Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Block kopieren ohne Layereigenschaften

10 ANTWORTEN 10
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 11
berg.legende
345 Aufrufe, 10 Antworten

Block kopieren ohne Layereigenschaften

Hallo, ich habe einen Block erstellt mit folgendem Problem. 

Der Block besteht aus einem Rechteck der in Layer A sein soll. 

In der Mitte von dem Rechteck steht ein Text der in Layer B sein soll. 

Wenn ich den ganzen Block kopiere (Rechteck + Text) möchte ich das gesamte Gebilde Layer C zuordnen.  

Das geht aber nicht. Gibt es hier eine Möglichkeit das so zu tun? Vorab besten Dank. 

 

10 ANTWORTEN 10
Nachricht 2 von 11
cadffm
als Antwort auf: berg.legende

Hi,

 

>>"Wenn ich den ganzen Block kopiere (Rechteck + Text) möchte ich das gesamte Gebilde Layer C zuordnen. "

 

Wenn ich mal "den ganzen Block" frei übersetze mit "die/eine  Blockreferenz",

dann geht genau DAS!

 

Allerdings möchtest du wohl nicht nur die Blockreferenz auf LayerC haben,

sondern auch das Rechteck und den Text auf LayerC verweisen lassen.

Nun, das würde funktionieren, wenn du Rechteck&Text auf Layer0 erstellst (dafür ist der da, Objekt auf Layer0 erben sozusagen den Blockreferenz-Einfügelayer).

 

Jetzt ist die Frage warum du die Objekte auf LayerA und LayerB verweisen lässt, warum?

Es gibt keine Möglichkeit den Layer von Block-Objekten zu "übersteuern", außer wenn diese auf Layer0 liegen.

 

Sollte es nicht um Layer, sondern nur um andere Eigenschaften wie FARBE gehen, so schau die den Eigenschaftenwert VonBlock an.

- Sebastian -
Nachricht 3 von 11
berg.legende
als Antwort auf: cadffm

Hi, danke für die schnelle Antwort. 

mit dem Layer 0 hast du vollkommen recht. Das funktioniert auch so. Aber: 

Allerdings muss ich dann den "Text" nachträglich in den Attributen auf meinen gewünschten Layer B legen. 

Das müsste ich dann allerdings bei allen 200 Blöcken manuell machen und das ist extrem Aufwendig. 

Ich könnte mir vorstellen das bei 1 Block so zu machen und dann mit "Format übertragen" oder so ähnlich aber diese Funktion finde ich nicht. Gibt es hier einen Trick?

 

Nachricht 4 von 11
cadffm
als Antwort auf: berg.legende

>>"Allerdings muss ich dann den "Text" nachträglich in den Attributen auf meinen gewünschten Layer B legen."

Das verstehe ich noch immer nicht, habe Geduld und versuche es anders zu erklären.

 

Aussage1: Rechteck der in Layer A sein soll

Aussage2: ein Text der in Layer B sein soll. 

Aussage3: Wenn ich den ganzen Block kopiere (Rechteck + Text) möchte ich das gesamte Gebilde Layer C zuordnen. 

Was du wirklich mit der Aussage3 meinst, ist mir noch ein Rätsel,

zumindest wenn meine Erklärung nicht das ist was du meinst - denn genau das ist ja der Fall

so wie du es derzeit machst: Rechteck ist LayerA, Text ist LayerB,

die Blockreferenz ist aber LayerC

Genau so ist das aktuell bei dir (dein Blockaufbau wie im ersten Post beschrieben) und daher interpretiere

ich Aussage3 falsch oder du hast ein Puzzlestück nicht nicht erklärt.

 

>>"Allerdings muss ich dann den "Text" nachträglich in den Attributen auf meinen gewünschten Layer B legen. "

hmm. Okay. Anscheinend geht es nicht um ein Textobjekt, sondern um eine Attributdefinition im Block

und dann auch um die daraus resultierenden Attribute der Blockreferenzen, gut.

Wenn die ohnehin auf LayerB sollen, dann ist es richtig die Attributdefinition auf LAyerB zu legen.

 

>>"Das müsste ich dann allerdings bei allen 200 Blöcken manuell machen und das ist extrem Aufwendig."

Vermutlich redest du nicht von 200 Blöcken, sondern von 200 Blockreferenzen EINES Blockes.

