Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Blocktext verschiebt sich bei einigen Objekten

59 ANTWORTEN 59
Antworten
Nachricht 1 von 60
m.schluer
1416 Aufrufe, 59 Antworten

Blocktext verschiebt sich bei einigen Objekten

Guten Tag zusammen,

ich habe Blöcke mit Text erstellt, bei denen sich beim Spiegeln der Text nicht mitspiegelt. Bei einigen dieser Blöcke verschiebt sich allerdings der Text irgendwann. Ich weiss nicht wann oder warum. Beim Einsetzen in die Zeichnung ist noch alles ok. Irgendwann aber steht der Text, wohlgemerkt bei nicht allen, entweder auf dem Kopf oder ist meist nach rechts verschoben. Wie gesagt, das passiert bei ein und demselben Block. Während der Großteil normal bleibt.

 

Wer hat dazu eine Idee ?

 

Vielen Dank

59 ANTWORTEN 59
Nachricht 2 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

Hi,

 

wer weiss was ein Block&Blockreferenzen sind der weiss auch: Das ist unmöglich!

Da hier aber keiner absichtlich lügt liegt hier wohl ein Vokabelproblem vor,

dieses gilt es zunächst zu klären!

 

Der allgemein besste Weg ist Information durch Weitergabe von DATEN,

also teile doch bitte eine DWG mit uns bei der man zwei Blockreferenzen eines

Blockes sieht, mit unterschiedlicher "Verschiebung" (der Rest kann und sollte gelöscht werden).

 

Selbst wenn ich jetzt ein Detail nicht so recht verstanden haben sollte: DWGs liefern fakten deutlich besser wie ein Mensch.

 

Ich erwarte entweder ein Problem mit Schriftarten, oder

Abweichungen zwischen verschiedener DWGs anstatt zwischen verschiedener Blockreferenzen in einer DWG

oder einfach der Klassiker:

Es geht um dynamische Blöcke (enthalten dynamische Parameter), das ändert zwar die technischen Aussagen nicht, die Erklärung wird nur viel komplizierter.

 

Oder die Texte sind keine Texte, sondern Attribute.. egal was: Stelle uns eine DWG zur Verfügung und dann könnene wir darüber reden.

- Sebastian -
Nachricht 3 von 60
m.schluer
als Antwort auf: cadffm

Gerne.... ist auch schwierig zu erklären.

Vielleicht wird es jetzt ersichtlicher....

Nachricht 4 von 60
m.schluer
als Antwort auf: m.schluer

vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es sich hier um die Beschriftung des Blockes der Türen handelt, die unterschiedlich dargestellt werden.

Blockname: "Tür mit Salto" oder "Tür ohne Salto" der Effekt tritt bei beiden Blöcken auf

Nachricht 5 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

Das war jetzt vielleicht sehr Wortkarg 😁 und weil ich sowas geöhnt bin (suboptimale Antwort bzgl. Informationsaustausch)

habe ich extra schon geschrieben:

bei der man zwei Blockreferenzen eines

Blockes sieht, mit unterschiedlicher "Verschiebung" (der Rest kann und sollte gelöscht werden).

 

Unbezahlt unnötig nach Fehlern anderer zu suchen macht nämlich keinen Spaß 😉

 

 

>>"vielleicht sollte ich noch erwähnen.."

JA, danke für den Nachtrag.

 

Also geht es nicht um TEXT-Objekte,  sondern um Attribute - so macht das Ganze schon mal technisch Sinn.

Ich werden mir jetzt die beiden Türen ganz Links/oben ansehen, die eignen sich sehr gut - ich melde mich gleich wieder.

 

- Sebastian -
Nachricht 6 von 60
m.schluer
als Antwort auf: cadffm

Sorry, Neuling 😉 besten Dank

Nachricht 7 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

Hallo,

 

 

ich habe die Daten angesehen und vermute folgendes "simple" Problem:

 

Du nutzt ja MIRRTEXT=0 um (M)Texte und ATTRIBUTE beim Spiegeln umrechnen zu lassen, so dass

diese zwar neu positioniert werden, aber weiterhin lesbar (also nicht gespiegeln) werden.

