Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Nach PDF plotten/export Linien falsch dargestellt

3 ANTWORTEN 3
Antworten
Nachricht 1 von 4
orthaBL
186 Aufrufe, 3 Antworten

Nach PDF plotten/export Linien falsch dargestellt

Hallo zusammen,

 

kurzes Vorwort, ich bin selbst kein AutoCAD Anwender, sondern kümmere mich in unserer Firma nur um Problemlösungen.

 

Ein Kollege (nutzt AutoCAD LT 2024) kam mit dem Problem auf mich zu, dass nach dem Plot-Vorgang ins PDF-Format, Linien falsch dargestellt werden bzw. verschoben sind. Selbst die Bemaßungslinien werden nichtmehr korrekt dargestellt. Ich habe hierzu zwei Screenschots angehängt. Einer wie es in der DWG aussieht und einer in PDF (das PDF ist ein Beispiel für "schlechtes Ergebnis" in folgender Auflistung).

 

Normalerweise plotten wir mit dem PDF-XChange Lite Treiber, da die Dateigröße damit am geringsten ist.

 

Ich habe dann bei mir mit DWG TrueView 2022 einige Test zum Plot-Vorgang durchgeführt. Ich habe folgende Dinge ausprobiert:

 

PDF-XChange Lite (bis zu max. DPI 300)

- schlechtes Ergebnis

 

Microsoft Print to PDF (bis zu max. DPI 600)

- schlechtes Ergebnis

 

DWG To PDF.pc3 (bis zu max. DPI 600 und Skalierung)

- dramatisch schlechteres Ergebnis

 

AutoCAD PDF (General Documentation).pc3 (bis zu max. DPI 1200)

- Ergebnis wird mit steigender DPI deutlich besser, aber noch nicht akzeptabel

 

AutoCAD PDF (High Quality Print).pc3 (bis zu max. DPI 2400)

- bereits bei 100 DPI optimales Ergebnis

 

AutoCAD PDF (Smallest File).pc3 (bis zu max. DPI 400)

- schlechtes Ergebnis

 

Bei PDF Export über die AutoCAD Treiber tritt der selbe Effekt auf.

 

 

Wie man sieht, konnte ich quasi schon einen funktionierenden Weg mit AutoCAD PDF (High Quality Print).pc3 sogar schon bei 100 DPI finden, jedoch meinte mein Kollege, dieses Problem wäre bisher nie aufgetreten, selbst bei der Nutzung von PDF-XChange Lite mit geringen DPI.

 

Die Lösung mit High Quality Print hat dann auch bei meinem Kollegen in AutoCAD LT2024 geholfen.

 

Da die Dateien mit PDF-XChange Lite ca. 2,5 mal kleiner sind als mit High Quality Print, würden wir diese Option natürlich gern wieder nutzen. Mich interessiert also, woher dieser Fehler überhaupt kommt und warum er bei manchen Treibern von der DPI abhängig zu sein scheint, aber bei High Quality Print nicht.

 

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

 

Tags (1)
3 ANTWORTEN 3
Nachricht 2 von 4
EnM4st3r
als Antwort auf: orthaBL

Hi @orthaBL , 

habt ihr mittlerweile eine gescheite Lösung oder die Ursache des Problems gefunden? 

Sieht tatsächlich eigenartig aus wie sich die Linien verschieben.. 

 

Tritt dieses Problem nur in einer bestimmten dwg auf oder in jeder?

Und habt ihr schon versucht die pdf-Dateien mit einem anderen pdf Programm anzeigen zu lassen? 

Und wie sieht das denn in der Vorschau, vor dem Plott aus? Sind die Linien dort auch verschoben?

Nachricht 3 von 4
cadffm
als Antwort auf: orthaBL

Hi orthaBL,

 

>>"Mich interessiert also, woher dieser Fehler überhaupt kommt und warum er bei manchen Treibern von der DPI abhängig zu sein scheint, aber bei High Quality Print nicht."

 

Stelle uns per ETRANSMIT ein Beispielpaket zur Verfügung, inkl. aller externer Dateien (also .pc3 / Schriften & Co),

also mit einem fertig eingerichteten Seiteneinrichtung.

Vielleicht kann dann der eine oder andere etwas zu dem Thema beitragen ohne versuchen zu müssen eine ähnliche Datei selbst zu erstellen (für dich).

Sebastian

EESignature

Nachricht 4 von 4
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: orthaBL

Hi,

 

>> AutoCAD PDF (General Documentation).pc3 (bis zu max. DPI 1200)

>> - Ergebnis wird mit steigender DPI deutlich besser, aber noch nicht akzeptabel

>> AutoCAD PDF (High Quality Print).pc3 (bis zu max. DPI 2400)

>> - bereits bei 100 DPI optimales Ergebnis

Da wären Beispieldaten wirklich notwendig, denn diese beiden genannten PC3s verwenden den gleichen Treiber und (imho) sollten sich nur durch die vordefinierten DPI-Einstellungen unterscheiden. Wenn das nicht so wäre oder mit Deinen Daten bewiesen werden könnte, das das tatsächlich nicht so ist, dann halte ich das für sehr spannend und eröffnet ev. neue Erkenntnisse und Wege 😉

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report