 

>>"Ich könnte mir vorstellen das bei 1 Block so zu machen und dann mit "Format übertragen" oder so ähnlich aber diese Funktion finde ich nicht. Gibt es hier einen Trick?""

 

Sorry. Ich lese deine Informationen 10x und verstehe es 10x gleich.

Du erklärst wie dein Block aufgebaut ist und was du möchtest (irgendwas mit LayerC)

und genau so - wie ich es verstehe - funktioniert es auch!

 

Ich gebe dir mal eine Hilfestellung die Informationen mitzuteilen die zum Verständnis fehlen, mir zumindest.

Ausgehend von deinem beschriebenen Blockaufbau:

 

Rechteck Layer A, Text Attributdefinition auf Layer B,

deine Blockreferenzen liegen auf LayerC.

 

JETZT sag uns mal was nicht geht oder was funktionieren soll.

Ich denke wenn du das beantwortest verstehe ich was du möchtest und wo das Problem liegt.

 

- Sebastian -
Nachricht 5 von 11
berg.legende
als Antwort auf: cadffm

Hallo, erstmal danke für die Antwort und entschuldige bitte wenn ich mich fachlich inkorrekt ausdrücke (bin Auto-CAD Anfänger). Also sorry! Ich hole mal etwas weiter aus. 

Ich muss eine Raumplanung machen. In dem Raum stehen Tische die x-fach beschriftet sind. 

Also habe ich einen Block erstellt. Der Block besteht aus einem Rechteck. Das ist der Tisch. In der Mitte steht ein Text. Das ist die Tischbezeichnung. Den Tisch bzw. das Rechteck weise ich Layer A zu. Den Text Layer B. Somit kann ich je nachdem was man sehen will Tische oder Texte ein- oder ausblenden. Daher die versch. Layer. 

 

Jetzt will ich die Tische umziehen, also Umzugskonzepte erstellen. 

Also kopiere ich die "Blockreferenzen" (danke für den richtigen Ausdruck) und füge sie an gleicher Stelle wieder ein und weise sie Layer C (z.B. Umzugskonzept 1) zu. Dann blende ich Layer A und B aus um am aktuellen Bestands nichts zu verändern. Jetzt fange ich an die Tische in Layer C rumzuschieben. Das funktioniert ja auch so. 

 

Aber jetzt hätte ich gerne dass meine kopierten Blockreferenzen in Layer C eine andere Farbe annehmen (z.B. Grau für die, die unberührt bleiben und rot für jene die umgezogen werden). Dann kann man das farblich unterscheiden und so Konzepte erstellen. Also so habe ich mir das zumindest für mich als Laie gedacht. Keine Ahnung wie man sowas richtig macht?

 

Wenn ich alle Elemente (=Rechteck und Text) in meinem Block auf Layer 0 setzte kann ich später bei den Konzepten die kopierten Blockreferenzen anderen Layern mit unterschiedlichen Farben zuweisen z.B. Konzept 1 (rot), Konzept 2 (blau).  Dann geht das genau so wie ich das haben will. 

 

Der Nachteil ist aber dass ich dann manuell in meinen nicht-kopierten Blockreferenzen (entspricht meinem aktuellen Raumbestand) die Tischbezeichnung über "Attribute bearbeiten" Tischname "Layer B" zuordnen muss. Und das ist mir zu aufwendig weil die Tische weitere Bezeichnungen haben wie. Nummer etc.

 

Ist es jetzt etwas klarer geworden?   

 

Nachricht 6 von 11
cadffm
als Antwort auf: berg.legende

Moin,

 

Schwierigkeiten mit der Beschreibung kann es immer geben, wichtig ist zu verstehen dass es auf der anderen Seite falsch ankommen kann und man ggf wirklich nicht alles gut genug beschrieben hat, dann bleiben auch die Helfer am Ball-

so wie in deinem Fall.

 

>>"Dann blende ich Layer A und B aus um am aktuellen Bestands nichts zu verändern. Jetzt fange ich an die Tische in Layer C rumzuschieben. Das funktioniert ja auch so."

Nach deinem beschriebenen Block würdest du so nicht arbeiten können, denn LayerA+B AUS, bedeuted du würdest keinen Blockinhalt mehr sehen,

irgendwas ist an deiner Beschreibung also falsch..

