Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Hilfe! Finde meine Fehler nicht

16 ANTWORTEN 16
Antworten
Nachricht 1 von 17
kart_team_sz
550 Aufrufe, 16 Antworten

Hilfe! Finde meine Fehler nicht

Hey, ich muss für eine Fortbildung einen Bahnhof planen. Ich habe mein Gleisplan gezeichnet und bekomme diesen jetzt in keinem vernünftigen Maßstab ausgegeben. Da ich noch 0 Erfahrung mit CAD habe wäre es mega, wenn mir jemand von euch weiterhelfen kann. 

 

Gruß Jan 

Beschriftungen (3)
16 ANTWORTEN 16
Nachricht 2 von 17
Volker.BRUNKE
als Antwort auf: kart_team_sz

Hallo Jan @kart_team_sz ,

 

Teile uns bitte zuerst einmal mit mit welcher Software in welcher Version du arbeitest.

 

Und dann wäre es ganz gut wenn du uns dein DWG und die genaue Beschreibung was du erreichen möchtest zur Verfügung stellen könntest.

 

Gruss

Volker Brunke
staatl. gepr. Bautechniker






AutoCAD2023 mit SOFiCAD2023 & REVIT 2023

Nachricht 3 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: Volker.BRUNKE

Hey na klar mache ich das. Ich nutze AutoCAD 2021 und versuche einen 2d Gleisentwurf zu erstellen. 

Habe an einen Maßstab von 1:4000 gedacht, damit es auf ein DIN A3 passt. 
Es fehlen natürlich noch Signale und co, aber da ich nicht noch mehr Zeit investieren wollte, wenn ich es am Ende nicht nutzen kann ist das jetzt mein erster Zwischenstand. 

Nachricht 4 von 17
Udo_Huebner
als Antwort auf: kart_team_sz

Nach kurzer Sichtung einige Hinweise von meiner Seite:

  • Das Maßsystem MEASEUREMENT steht auf 0 (britisch), sollte auf 1 stehen (Metrisch).
  • Die Einheit der des Modells steht aktuell auf Millimeter, der Abstand der nördlichen Gleise entspricht 4.585 Einheiten (das sollen wohl Meter sein). 
  • Wenn das A3 Layout in Millimeter gezeichnet würde (420x297 Einheiten), dann würde der Maßstab 1:4 (eine Einheit im Modell entsprechen 4 Einheiten im Layout) den gewünschten Maßstab zeigen.
    Allerdings sind die gezeichneten Layouts 17x11 wohl Zollmaße und passen deshalb nicht.

Mein Tipp: Metrische Vorlage verwenden, Meter einstellen und Modelldaten dann aus der vorliegenden Zeichnung einfügen.

Das Ganze würde mit AutoCAD Civil 3D natürlich viel besser gehen.

udo_0-1613064018593.png

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 5 von 17
cadffm
als Antwort auf: kart_team_sz

Nur an Udo:

>>"Die Einheit der des Modells steht aktuell auf Millimeter,"

Steht auf Meter (insunits) und hat kein AECDWGSETUP

Aufgrund deiner Antwort gehe ich also davon aus du hast einfach auf Measurement=1 umgeschaltet

(nicht schlimm da nur Continuous und Solid verwendet wurde)

und dann hast du mit Aufruf des undokumentierten Befehls ...... ein aecdwgsetup angelegt,

was entsprechend Measurement(1) auf Millimeter als Vorgabe gesetzt war.

- Sebastian -
Nachricht 6 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: Udo_Huebner

Oh, dass klingt so als würde ich grundlegend alle Einstellungen falsch haben.
Ich habe jetzt schon viel dazu gelesen und die Einheit unter "Einheit" auf Meter gestellt.

Gäbe es eine Möglichkeit das schon erstellte in AutoCAD Civil 3D zu übernehmen?
Wie gesagt, es soll kein Wunderwerk werden, dient als Hausarbeit ein einem unserer Fächer.
Nachricht 7 von 17
Udo_Huebner
als Antwort auf: kart_team_sz

Habe schon vermutet, dass es eine Studienarbeit sein würde, deshalb der Hinweis auf Civil 3D - das kann man als Student auch nutzen. Dann in jedem Fall auch das Country Kit für Deutschland dazu installieren.

https://knowledge.autodesk.com/de/support/civil-3d/troubleshooting/caas/downloads/downloads/DEU/cont...

