von 2.5.10 anzeigen

Dann hast du also bisher noch keinen technischen Grund geliefert der gegen eine Datenextraktionstabelle spricht,

nur das du Tabellen nicht magst!?

 

In der DWG sehe ich jedenfalls keinen Grund der gegen eine Tabelle spricht und die zeigt mir

praktisch ohne Arbeit die Daten von 100 oder 1000 deiner Trassenpunkte an.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 16 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Die onboard Datenextraktionstabelle dauert mir viel zu lang zur Erstellung selbst mit der Einstungsspeicherung und da wir ständig Änderungen haben würde sich das auch noch sumieren. Ich hab die schon probiert. Ist für mich zu "umfangreich ausgestaltet".  Dauert mir zu lange. Ich kann auch nicht einfach mal einen Punkt zu der Tabelle hinzufügen. Dazu muss ich wieder das ganze Prozedere durchlaufen. Ein Kollege aus Leimen hat eine Tabelle als MV Block gemacht bei der sag ich nur den TPBlock  hinzufügen oder löschen und bin fertig. Die funktioniert aber auch im LT wieder nicht und hat andere Nachteile.

Nachricht 17 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

>>"dauert mir viel zu lang zur Erstellung selbst mit der Einstungsspeicherung"

Das ist natürlicheine Frage der Anzahl der Trassenpunkte,  aktuell gehe ich davon aus das du deutlich mehr Trassenpunkte in so einer "Tabelle" erfasst. Irre ich mich da - Wieviele sind das denn für gewöhnlich?

Für 3-4 Punkte macht das keinen Spaß, da gebe ich dir Recht, bei 30-40 würde ich es hingegen gerne machen, bei 400 gar lieben.

 

>>"und da wir ständig Änderungen haben würde sich das auch noch sumieren.""

Was denn für Änderungen?

Änderungen benötigen dabei nur Zeit wenn das Unternehmen plötzlich anfängt und einen ganz neuen Block als Trssenpunkt einsetzen würde,

das kann jawohl nicht oft vorkommen!?

Du machst eine DXE Vorlage in welche alle euren Trassenpunkt-Blöcke berücksichtigt sind, fertig.

 

Oder du hast jede Menge Zeug in der DWG side by side (anstatt das die DWG nur für diese eine Trasse da ist),

bei der ebenso diese Trassenpunkt-Blöcke verwendet werden!?.

Dann würdest du nicht den gesamten Modellbereich auswerten können/dürfen und dann macht deine Aussage wirklich Sinn.

 

-

 

Uns fehlt halt das ganze Drumherum  -Dateiaufbau- daher können wir beim Überlegen aus den Vollen schöpfen 🙂

Eine DWG in welcher die Trassenpunkte nur für diese Auswertung vorhanden sind (also keine weiteren desselben Blockes vorhanden sind, aber nicht ausgewertet werden dürfen),

und schon dauert es nur ein einziges Mal 30sec. um die Tabelle einmalig anzulegen in der DWG, fertig.

 

 

 

- Sebastian -
Nachricht 18 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Am Anfang ist das Trassenfindung. (Wo gehen wir überhaupt lang in der Landschaft)

Das sind dann "Versionen".

Das muss zu Papier gebracht werde damit es Hinz und Kunz, Stadt und Amt, anschauen und bewerten und überlegen kann ob oder ob nicht da oder dort lang. Das geht hin und her mit Änderungen am Verlauf und Punkten.

Dann müssen da UDehner rein die nach einen Extraprogramm erstmal berechnet und herausgefunden werden, ...mehr TPunkte. Dann kommt Hinz undKunz und sagt nee, gefällt nicht, ...und alles wieder umbauen. Nach umbauen stelllt man fest dort komm ich nicht durch, ...wieder umbauen. Dazu kommen dann Anschlussabzweige mit nochmer TPunkten und Knicke mit TPunkten und immermal in Änderung bis es dann vill. irgendwann so bleibt. Das schlimme ist ja, kommt ein Punkt weg muss ich nachfolgende Punkte neu nummerieren. In der Haupttrasse und dann in den Nebentrassen. Ein Rattenschwanz...  Indem der Block diese Daten selbst auslesen würde, würde mir das viel Zeit ersparen. Bis hin zu mehreren Detailansichten die sich auf den Bestimmten Trassenpunkt dann beziehen. Wenn der gesagt bekäme du gehörst zu dem Primär-Block dann änderte sich das von selbst und wäre fertig.

Nachricht 19 von 26
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Ob da Punkte hinzu kommen oder entfallen, das ist ja das schöne das die Tabelle sich die Daten alle selbst in Schuss hält (wenn man den gesamten Modellbereich ausliest).

 

Ich kann mir schon vorstellen das man schnell an Problemen ankommt bei denen man dann sagt "DAS geht mit der Tabelle nicht" (die "Teil-Tabellen" für die einzelnen Abschnitte, das wäre so ein Fall bei dem man eine Lösung finden müßte),

aber in der bisherigen Beschreibung ist nichts enthalten was gegen die Tabelle spricht, nur Gründe welche dafür sprechen.

 

Und dennoch steht die beste Lösung von Anfang an fest, ein Programm/Applikation verwenden welche für diese Aufgabe gemacht ist (einfache AutoCAD-Mittel sind es nicht),

oder wenigstens ein Werkzeugkasten voller abgestimmter Tools dafür.

 

Da ich nicht aus diese Ecke komme, kann ich da schlecht etwas empfehlen, also lasse ich es.

Danke für die Erklärung

 

Kommen wir zurück zu deinem ursprünglichen Wunsch, ich melde mich nächste Woche noch einmal bei dir.

- Sebastian -
Nachricht 20 von 26
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Moin moin,

ich habe gerade die Funktion "Abrufen"/"Abrufsatz" im Blockeditor entdeckt. Aber wie benutz ich die/den?

Irgendwie zeigt es nix an und in die Eigenschaftenabruftabelle bekomm ich nix rein zum abrufen.

Wie baut man das auf?

abrufsatz.pngabrufsatz2.png

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report