 

>>"Aber jetzt hätte ich gerne dass meine kopierten Blockreferenzen in Layer C eine andere Farbe annehmen"

Was du noch nicht erwähnt hast: Wo liegen denn die Blockreferenzen der aktuellen Situation, LayerBESTAND zB.

 

Richtig wäre: Du frierst LayerBESTAND.

Was immer du machst, LayerA+B ausschalten ist es nicht - klär uns mal auf 😉

 

VonBlock

Farbe,Linientyp usw. Vonblock übernimmt den Wert aus dem übergeordneten Objekt.

VonBlock und Layer0 sind die Objekteigenschaften welche ich jedem Empfehle der es nicht besser weiß.

Wenn dir nicht einfällt warum du es so nicht machen "musst", dann mache es so.

Eine ebenso simple Daumenregel wie: Finger weg von Layer AUS/EIN,

Layer AUS/EIN benutzt man wenn man weiß warum, ansonsten immer FIEREN/TAUEN.

(ja steht in keinem 4dummies so drin und wird überall falsch oder überhaupt nicht so erwähnt)

 

Gegen das Layer0 hast du ja gute Argumente, bleiben noch die anderen allgemeinen Eigenschaften mit dem Wert VonBlock.

 

Ein Beispiel:

Setze die Farbe des Textes auf 7, da schwarz immer gut lesbar ist.

Die Farbe UND LINIENTYP des Tisches (und eigentlich alles andere auch was man mal individuell anpassen können möchte)

setzt du auf VonBlock.

 

Nun nimmt der Tisch die Farbe der Blockreferenz an, ist die Farbe VonLayer, dann also vom EinfügeLayer der Blockreferenz,

zum Beispiel die Farbe von LayerBESTAND, oder von LayerC,

du kannst der blockreferenz aber auch die Farbe6 geben und schon erstrahlt der Tisch in Farbe Magenta, unabhängig davon auf welchem Layer du die Blockreferenz eingefügt hast.

_ _ _

 

>>"Wenn ich alle Elemente (=Rechteck und Text) in meinem Block auf Layer 0 setzte kann ich später bei den >>Konzepten die kopierten Blockreferenzen anderen Layern mit unterschiedlichen Farben zuweisen z.B. Konzept 1 >>(rot), Konzept 2 (blau). Dann geht das genau so wie ich das haben will.

Genau, Objekt auf Layer0 "erbt" den Einfügelayer der Blockreferenz und hast du dem Objekt die Farbe "VonLayer" gegeben, dann eben auch die Layerfarbe des Einfügelayers.

 

 

>>"Der Nachteil ist aber dass ich dann manuell in meinen nicht-kopierten Blockreferenzen (entspricht meinem

>>"aktuellen Raumbestand) die Tischbezeichnung über "Attribute bearbeiten" Tischname "Layer B" zuordnen muss.

Jetzt haben wir schon Block->Blockreferenz geklärt, ab jetzt dann bitte auch

Text => Attributdefinition bzw. Attribut an der Blockreferenz.

Überlege doch bitte noch einmal ob das sein muss, du möchtest du entweder TISCH, ATTRIBUT,oder BEIDES

sehen, du wirst doch selten so etwas wollen: "TISCH BESTAND ohneTEXT + TISCH Variante1 MIT Attribut"

Muss dann denn wirklich sein, können die Bestand und Varianten-Tische nicht einfach beide Attribute auf LayerB haben?

 

>>"Und das ist mir zu aufwendig weil die Tische weitere Bezeichnungen haben wie. Nummer etc."

Ein gescheites Konzept würde ich immer vorziehen wollen, aber im schlimmsten Fall würde man auch

eine Programmerweiterung erschaffen können die genau das per Knopfdruck erledigt,

wenn es sein muss auch in Echtzeit von alleine - allerdings nicht in LT Versionen.

- Sebastian -
Nachricht 7 von 11
berg.legende
als Antwort auf: cadffm

Hi, danke für deine Hilfe. Okay also ich glaube ich bin allgemein mit meinem Konzept auf dem Holzweg. Mit Layer ein- und ausschalten meine ich das Glühbirnensymbol. Aber da hast du vollkommen recht das geht auch mit Frieren/Tauen. Wusste ich nicht, werde ich so machen. Danke für den Hinweis. Also ich würde mein ganzes Konzept auch nochmal ändern wenn ich weis wie. Also nochmal: Für eine Raumplanung habe ich Tische, die Bezeichnungen und Nummern, Anschlüsse etc. haben. Diese Grundstruktur ist immer gleich. 