 

Jetzt kann man mal die Hilfe aufrufe, Befehl: MIRRTEXT<Enter>[F1]

da steht "Steuert, wie SPIEGELN Text wiedergibt."

 

Und das funktioniert auch, bestens, immer!

 

Meine naheliegende Vermutung: Ab und an benutzt jemand nicht den Befehl SPIEGELN zu spiegeln,

sondern ändert den XYZ-Faktor einer Blockreferenz direkt in der Eigenschaften-Palette!

 

MIRRTEXT ist nur für den Befehl SPIEGELN zuständig,

die Eigenschaften Palette ist nicht der Befehl Spiegeln und dazu kommt noch

das diese Modifikation über die Palette die Attribute nicht berücksichtigt!

<dies zu erklären würde hier aktuell unnötig Zeit benötigen>

 

Frage: Kann ich mit meiner Vermutung richtig liegen?

Klare Antwort ist JA, aber kannst du dir vorstellen das dies auch bei euch die Ursache sein könnte?

Meine einzige andere zweite Idee wäre dann eine fremde Programmerweiterung die ggf. im Einsatz ist,

und aber nicht bekannt zZeit.

- Sebastian -
Nachricht 8 von 60
m.schluer
als Antwort auf: cadffm

Erstmal danke für die Analyse. Das hört sich gar nicht so einfach an. Ich benutze Mirrtext=0, um den Text nicht mitzuspiegeln. Das stimmt und natürlich den ganz normalen Spiegeleffekt, um das Objekt zu drehen. Dabei gehe ich natürlich immer gleich vor. Nur bei einigen Objekten bleibt das scheinens nicht haften. Nach Umbau der Zeichnung mit den Türen sieht das alles ganz normal aus. Rufe ich den Plan nach ein paar Tagen wieder auf, sind einige Texte in gleichgedrehten Türen verschoben oder auf dem Kopf. Ich habe schon mit ATTSYNC und ANNORESET getestet, kein Erfolg. Ich muss also dann immer diese Türen neu einsetzen, damit es wieder richtig ist. Dummerweise habe ich ca. 250 Grundrisspläne bei denen ich die Strichtüren mit den Blockobjekten ersetzen muss. Was aber wäre die Lösung oder was müsste ich bei den Blöcken ändern damit das nicht passiert ?

 

Danke

Nachricht 9 von 60
m.schluer
als Antwort auf: m.schluer

Übrigens gibt es keine Programmerweiterung oder Skripte, lsp oder ähnliches. Quasi eine frische unangetastete Installation.

Nachricht 10 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer


Hi,

>>"Erstmal danke für die Analyse."
Gern geschehen


>>"Ich benutze Mirrtext=0, um den Text nicht mitzuspiegeln."
In dem Fall: Attribute einer Blockreferenz, in diesem Fall möchte ich pingelig sein.


>>"Nur bei einigen Objekten bleibt das scheinens nicht haften."
>>"Nach Umbau der Zeichnung mit den Türen sieht das alles ganz normal aus."
Nur um nichts zu übersehen: Was bedeutet "nach Umbau"?

>>"Rufe ich den Plan nach ein paar Tagen wieder auf, sind einige Texte in gleichgedrehten Türen verschoben"
>>"oder auf dem Kopf."
In dem Fall habe ich zwei Dinge im Kopf, nur leider kann ich das schlecht erzählen - mal sehen wo wir landen.

Frage: Fallen dir noch andere Dinge auf (ab und an, bzw. einhergehend mit diesem Problem)?
Zum Beispiel "alte Planungsstände" die Plötzlich wieder auftauchen?
Oder Doppelte Objekte die man sich nicht erklären kann (absolut Deckungsgleiche)

Aufforderung: Es gibt in Acad eine Automatische PDF-Generierung, AUTOPUBL
https://help.autodesk.com/view/ACD/2022/DEU/?guid=GUID-F51F83E2-304F-461F-9EA5-6DDB05321E65

Wenn das so häufig bei dir vorkommt, dann schalte doch diese Funktion ein,
lasse jedes Mal eine PDF generieren damit du es 1:1 vergleichen kannst.
JA, DIR ist bekannt das es stimmt was du sagst, aber ein "Beweis" wäeree doch auch nicht schlecht?
Ich kann mir dieses Verhalten nicht erklären und es macht auch nicht "klick" beim nachdenken.

