Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Extraktion vieler Polylinien bräuchte ich die x,y Koordinaten evtl. 1. Scheitelpunkt gemeinsam mit der jeweiligen Länge.

10 ANTWORTEN 10
Antworten
Nachricht 1 von 11
Alberto.Andretta5DYUX
285 Aufrufe, 10 Antworten

Extraktion vieler Polylinien bräuchte ich die x,y Koordinaten evtl. 1. Scheitelpunkt gemeinsam mit der jeweiligen Länge.

Bei der Extraktion der vielen Polylinien in der Zeichnung bräuchte ich  die  x,y Koordinate evtl. 1. Scheitelpunkt  gemeinsam mit der jeweiligen Länge ohne mühsam jede einzelne abzufragen. Verstehe nicht, dass Autodesk ein super Extraktionstool hat und bei der Polylinie nicht einem die Möglichkeit gibt auch noch die Koordinaten auszulesen.

10 ANTWORTEN 10
Nachricht 2 von 11

Hi,

 

>> und bei der Polylinie nicht einem die Möglichkeit gibt

>> auch noch die Koordinaten auszulesen

Wenn ich davon ausgehe, dass die Datenextraktion eine Zeile je Geometrieobjekt erzeugt, und ich dann eine Polylinie mit 5000 Stützpunkten habe, jeder Stützpunkt im geographischen Bereich liegt, also X- und Y-Wert jenseits von 10^5, dazu noch jeweils ein paar Dezimalstellen hinten dran ... wie sollte eine AutoCAD Tabelle aussehen, wenn diese durch eine Datenextraktion mit Polylinien-Koordinaten erzeugt würde? ... oder auch nur eine ASCII-Datei?

 

Ich würde gerne damit beginnen:

  • Was wird wirklich gebraucht?
  • Was wird mit den Daten, welche durch Datenextraktion entstehen, weitergemacht?

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 3 von 11

Ich verstehe Sie. Meine Polylinien haben 6 Scheitelpunkte. Es können auch 5000 sein, dennoch hat die Polylinie einen Anfang und ein Ende. Ich bräuchte nur diese Koordinaten, wie bei einer Linie.

Die Polylinie hängt an einer Linie, welche wiederum an einen nummerierten Punkt hängt.

Ich brauche  die Länge der Polylinie und der Linie zum jeweiligen Punkt in einer Tabelle.

Nach meinen Wissen habe ich nur durch die Koordinaten die Möglichkeit die Zugehörigkeit herauszufinden.

(Linie mit Punkt schon erledigt, fehlt nur noch die Polylinie)

Zur Zeit hole ich Sie einzeln heraus.

MFG

Albert

Nachricht 4 von 11

Hi,

 

hast Du Zugriff auf AutoCAD Map 3D (Bestandteil von AutoCAD Toolsets), dann könnte man eine Linientopologie draus machen, die selbst die Schnittpunkte und Zusammengehörigkeiten kennt, diese in Objektdaten abbildet und die Objektdaten können dann ausgegeben werden.


Darf ich wissen, was man mit einer Liste von Linienlängen/Startpunkt/Endpunkt macht?

Ich glaube nicht, dass die Liste das Ergebnis ist, wo man hin will, es wäre vielleicht ein Zwischenergebnis um einen Teilschritt zu gehen, aber was ist das endgültige Ziel? Vielleicht kommen wir hier schneller hin.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 5 von 11

Ich habe nur Autocad 21. In Civil könnte ich sicher alles automatisieren.

Entlang einer Gleisachse (Polylinie) sind Gleisvermarkungspunkte (Punkte) und  Abstände (Linien) von den Markungspunkten lotrecht zur Gleisachse gezeichnet.

Die Polylinie wird in Teile zerstückelt (durch die lotrechten Linien).

In der Tabelle, wo noch andere Informationen einfließen, brauche ich für jeden Markungspunkt die fortlaufende Distanz, welche ich durch die Länge der Teilpolylinien bekomme, mit den jeweiligen Abständen (Länge der Linie).

Albert

Nachricht 6 von 11

Hi,

 

>> Ich habe nur Autocad 21

Und Toolsets mit in der Subscription? Wenn ja, dann kann AutoCAD Map 3D installiert werden und die Topologieinformationen dort genutzt werden.

 

>> In der Tabelle, wo noch andere Informationen einfließen,

>> brauche ich für jeden Markungspunkt die fortlaufende

>> Distanz, 

klingt nach 15min Arbeit, dies zu erzeugen.

Nur was passiert dann weiter? Die Liste wird ja nicht das sein, was gesucht ist.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 7 von 11

In der Tabelle werden die Längen der Polylinien addiert, somit habe ich die fortlaufende Distanz der Markungspunkte.

Die gefragten geometrischen Informationen der Zeichnung müssen in einer eigenen formatierten Tabelle aufgelistet werden.

Das ist alles.

 

Albert

Nachricht 8 von 11

Hi,

 

>> In der Tabelle werden die Längen der Polylinien addiert, somit

>> habe ich die fortlaufende Distanz der Markungspunkte

OK, ich weiß zwar nicht, wozu diese Tabelle dient, aber die andere Frage, ob AutoCAD Map 3D zur Verfügung steht, wurde noch nicht wirklich beantwortet. Wenn Ihr eine aktuelle AutoCAD Subscription habt, dann habt Ihre auch Zugriff auf AutoCAD Map 3D, damit kann man eine Linientopologie bauen, welche genau von Schnittpunkt zu Schnittpunkt geht (mit den angesprochenen kleinen Kreuzungslinien). So die Zeichnungsstruktur sauber ist, also Polylinie(n) und Kreuzungslinien auf getrennten Layern und keine Geometriefehler drin (kreuzt nicht, oder endet vor der kreuzenden Linie), dann ist die Tabelle, die Koordinaten der Start- und Endpunkte sowie die Polylinienlänge zwischen den Kreuzungen in wenigen Minuten erstellt.

 

Ich weiß nicht, wie groß Dein Projekt ist, aber dauert ja scheinbar schon seit gestern, die Elemente herauszuschreiben. Wäre dann nicht dieser Weg mit Map 3D zu empfehlen?

 

- alfred -

 

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 9 von 11

Map 3D steht mir nicht zur Verfügung.

Passt so. Danke für Ihre Bemühung.

 

Albert

Nachricht 10 von 11

Hi,

 

>> Map 3D steht mir nicht zur Verfügung.

OK, wenn keine Subscription existiert, dann ist das halt so.

 

Es gibt jetzt noch die Chance, wenn die DWG sauber ist (oder eine daraus erstellt wird mit nur Linienzügen und den senkrechten kleinen Querstrichen, dass ich es mache. Dann bräuchte ich eine solche DWG ... ist aber kein Versprechen, denn wenn Geometrie nicht sauber oder Layer nicht sauber und das zuerst zu bereinigen wäre, dann bin ich raus.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 11 von 11


@Alberto.Andretta5DYUX  schrieb:

Entlang einer Gleisachse (Polylinie) sind Gleisvermarkungspunkte (Punkte) und  Abstände (Linien) von den Markungspunkten lotrecht zur Gleisachse gezeichnet....

In der Tabelle, wo noch andere Informationen einfließen, brauche ich für jeden Markungspunkt die fortlaufende Distanz ... mit den jeweiligen Abständen


Das klingt nach einer simplen Tabelle mit Station und Versatz der Gleisvermarkungspunkte bezogen auf die Gleichachse. Dafür gibt es bereits eine Vielzahl von brauchbaren Makros / Lisp oder VBA Routinen, die eine solche Tabelle in Textform erzeugen. Man müsste halt mal eine konkrete Beispieldatei sehen, wie die Gleisachse tatsächlich aussieht.

 


Gleisachse (Polylinie) ... wird in Teile zerstückelt (durch die lotrechten Linien).



 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report