Und in Summe will ich einen Plan in dem ich individuell mal Nummern, Anschlüsse etc. ein- bzw. ausblenden kann (je nachdem was man halt braucht, in allen denkbaren Kombinationen z.B. Bezeichnung mit Nummern aber ohne Anschlüsse). 

 

Also ich erstelle einen Block. Der Tisch ist ein Rechteck. Und dann füge ich Textfelder ein. Das sind doch meine Attribute? (z.B. Name, Nummer, Anschlüsse). Und diese Attribute hätte ich gleich Layer mit unterschiedlichen Farben zugewiesen (Layer_Name; Layer_Nummer, Layer_Anschlüsse). 

Wenn ich einen neuen Tisch einfügen will mache ich das mit "Block einfügen". Dann kommt die Maske wo ich bequem Name, Nummer, Anschlüsse etc. eintragen kann. Und dann sind die Inhalte immer an gleicher Position und in den richtigen Layern. Somit kann ich die Informationen die ich sehen will anzeigen lassen indem ich mit den Layern spiele (mit Befehl frieren/tauen)? Oder ist das falsch?

 

Jetzt will ich Konzepte erstellen d.h. eine Art Spielwiese erzeugen wo ich rumschieben kann wie ich will ohne am tats. Bestand etwas kaputt zu machen. Also wie soll ich da jetzt vorgehen?

Also ich hab dann alle Blockreferenzen mit Attributen kopiert und in einen eigenen Layer gelegt "Umzug_Bleiben". Layerfarbe Grau.  Die Tische die ich rumschiebe habe ich dann in Layer "Umzug_Verschieben" gelegt. Layerfarbe rot. Aber die Attribute verbleiben logischerweise in den Layern  mit Farbe die ich im Block definiert habe. Und genau das will ich ja jetzt nicht weil ich will ja in meiner Spielwiese nur rote oder grau Blockreferenzen samt Attributen. Versteht man das so? Whs nicht oder?

 

Nachricht 8 von 11
cadffm
als Antwort auf: berg.legende

>>"Versteht man das so?
Nein.

 

Ich habe jetzt aber auch eine gefühlte DinA4 Seite Antwort in den Müll geworfen und kürze das Ganze hier ab,

ich ignoriere  einfach mal alle Ausagen und verlasse mich auf mein Bauchgefühl, toi toi toi.

Falls ich daneben liege - kann passieren.



>"ich will ja in meiner Spielwiese nur rote oder grau Blockreferenzen samt Attributen.""
Das Rechteck des Blockes wird doch offenbar in rot oder grau dargestellt, sonst hättest du die Farbe ja nicht erwähnt?

Welche Blockreferenzen hast du denn nun noch die dich stören
und vor allem, was haben die Attribute damit zutun?

 

_ _ _

 

Nach wie vor sehe ich hier nur das fehlende Basiswissen  zu Block/XRef und Layer, ich hatte es bereits angesprochen.

Layer FRIEREN/TAUEN vs. AN/AUS

 

Ich zitiere einfach meine Antwort #7 noch einmal:

>>"Aber jetzt hätte ich gerne dass meine kopierten Blockreferenzen in Layer C eine andere Farbe annehmen"

Was du noch nicht erwähnt hast: Wo liegen denn die Blockreferenzen der aktuellen Situation, LayerBESTAND zB.

 

Richtig wäre: Du frierst LayerBESTAND.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 9 von 11
cadffm
als Antwort auf: cadffm

Oder auf gar nichts mehr eingehend, völlig ins Blaue und reduziert.

 

Alle Attribut-Layer sind GETAUT und wahlweise nach belieben EIN/AUSgeschaltet.

Den von mir als LayerBESTAND betitelten Einfügelayer der aktuellen Möblierung F R I E R S T   D U

"Umzug_Bleiben" und "Umzug_Verschieben" sind EIN und GETAUT

 

Wenn jetzt dein Block in etwas so ist wie ich ihn aktuelle vermute, dann ist es genau so wie gewünscht

ohne etwas geändert zu haben am Block oder den Layern.