A B E R eine Sache fällt mir doch auf: Du verwendest unnötigerweise Mehrzeilige Attribute
und dazu ist die Ausrichtung nicht Links(Einzeilige) bzw. ObenLinks(Mehrzeilige).
Mehrzeilige Attribute bereiten "häufiger" Kummer, vielleicht liegt also die Lösung darin!
Tip: Erstelle eine neue Version der Blöcke und bearbeite nur mit diesen ein Projekt,
dieses Mal ist das Attribut nur ein Einzeiliges, bin gespannt ob das Problem wieder auftritt!


>>"Ich habe schon mit ATTSYNC"
Wieso, damit werden alle Eigenschaften zurückgesetzt, also auch die POSITION!

Ist es das? Ist das dein Problem?
Dann würde es aber ALLE "gespiegelten" Blockreferenzen betreffen.
Also nicht alle Blockreferenzen, aber alle gespiegelten..

 

>>" und ANNORESET getestet, kein Erfolg."
Deine Blöcke und Attribute sind doch nicht als Beschriftung angelegt..!?

>>" Ich muss also dann immer diese Türen neu einsetzen, damit es wieder richtig ist."
Eigentlich nicht, aber durch dein "Position gesperrt" der Attribute
hast du dir selbst den Griff zum anpassen genommen:D

>>"Dummerweise habe ich ca. 250 Grundrisspläne bei denen ich die Strichtüren mit den Blockobjekten ersetzen muss."
Gespiegelte Blockreferenzen haben in deiner (vermuteten) Branche NICHTS ZU SUCHEN! (unnötiger Ärger)
Gerne 2 Blöcken, einmal Links einmal Rechts,
und wer meint das es eine gute Idee ist, dann auch gerne ein dynamischer Block
der eine Spiegel-Parameter Aktion enthält.

>>"s aber wäre die Lösung oder was müsste ich bei den Blöcken ändern damit das nicht passiert ?"
Siehe oben. Ich kenne das Problem nicht, zumindest nicht als so ein "kennt man ja"
und der einzige Ansatz wäre: Mehrzeilige Attribute.. denen traue ich alles zu LOL
Oder eben der User-Fehler: Benutzer wendet ATTSYNC an und schließt die Türblöcke mit ein.

>>"Übrigens gibt es keine Programmerweiterung oder Skripte, lsp oder ähnliches."
Gut
>>"Quasi eine frische unangetastete Installation."
PERFEKT, dann kann man einfach "blind" auf sein Wissen zurückgreifen, so mag ich das.

 

- Sebastian -
Nachricht 11 von 60
m.schluer
als Antwort auf: cadffm

OK, Umbau der Zeichnung bedeutet: die alte Türvariante raus ( diese besteht ja nur aus Einzelstrichen ) und meine erstellen Blöcke mit Text rein. Ich brauche diese als Information, um einen Export in csv zu machen und damit eine Datenbank zu füttern. Alte Planstände tauchen nicht wieder auf. Ich verwende beide Textvarianten, weil ich z.B. bei Rauchmeldern als Block 2 Angaben machen muss. Unnötig sind diese also nicht. Bei den Türen macht mir aber nur der einzeilige Text Sorgen und diese haben auch keine mehrzeiligen Attribute. Teilweise sichtbar, teilweise unsichtbar. Es könnte irgendetwas mit der Spiegelung zutun haben, weil ich sonst keine Blöcke spiegeln muss. Das heisst: ich spiegele die Hupen, diese machen aber ebenfalls keine Probleme. Die anderen Blöcke wie Feuerlöscher, Druckknopfmelder, Unterverteilungen und Co verhalten sich völlig normal, auch nach Ausdruck in PDF. Ich habe in der Zeichnung jetzt wieder die "komischgewordenen" Türblöcke durch neue ersetzt, gespeichert und neu aufgerufen. Bisher ist alles ok. Möglicherweise passiert das erst wieder später und nicht bei allen.

 


Kleiner Zusatz: ich bin Anfänger, Autocad Feinheiten und Tricks kenne ich nicht besonders gut.