Und ja, in meinem Screenshot hab ich die Geometrien ganz simpel über _CopyClip & PastOrig in die Civil 3D Deutschland Vorlage DWT kopiert, da sind dann die Layouts und Layer und Stileinstellungen gleich so wie ich sie brauche.

Ist natürlich ziemlicher Overkill für eine Hausarbeit, aber Wissen aufbauen über branchenspez. Vertikalprodukte wie Civil 3D schadet nie.

 

P.S. die Gleise liegen auf lokalen Koordinaten. Wenn es auf UTM Koordinaten läge, könnte man gleich ein Luftbild dazu enblenden.

 

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 8 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: kart_team_sz

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Habt ihr denn ein Tipp, wie ich das ganze jetzt noch am unkompliziertesten umsetzten kann? Langsam sitzt mir die Zeit im Nacken, sonst muss ich wirklich auf eine Handzeichnung umschwenken. 

Gruß Jan 

Nachricht 9 von 17
cadffm
als Antwort auf: kart_team_sz

Sitze nicht am PC, hoffe mich aber erinnern zu können.

Beschreibung um möglichst wenig Raum für Fehler zu lassen bei möglichst wenig Worten:

Eintippen: MEASUREMENT<enter>1<enter>

 

Gehe in ein Layout, 

tippe ein PBEREICH<enter>

dann lösche alles.

Erstelle ein Rechteck von 0,0 nach 420,297

 

Befehl:PLOT

Stelle Drucker DWG to PDF.pc3 und Blattformat *full bleed A3* oder so ähnlich ein.

Druckbereich GRENZEN

ZENTRIERT

und Plotmaßstab 1:1

Quer ausgerichtet.

 

[Auf Layout anwenden]

[Abbrechen] - weil wir jetzt nicht drucken wollen.

 

Befehl ZOOM Grenzen (oder Doppelklick aufs Mausrad)

 

Jetzt solltest du ca. das Blatt Papier sehen was deinen Plan darstellt.

Damit du nun dein Modell siehst, starte Befehl MANSFEN

Ziehe ein Ansichtsfenster auf,

 

Befehl MBEREICH

Benutze die mittlere Maustaste/Rad(gehalten) für PAN und Mausrad(drehen) für ZOOM

um den gewünschten Bereich des Modells zu zeigen.

Befehl PBEREICH 

Wähle das Ansichtsfenster und stelle 1:4 ein.

 

 

Jetzt solltest du schon fast am Ziel sein,

Blatt DINA3 Quer, Massstab stimmt.

Plot [ok]

Um eine PDF als Test zu erstellen..

 

Wie sieht es aus?

- Sebastian -
Nachricht 10 von 17
Udo_Huebner
als Antwort auf: kart_team_sz

Ich habe lediglich COPY & PASTE benutzt, um deine ersten Linien in eine andere (aus dem Country Kit Deutschland von Civil 3D) zu kopieren.  im Layout A2 passt der Entwurf dann schon mal bei 1:4000 im Ansichtsfenster ganz drauf.

Vielleicht hilft dir das ja weiter. 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 11 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: cadffm

Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung, ich bin jetzt mal alle Schritte durch gegangen. Leider Passt der Maßstab im Druck noch immer nicht. Ich werde mal die aktuellen Einstellungen speichern und hier mit Anhängen. 

Nachricht 12 von 17
cadffm
als Antwort auf: kart_team_sz

hmm. Sieht erst mal gut aus.

 

Kurz vorab: Das Ansichtsfenster darfst du gerne  etwas kleiner wie das Rechteck (die Polylinie) machen.

Das Rechteck sollte dir der Orientierung dienen und den Zeichnungrahmen symbolisieren,

Das nicht-deckungsgleiche Ansichtsfenster bleibt dann noch super zu greifen und könnte später

auf eien nicht-druckbaren Layer gelegt werden usw.

 

Aber zum Thema:

>"Leider Passt der Maßstab im Druck noch immer nicht. "

Redest du von der PDF, oder sprichst du von einem Stück Papier was du in der Hand

hälst (du hast die PDF auf Papier gedruckt) ?