 

Und ab hier mache ich nur noch mit Fakten (= DWG-Daten) und Screenshots oder Skizzen weiter,

 

- Sebastian -
Nachricht 10 von 11
berg.legende
als Antwort auf: cadffm

Servus, erstmal ein großes Dankeschön für den wohlwollenden und anhaltenden Support! Das ist wirklich sehr nett! Ein letztes Mal versuchs ichs noch dann höre ich auf zu nerven. 

 

>Das Rechteck des Blockes wird doch offenbar in rot oder grau dargestellt, sonst hättest du die Farbe ja nicht erwähnt?>  Genau, das funktioniert. 

 

>Welche Blockreferenzen hast du denn nun noch die dich stören
und vor allem, was haben die Attribute damit zutun?> Es wird nur das Rechteck grau bzw. rot (bei Layerwechsel) und nicht die Tischbezeichnungen und die Tischnummern. Diese verbleiben in ihren Ursprungslayern (wie im Block definiert) mit deren Farben. 

 

Aber ich glaube das ganze funktioniert so nicht wie ich das mache. Ich kann ja schlecht im Block definieren dass Tischbezeichnungen, Nummern, Anschlüsse etc in den Layer_Tischbez., Layer_TischNr und Layer_Anschl liegen und nur dann wenn ich die Blockreferenzen kopiere und einfüge dann alle Bezeichnungen in einem anderen Layer liegen (z.B. Tisch_BESTAND). 

 

Das geht scheinbar nur wenn ich im Block alles auf Layer 0 lege und dann nachträglich über "Attribute bearbeiten" Bez, Nr und Anschlüsse separaten Layern zuweise.  

 

> Wo liegen denn den Blockreferenzen der aktuellen Situation<

Richtig, diese liegen im LayerBESTAND. Aber nur die Rechtecke. Die Tischnummern und Namen in einem anderen Layer mit jeweils einer anderen Farbe. 

Nachricht 11 von 11
cadffm
als Antwort auf: berg.legende

Hi,

 

>>"Das geht scheinbar nur wenn ich im Block alles auf Layer 0 lege und dann nachträglich über "Attribute bearbeiten" Bez, Nr und Anschlüsse separaten Layern zuweise.  "

Das geht überhaupt nicht und für das nachträgliche Bearbeiten ist es dann auch egal wie die

Objekteigenschaften vor dem nachträglichen bearbeiten "war.

Leider bist du noch immer nicht darauf eingegangen warum/wozu du die Attributlayer für Bestand/bleibt/umzug

unterschiedlich schalten willst (die "Bestand" sind doch ohnehin nicht zu sehen, und dann ist die Frage warum

du die Attribute von "bleibt" und "umzug" unterschiedlich schalten musst.

 

> Wo liegen denn den Blockreferenzen der aktuellen Situation<

Richtig, diese liegen im LayerBESTAND. Aber nur die Rechtecke.

Bitteschön, was hat das Rechteck auf dem Layer Einfügelayer zu suchen?

Oder anders herum, was hat deine Blockreferenz auf dem Rechteck-Layer zu suchen?

 

>>"Die Tischnummern und Namen in einem anderen Layer mit jeweils einer anderen Farbe. "

 

Hier gebe ich es dann auf, die Informationen kommen so spärlich und erneut widersprüchllich, Kommunikationsproblem was man geklärt bekommt, aber "wofür"  - Sorry.

Eines ist aber ganz klar, die Layerzuordnung der Blockobjekte ändert sich nie von alleine,

ich versuchte zu hinterfragen ob dies denn wirklich nötig ist (und scheiterte bei der Informationsbeschaffung).

 

Auch wenn ich davon nichts halte solange man(ICH) nicht alle Fakten kennt und Alternativen ausschließen muss:

Tool-Lösung, oder eine zweite Blockbibliothek (identische Blöcke mit anderem Namen, statt TISCH1, dann TISCH1_Umzug),

oder man bastelt sich per Makro und Skript einen Weg das zu erledigen,

es ist ja letztendlich nur ein Layer-umbenennen, wenn man nur noch alle nicht-LayerBESTAND Referenzen in einer Datei hat .

 

- Sebastian -

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report