Nachricht 12 von 60
m.schluer
als Antwort auf: m.schluer

Was mich allerdings stutzig macht ist, dass es eben willkürlich passiert, ich habe anfänglich tatsächlich einzelne Blöcke für die Türen gemacht für alle Drehrichtungen. Das erschien mir aber arg aufwendig, weil das dann mindestens 16 Blöcke für beide Türvarianten gibt, die ich einzeln in jede neue Zeichnung kopieren und skalieren muss, daher erschien mir das Spiegeln doch erheblich besser und es klappt ja auch bis auf die problematischen Ausnahmefälle.

Nachricht 13 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

Links und Rechts sind ZWEI Varianten, die Drehung interessiert NICHT!

 

 

>>"weil ich z.B. bei Rauchmeldern als Block 2 Angaben machen muss. Unnötig sind diese also nicht."

Rauchmelder? Wir redeten bisher von Türen.

 

>>"Bei den Türen macht mir aber nur der einzeilige Text Sorgen"

Ich rede von dem Attribut "Bemerkung" und das ist ein Mehrzeiliges Attribut!

Wieviel Zeile der Attributwert füllt ist völlig uninteressant, es geht um den verwendeten Objekttyp.

Meine einzige Idee, neben dem Userfehler..

 

Sorry.

 

- Sebastian -
Nachricht 14 von 60
Volker.BRUNKE
als Antwort auf: m.schluer

Hallo @m.schluer ,

 

wie @cadffm schon erwähnt hat wäre hier doch ein Dynamischer Block das Mittel der Wahl.

 

wenn dich das interessiert schau die mal diesen >> AKN-ARTIKEL << an.

 

Dort wird die Funktionsweise erklärt. Dann könntest du einen Block für alle deine Fälle erstellen der die entsprechenden Einstellungen die du benötigst beinhaltet.

 

Gruss

Volker Brunke
staatl. gepr. Bautechniker






AutoCAD2023 mit SOFiCAD2023 & REVIT 2023

Nachricht 15 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

"STOP"

1. Ich mache jetzt erst mal ein paar Stunden PAUSE

2. Kannst mir bitte den Unterschied zwischen dem Block

TÜR OHNE SALTO 0 GRAD und Tür mit Salto 0 Grad

erklären?

 

Ich sehe da überhaupt keinen Grund für einen 2. Block (ich sehe nur einen anderen Attributwert - was übersehe ich als Notwendigkeit eines 2. Blockes ?)

 

UND: Ich habe gesehe: Du hattest deine Blöcke mal "dynamisch",

ab dem Moment sieht die Sache schon anders aus -

keine Chance mahr auf eine Antwort heute 😉

 

Erstelle saubere Dateien, nicht wild gemischt oder mit "veralteten" Blockreferenzen die nicht zum aktuellen block passen.

Vielleicht hat es sich damit dann schon geklärt?

(für Details keine  Zeit)

 

- Sebastian -
Nachricht 16 von 60
m.schluer
als Antwort auf: cadffm

Bedeutet für mich: nicht weiter fragen, wenn selbst die Experten keine einfache Erklärung für ein relativ simples Problem haben. Scheint wohl noch Niemandem auf dieser Welt aufgefallen zu sein, denn auch Google liefert keine Ergebnisse zu dem speziellen Fall. Wenn das jetzt ein Userfehler ist, dass Autocad willkürlich und grundlos einzeilige Textattribute in einzelnen Blöcken verschiebt, dann hat es wenig Sinn weiterzumachen. Ich bleibe dabei, dass es ein Fehler seitens Autocad ist, deshalb habe ich gefragt in der Hoffnung auf eine einfachere Lösung.

 

Danke an alle Beteiligten für Ihre Zeit.

Nachricht 17 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

>>"wenn selbst die Experten keine einfache Erklärung für ein relativ simples Problem haben."

Das trifft ja so nicht zu, ich habe 3 mögliche Erklärungen (das sind 3 mehr wie "keine").

 

Aber bevor man weiß welcher der drei (eine eine andere 4.) auch tatsächlich zutrifft,

dafür muss man zunächst den Auslöser gefunden haben, also einen von den drei überprüfen,

oder gerne auch den 4.