Das Layout ist korrekt eingerichtet, das Ansichtsfenster ebenso,

das Ergebnis in der PDF wird ganz sicher stimmen!

(du hast die PDF aber nicht angehangen, also muß ich raten 😉 )

 

Wenn bei PDF -> PAPIER etwas schief ging, dann war das dein Fehler (PDF wurde SKALIERT/EINGEPASST gedruckt).

 

?

 

- Sebastian -
Nachricht 13 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: cadffm

Ok, also ich habe das ganze als PDF erstellt und dann auch ausgedruckt. Und auf dem Blatt stimmt der Maßstab irgendwie nicht, aber kann schon sein das es mein Fehler war. Ich werde nochmal ein wenig rum probierten und weiter meine Signale und co erstellen. Gib des dazu noch einen Tipp, damit ich die Signale in ein Vernünftiges Verhältnis zu den Gleisen zu bekommen? 

 

Nachricht 14 von 17
cadffm
als Antwort auf: kart_team_sz

Bei dem fachlichen bin ich raus ("damit ich die Signale in ein Vernünftiges Verhältnis zu den Gleisen zu bekommen? "),

aber noch mal zu deinem PDF:

Ich habe extra eine PDF angehängt (deine Stand hier nicht zur Verfügung), diese PDF stimmt ziemlich sicher

und du kannst auch in einem PDF Viewer nachmessen  -Messen, Abstand oder ähnliches haben die Viewer für gewöhnlich als Werkzeug im Angebot.

Wenn das also stimmt (ist 1:1 aus deiner DWG entstanden ohne Änderungen),

dann geht es nur noch um das Druckern der PDF - eigentlich kein CAD Thema mehr.

Pdf in einem Viewer öffnen, drucken und dabei auf Einstellungen achten

1:1, 100% oder auch "ohne Anpassen" ist gewpnscht,

Skalieren, Anpassen, Einpassen sind hingegen Vokabeln welche man nicht sehen sollte für einen Maßstabsgerechten Druck.

- Sebastian -
Nachricht 15 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: kart_team_sz

 Du hast vollkommen recht, der Maßstab stimmt, auch ausgedruckt es lag einzig und allein an den falschen Druckeinstellungen. Beim weiter bearbeiten ist nun ein neues Problem aufgetaucht und zwar ist bei dem Maßstab natürlich der Abstand zwischen den Gleisen sehr klein, sodass man eingefügte Signale nicht mehr so erkennt, wie man das sollte. Besteht in CAD die Möglichkeit einen anderen Höhenmaßstab gegenüber dem Längenmaßstab zu wählen? Oder ist das für mich als so blutiger Anfänger einfach eine Aufgabe die in kurzer Zeit nicht möglich ist?

Nachricht 16 von 17
cadffm
als Antwort auf: kart_team_sz

>>" Besteht in CAD die Möglichkeit einen anderen Höhenmaßstab gegenüber dem Längenmaßstab zu wählen?"

Nein, sowas geht nicht.

 

Für dieses Problem

erstellt man die Symbole stark vergrößert (wenn das noch sinnvoll geht in der gewünschten Ansicht/Maßstab)

oder man nimmt generell einen anderen Maßstab (und mehrere Pläne oder einen einen größeren Plan)

Alternativ erstellt man zusätzliche DETAIL/Ausschitte in einem anderen Maßstab im Layout.

 

Denke bitte dran, von MIR sind das nur allgemeine Hinweise, denn von Gleisplänen habe ich null Ahnung,

ich erkläre nur die Möglichkeiten des Programmes.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 17 von 17
kart_team_sz
als Antwort auf: kart_team_sz

Gut ok. Ich habe jetzt das ganze Wochenende weiter dran gearbeitet und mir überlegt, dass ganze wenn es fertig ist doch einfach in 1:200 oder 1:100 plotten zu lassen. Jetzt habe ich nochmal ein paar Fragen. Und zwar habe ich jetzt die verschiedenen Layer erstellt und die Linienstärken angepasst. Wenn ich die Zeichnung nun als PDF exportiere erscheint leider alles in der selben (fetten) Linienstärke. Auch mit meinem Layout habe ich schon wieder Probleme, habe mir wie oben schon beschrieben ein A3 und A0 Layout erstellt, aber es passt nicht so ganz. 

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen