Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

erstellten Block nachträglich verschieben ohne Geometrie / Position zu verschieben

15 ANTWORTEN 15
Antworten
Nachricht 1 von 16
mue11tonn3
1066 Aufrufe, 15 Antworten

erstellten Block nachträglich verschieben ohne Geometrie / Position zu verschieben

Hallo, vielleicht kann jemand helfen.

Ausgangssituation: Ich erstelle einen Block und er erhält den Basispunkt 0,0,0 ist aber irgendwo in der Zeichnung, also nicht mit seiner Basis auf 0,0,0 gestartet. Nun möchte ich nachträglich den Block mit all seinen Attributen verschieben.

 

Problem: Position/Geometrie in den Eigenschaften verändert sich natürlich entsprechend. Muss aber trotz Verschiebung bei 0,0,0 bleiben!

Frage: Kann ich den umständlichen Schritt den Block aufzulösen und neu zu erstellen umgehen? Ich arbeite mit 2019er AutoCad.

 

Super dankbar für Input! Viele Grüße

Beschriftungen (1)
15 ANTWORTEN 15
Nachricht 2 von 16
Udo_Huebner
als Antwort auf: mue11tonn3

Die Geometrie inklusive der Attributsdefinitionen kann man z. B. im Blockeditor verschieben, die Attribute muss man dann anschließend mit ATTSYNC oder BATTMAN synchonisieren.

Komfortabler kann man das ansonsten mit einem geeigneten Makro erstellen.

Bei Lee Mac gibt es dafür einen passenden Lisp Code als Ausgangsbasis.

Ist die zu verschiebende Blockreferenz immer nur 1x pro Zeichnung vorhanden?

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 3 von 16
j_weber1
als Antwort auf: mue11tonn3

Hallo @mue11tonn3 

 

verstehe ich das richtig. 

Du hast einen Block erstellt der einen Einfügepunkt auf 0,0 hat aber die Geometrie verschoben vom Einfügepunkt liegt. 

Dann willst du nachträglich den Blockinhalt verschieben, aber der Nullpunkt soll gleich bleiben. 

Dann würd ich das über den Blockeditor machen. 

 

Ich hab dir ein Screencast dazu erstellt. 

 

https://autode.sk/3hhUsgr

 

Ich hoffe es hilft dir weiter. 




Jörg Weber
CAD Systemtechniker für AutoCAD, Inventor, Vault





Nachricht 4 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: j_weber1

Hallo Jörg,

danke genau das ist das Problem. Problem auch fast gelöst, die Koordinaten bleiben. Allerdings sehe ich natürlich nicht im Blockeditor wo ich das Symbol hinschiebe, es bekommt in der Modellansicht ja eine exakte Position. Im Editor wäre das aufs Blinde hingeschoben.

 

BEsten Dank

PS: sorry das ist leider ein Doppelpost bin erst im englischsprachigen gelandet nun läuft das irgendwie doppelt vielleicht kann man die beiden verknüpfen um Ordnung zu bewaren?

VG Michael

Nachricht 5 von 16
cadffm
als Antwort auf: mue11tonn3

Wenn du keine dynamischen Blöcke hast, dann nutze REFEDIT!

Ansonsten mußt du in der Tat erste ermitteln um wieviel nach X/Y verschoben werden muss.

Da würden mir gleich mehrere Wege einfallen, bis hin zu einem Makro/Lisp,

ganz am Ende wäre noch ein extra dafür geschriebenes Programm, das macht sich aber nicht von alleine.

 

 

Frage: Sind die Blockreferenzen auch mal Skaliert?

Gedreht?

 

Haben die Blöcke immer die gleiche Einheit [keine millimeter, was auch immer]

Sind die Blöcke immer in gleicher Einheit wie die Datei selbst(insunits)?

 

 

Wenn es nämlich der einfachste Fall ist, Also 1x1x1, nie gedreht, gleiche Einheit oder Keine, dann würde ich dir (versuchen) einen einfachen Workaround zu zeigen.

- Sebastian -
Nachricht 6 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: cadffm

Ganz einfach nur verschoben nix besonderes, keine Skalierung, nicht gedreht. Es geht nur um den Positionswechsel. Es geht allerdings um rauhe Mengen dieser Objekte daher die Suche einer simplen Lösung. Die Objekte liegen auf einen Layer und werden dann später für andere Zeichnungen gebraucht - daher muss der Bezug zu 0,0 stimmen.

Nachricht 7 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: mue11tonn3

Oder macht es Sinn im Vorfeld besondere Blöcke anzulegen, wenn sich im nachhinein die Position noch verändern kann?

Nachricht 8 von 16
cadffm
als Antwort auf: mue11tonn3


@mue11tonn3  schrieb:

Die Objekte liegen auf einen Layer und werden dann später für andere Zeichnungen gebraucht - daher muss der Bezug zu 0,0 stimmen.

Oder macht es Sinn im Vorfeld besondere Blöcke anzulegen, wenn sich im nachhinein die Position noch verändern kann?


Mit allem Respekt ;):

Das alles macht überhaupt keinen ordentlichen Sinn aus Sicht einer ordnetlichen Datei und Objektdefinition!

(Ja, es mag sein das man es so benötigt und auch ein Sinn dahinter steckt, aber das kommt hier in 1 von 10000 Fällen vor, die anderen 9999 sind nur der armselige Export einer Fremd-Software)

 

 

Noch eine Frage (und da es wohl nicht von alleine kommt: Kann man mal eine Beispieldatei VORHER und eine NACHER sehen?

möglichst mit wenigen Objekten, dennoch eindeutig als Erklärung..

 

Vielleicht beschreibst du uns auch noch mehr von der Datenquelle und dem Sinn/Grund dahinter warum du dies nun vor hast,

rein aus AutoCAD Sicht stellen einem sich die Nackenhaare zu Berge 😉

(Aber wie erwähnt, es gibt auch berechtigte Sonderfälle)

 

 

- Sebastian -
Nachricht 9 von 16
Udo_Huebner
als Antwort auf: cadffm

Kann man die Objekte dann nicht besser gleich in einer separaten DWG datei vorhalten, und nur in die aktuelle Zeichnung referenzieren (Befehl: EXTERNREF) und die notwendigen Änderungen (schieben) dann über REFEDIT im Zusammenhang mit den lokalen Objekten durchführen? Das würde nach der bisherigen Aufgabenbeschreibung aus meiner Sicht mehr Sinn machen und der üblichen AutoCAD Arbeitsweise mehr entsprechen.

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 10 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: Udo_Huebner

mit XREF zu arbeiten geht hier leider nicht weil es sich um in der Summe knapp 4 stellige Anzahl an Objekten handelt

Nachricht 11 von 16
Udo_Huebner
als Antwort auf: mue11tonn3

Und warum müssen es überhaupt Blöcke sein, wenn jeder Block vermutlich nur einmal eingefügt ist, und sowieso häufig verschoben werden muss, bringt das in der Hinsicht keine erkennbaren Vorteile. Da könnte man die auch Objekte  auch einfach nur grupppieren.

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 12 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: Udo_Huebner

hatte ich auch schon vorgeschlagen, aber ist so vom AG gewünscht, in der heutigen Bauwelt muss man nicht alles verstehen und man muss nehmen was man bekommt als Vorlage und daraus Gold machen, usw. ich denke aber wir schweifen ab.

Also gibt es nicht wirklich einen Ansatz der in der Modellansicht funktioniert?

Nachricht 13 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: cadffm

wie unten beschrieben macht eventuell nicht viel Sinn ist aber so gewünscht vom AG. Beispieldatei ist schwierig zwecks Vertraulichkeit. Ist aber letzten endes nichts besonderes. Nehmen wir an es handelt sich um eine Großküche die ganz viele Ähnliche Räume hat. Die wird nun mit ganz vielen Kühlschränken ausgestattet. Jeder Kühlschrank bekommt seine individuelle Identitätsnummer. Jetzt wird vorgearbeitet, der Kühlschrank dargestellt mit individueller Nummer versehen und Copy Paste in die Räume verteilt. Da man nicht weiß wo er final aufgestellt wurde wird das später zugewiesen und die Symbole in Autocad nochmals angefasst und verschoben. Nun ändert sich natürlich der Bezug zu 0,0 in der Blockreferenz. Das muss vermieden werden. So ungefähr nur in riesig kann man sich das vorstellen, sprich 100e Layer, 100e Symbole etc. Besser beschreiben es Bilder auch nicht 😉 Wie würden Sie das angehen

Beste GRüße

Nachricht 14 von 16
cadffm
als Antwort auf: mue11tonn3

Ganz ehrlich?

Ab jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher ob du die Sache richtig verstanden hast.

 

Macht 0 Sinn, oder ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

 

PS: Da du es so einfach beschreiben kannst, kannst du auch so einfach ein DWG Beispiel bereitstellen 😉

Dann sehen wir ja anhand VORHER.dwg und NACHER.dwg ob wir richtig verstehen.

Kühlschrank, Kippkessel, kleine Küche, 4 Raume, vorher.dwg und nachher.dwg. - bin gespannt.

 

Ab deinem "copy&paste" passte hier nämlich nichts mehr zusammen, m.M.n.

 

SORRY falls ich einen BlackOut habe.

- Sebastian -
Nachricht 15 von 16
mue11tonn3
als Antwort auf: cadffm

Bsp01.jpgBsp02.jpgBsp03.jpg

Anbei die gewünschte Veranschaulichung

Nachricht 16 von 16
cadffm
als Antwort auf: mue11tonn3

Danke für die Bestätigung,

weiterhin ungläubig was die Vorgaben des AG angeht....

 

1. Es ist alles richtig wie oben gesagt,

     es gibt also keine fertige Funktion dafür.

 

2. Eine Automatisierung ist recht einfach möglich, in Vollversionen(nicht so einfach in LT)

Zumindest wenn man es einfach(er) strickt, was ausreichen sollte.

 

PS: Wenn wer versucht mit Boardmitteln zur Lösung zu kommen(*.scr Dateien und und Steuerung von AutoCAD-Befehlen),

da bin ich sofort dabei.

 

Eine Programmerweiterung wäre aber sicher besser, ein Klick, fertig.

(Diese Woche kann man mich aber nicht mehr mit Klatschen allein motivieren, Sorry)

 

 

- Sebastian -

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report