 

>>"Scheint wohl noch Niemandem auf dieser Welt aufgefallen zu sein,"

Doch, "sowas" gibt es häufig genug, das mit dem Internet genau den identischen Fall finden

ist aber nicht immer so leicht. - Zudem kannst du ja nur nach Symptomen googlen und nicht

nach dem Auslöser, denn den kennst du aktuell nicht.

 

>>"Wenn das jetzt ein Userfehler ist, dass Autocad willkürlich und grundlos einzeilige Textattribute"

1. Von Userfehler sprach ich zunächst nur bezogen auf die theoretische Anwendung von ATTSYNC von die Blöcke,

  deiner Annahme es würde nicht alle Blockreferenzen des Blockes betreffen wäre dann zwar technisch nicht korrekt,

   aber da du ja ohnehin sagst das die Darstellung bei speichern der Datei 100% korrekt war,

  fällt dieser theoretisch passende Userfehler ohnehin raus.

 

2. Schon wieder sprichst du von EINZEILIG, das Attribut ist aber ein Mehrzeiliges Attribut!

    und wie angemerkt: Mit mehrzeiligen Attributen (und besonders wenn diese nicht links oben ausgerichtet sind)

   sind viele "Anomalien" bekannt. Daher könnte ich mir auch in diesem Fall vorstellen (theoretisch)

   das es trouble damit gibt. Gegenprobe wäre einfach (bei sauberen Blöcken): Einfach mal einzeilige Attribute einsetzen.

 

3. "in einzelnen Blöcken verschiebt, dann hat es wenig Sinn weiterzumachen."

   Ersten geht es nicht um Blöcke sondern Blockreferenzen mit deren Attributen

   zweitens bist du mir noch das Beispiel schuldig in dem man siehst das es nur eine Teilmenge

   der gespiegelten Blockreferenzen dieses Blockes betrifft!

 

 Ich habe jetzt noch einmal gesucht (wobei mir nicht bekannt ist ob in dieser DWG nach dem öffnen erneut gearbeitet wurde..also ob alle "Verschiebungen" auch wirklich automatisch aufgetaucht sind und alle anderen eben nicht.)

Verstehst du was ich meine? Öffnen und neue platzieren bei denen es jetzt kein Problem gab" könnte

falsche Rückschlüsse geben)

 

 

>>"Ich bleibe dabei, dass es ein Fehler seitens Autocad ist, deshalb habe ich gefragt in der Hoffnung auf eine einfachere Lösung."

Erst das Problem finden, dann Lösen (oder umgehen), die Reihenfolge muss man im Leben schon einhalten, immer.

 

--

 

Das von mir zuletzt angesprochene: MischMasch an unterschiedlichen Blockdefinitionen - Der Block war mal ein

dynamischer von dem auch noch ein Großteil der Blockreferenzen stammt.

 

Auf dieser Basis wäre es womöglich unnötige Zeitverschwendung da nicht berechenbar ist wie die Blockreferenzen der  ehemaligen dynamischen Blöcke reagieren.

Rückschlüsse lassen sich nur auf berechenbaren Grundlagen sinnvoll anstellen.

 

Daher mein Tip für den nächsten Plan:

Arbeite nur mit deiner neuen Blockdefinition. Starte eine neue Datei,

stelle sicher das diese aktuelle Blockdefinition geladen ist, erstelle also mit dem Befehl EINFÜGE oder KLASSISCHEINFÜG neue Blockreferenzen, oder auch nur eine und diese kannst du dann kopieren.

 

 

Aktuell sind gerade mal 2 deiner Türen von der aktuellen Blockdefinition abgeleitet,

der Rest basiert auf einer anderen Blockdefinition.

--

 

Warum definierst du die Türen eigentlich in ZOLL ?

Hörst dich deutsch an, die Angaben im Plan sind deutsch.. die DWG ist auf Millimeter gestellt

aber in Meter gezeichnet - auch nicht sinnvoll, aber immerhin beides metrisch!

Schraffuren und Linientypen ebenfalls nach metrischer Definition.

Zoll ist eher ungewöhnlich in dem Fall.

- Sebastian -
Nachricht 18 von 60
m.schluer
als Antwort auf: cadffm

Ich habe nie bewusst dynamische Blöcke erstellt. Diese stammen aus einer skp 3D Datei, in 2D umgeandelt als DWG abgespeichert. Blockeditor auf, Attribute eingefügt, fertig. Dann kopiert und skaliert in jede Zeichnung. Zoll kommt daher, dass ich eine englische Version benutze.

Nachricht 19 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

Die englische Version kann wenig dafür solange die Bedienung der Software in der Hand des Anwenders ist.

 

Deine Beschreibung wie die Datei entstanden ist passt hinten und vorne nicht, 

sicher keine Absicht - aber das macht die Sache nicht leichter.

Würde aber "KuddelMuddel" als undefinierten Problemursprung stützen.

 

Nur damit du es selbst mal siehst:

Markiere eine Tür, starte Befehl: LISTE

Du wirst in der Rückgabe ganz am Anfang sowas finden wie Blockname,

und vielleicht ganz nah dabei etwas mit dem Wert *Unnn (nnn sind irgend ein Zahlenwert).

 

Spätestens bei der dritten Tür wirst du es finden (denn nur 2 Blockreferenzen referenzieren wirklich deinen aktuellen Block).

 

Jetzt sage ich dir noch das bei denen mit *Unnn der Blockname nicht der Blockname ist,

sondern dieses *Unnn (Acad versucht es vor dem User zu verstecken).

 

Dies zeigt mir: Die Tür war mal ein dynamisch veränderbarer Block, es wurde eine Blockreferenz eingefügt und

dynamisch verändert.

 

Irgendwann später hast du den Block wieder geändert und jetzt ist nur noch der Einfügeparameter drin(für mich eher schlechter Stil, unnötiges Konfliktpotential - weil überflüssig, aber darum geht es aktuell vermutlich nicht.

Dennoch: Platziere die Elemente im neuen Block einfach an der ricjtigen Stelle, dann brauchst du keine  Basispunktparameter

BEDIT, Schieben, Alle, "Basispunkt" wählen und  nach 0,0 verschieben, voila).

 

Das kann ich aus den Daten herauslesen.

 

Ich vermute dir ist das aktuell nicht so gegenwärtig, weil du wohl von irgendwoher alte Blockreferenzen kopierst!

Und diese stammen halt noch von eknem anderen Block mit gleichem Namen.

 

--- 

 

Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich.

1. BLOCK neudefinieren, dieses Mal mit einer einzeiligen Attributdefinition für diesen mit/ohne Text.

 

2. In neuer DWG nur noch mit neuen Blockreferenzen arbeiten, also EINFÜGE nutzen, diese Blockreferenz kann man dann auch gerne wieder kopieren.

 

-

Noch etwas. 

Ich habe deine Hyperlinks entdeckt, mir geht es weniger um den Hyperlink als um das Ziel.

 

WTF: Was ist das?

Das Ziel sind .EXE Dateien? Erklär mal, BITTE - interessiert mich sehr.

 

- Sebastian -
Nachricht 20 von 60
cadffm
als Antwort auf: m.schluer

"Diese stammen aus einer skp 3D Datei, in 2D umgeandelt als DWG abgespeichert. Blockeditor auf, Attribute eingefügt, fertig"

 

Meinst du damit:

Du hast DateiB, in deren du Türen(Bögen+Linien) gegen Blockreferenzen tauschen musst.

 

Du hast auch noch eine DateiA, in dieser waren bereits die Türen als Blöcke angelegt, du hast nur Attributdefinitionen ergänzt?

Glaube ich zwar fast nicht (das von dort das Thema dynamische Elemente kommt)

aber wenn du es nicht warst..

 

Das wäre schon mal eine Erklärung für die nicht ganz so tollen Blöcke.

(Die Größe der beiden Türen solte doch eigentlich gleich sein, oder? Sorry - bin nicht vom Tür-Fach)

 

Auch kann es die "ehemals" dynamischen Blöcke erklären, würde bedeuten du hast aus der Datei vorhandene Blockreferenzen weiterverwendet(kopiert).

 

Was ist mit dem Hyperlink, auch nicht von dir lt. deinet Beschreibung?

 

Mach kurzen Prozess, ab nächster Datei einmal alles sauber und neu,

mal sehen ob das Problem bestehen bleibt.

 

(Ich melde mich per PM bei dir, will helfen)

- Sebastian -

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen