Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bereinigung doppelter 3D-Objekte

23 ANTWORTEN 23
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 24
SteffenO.
1463 Aufrufe, 23 Antworten

Bereinigung doppelter 3D-Objekte

Moin,

 

ich habe eine umfangreiche Zeichnung mit vielen 3D-Objekten bekommen. Jedes 3D-Objekt ist doppelt vorhanden (identisches Objekt, identische Position) und erschwert mir dadurch das arbeiten. Gibt es einen Befehl bei AutoCAD, mit dem ich diese doppelten Objekte automatisch bereinigen lassen kann.

 

Faellt euch da etwas ein?

23 ANTWORTEN 23
Nachricht 2 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Hallo @SteffenO.,

 

willkommen hier im Forum.

 

Gib mal den Befehl "Aufräum" ein und wähle die Objekte aus.Danach mit Eingabe bestätigen.

Bezweifle zwar das es geht, aber ein Versuch ist es wert.

 

Ansonsten probier mal die angehängte lisp Datei aus.

Damit sollte es dann gehen.

Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 3 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Nachtrag:

 

das mit dem Befehl "Aufräum" (OVERKILL) funktioniert nur bei Linien, welche übereinander liegen.

Sobald ich aber ein Rechteck per extrusion in die höhe ziehe, selbiges dan dupliziere und auf die selben

Achsen lege, greifr dieser Befehl nicht mehr. Auch die lisp Datei kann da nicht weiterhelfen.

Ich habe mal versucht aus den zwei übereinanderliegenden Rechtecj´ken einen Block "WBLOCK" zu generieren

um im Blockeditor den Befehl Overkill anzuwenden. Auch da geht es nicht.

ACAD erkennt in beiden Versionen (WBLOCK und normal) zwar das sich dort mehrere Objekte auf der selben

Ebene/Achse befinden, jedoch findet kein Löschvorgang statt.

Aufräum.PNG

 

Du kannst, davon würde ich abraten, folgendes machen:

 

Alle Objekte mittels Befehl "URSPRUNG" in einzelne Linien konvertieren.

Dann die "Draufsicht" im VieCube wählen und die Stile auf "2D Drahtkörper" setzen.

Dann funktioniert es. Sobald es aber komplexe 3D Objekte sind, würde ich sowas nicht machen.

Sollte es sich nur um Quadrate oder Kreise handeln, könnte ich diesen Kompromis noch eingehen.

 

Deine doppelten Objekte sind Blöcke, Referenzen oder direkt gezeichnete Objekte?

Wie viel Objekte sind es denn ca.? Vielleicht kannst du ein Screenshot mitschicken.

 

 

Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 4 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: SteffenO.

Hi, es handelt sich um mehrere Tausend 3D-Objekte. Es waren ursprünglich Mesh-Objekte, die ich in Solid-Objekte umgewandelt habe.
Nachricht 5 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: SteffenO.

Gibt es nicht ein Clash Check und Bereinigungsbefehl?
Nachricht 6 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Hallo @SteffenO.,

Danke für deine Rückmeldung.
Eine Art Kollisionsprüfung kannst du zwar mittels externen Programmen durchführen, jedoch wird dir jedes 3D Objekt welches sich kreutzt, überdeckt oder sich berührt, als Kollision angezeigt. Viel kannst du mit dieser Information nicht anfangen, außer das dir die Kollissionen angezeigt werden. Einen Bereinigungsbefehl in ACAD greift eben nur bei 2D Linien die sich überlagern.
Was du möchtest ist, dass ACAD erkennt dass es zwei gleiche Geometrien in einer Zeichnung gibt und eines davon anschließend löscht. Das ist so aber nicht möglich, weil es in einer Zeichnung immer wieder Linien oder Polyliniengeometrien gibt die sich gleichen (Beispiel: Richtungspfeil). Der Befehl, wenn es ihn gäbe, wäre zu unsicher.
Was ist denn die Ursprungsdatei oder mit welchem Programm wurde die Zeichnung erstellt. Eventuell hilft ein erneuter Export in eine DWG.
Bitte um Rückmeldung.
Schönen Abend. 🙂
Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 7 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: MichaelSpahn

Hi,

 

ich danke Ihnen erst einmal für Ihre Hilfe.

 

Wir bekommen hin und wieder Navisworks files, mit denen wir arbeiten müssen. Leider bekommen wir kaum Nativ-Files.

 

Diese Daten müssen wir in stp-Dateien umwandeln, damit wir diese Daten in anderen Programmen nutzen können. Ich bin gerade dabei, diese Schnittstelle zu optimieren, damit wir schneller an die Daten kommen. Ich nutze den folgenden Weg:

 

- FBX-export aus Nawisworks

- Import der FBX-Datei in 3ds Max

- speichern einer DWG-Datei aus 3ds Max

- öffnen der DWG mit ACAD Mechanical (3D Objekte in Surface oder Solid umwandeln)

- export der STP Datei aus Mechanical

 

Schönes WE

Steffen

Nachricht 8 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Hallo @SteffenO.,

 


- FBX-export aus Nawisworks

- Import der FBX-Datei in 3ds Max

- speichern einer DWG-Datei aus 3ds Max

- öffnen der DWG mit ACAD Mechanical (3D Objekte in Surface oder Solid umwandeln)

- export der STP Datei aus Mechanical


warum der Umweg über 3ds Max? Ist ja schön das du so viele Autodesk Programme nutzt, 

jedoch würde ich die FBX-Datei gleich in AutoCAD über "Einfügen" importieren.

Anschließend kannst du die FBX Datei in AutoCAD mit dem Befehl "STEPOUT" in eine STEP Datei 

exportieren. 

 

Versuche mal diesen Weg. Vielleicht löst sich dein Problem dadurch. 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 9 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: MichaelSpahn

Hi,

 

ich habe auch den anderen Weg schon ausgetestet. Leider werden dadurch weniger Informationen in AutoCAD importiert.

 

Mein Problem liegt hauptsächlich darin, dass auf beiden Wegen die jeweiligen Objekte doppelt importiert werden und dadurch die STEP-Dadei zu groß wird (>1GB). Wenn ich die Datenmenge halbieren könnte, wäre es sehr hilfreich ^^

 

Gruss

Steffen

Nachricht 10 von 24
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: SteffenO.

Hi,

 

>> Mein Problem liegt hauptsächlich darin, dass auf beiden Wegen die jeweiligen

>> Objekte doppelt importiert werden

Sorry, wenn ich mich einmische, aber wenn Daten doppelt ankommen, dann ist nur selten ein Konverter daran schuld (außer vielleicht ein Tool, das nicht so oft eingesetzt wird, denn das wäre auch anderen schon aufgefallen), meine Annahme: die Quelldaten sind schon doppelt.

 

Ich würde schon alleine der Datenmenge wegen als allererstes mal mit dem Datenersteller Kontakt aufnehmen!

Ich möchte gar nicht daran denken, wie viele Stunden schon investiert wurden, die Datenmengen durch diese Vielzahl an eingesetzter Software durchzuschleusen. .,.. und dann vielleicht das ganze nochmals wegen einer Änderung...;(

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 11 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Hallo @SteffenO.,

 

ich hatte so ein ähnliches Problem mal mit einer SolidWorks Datei.

Beim Export in STEP habe ich plötzlich mehrere gleiche Objekte gehabt

Lag damals an den externen Referenzdateien diese musste ich zuerst

als Originale in das Modell importieren dann ging es.

Kann sein, dass es bei dir auch so ähnlich ist.

Hast du die Möglichkeit mir die Ursprungszeichnung zukommen zulassen,

damit ich mir diese morgen mal ansehen kann?

 

Wäre super, da mich dieses Problem auch sehr interessiert.

Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 12 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Moin Alfred,

 

jeder darf helfen 😉

 

Ich habe das Navisworksmodell überprüft. Sie haben Recht. Schon in der Ursprungsdatei sind die Daten doppelt 😞

 

Der Kunde sendet uns hin und wieder nur Navisworksdateien mit 2D-DWG´s bzw. PDF´s zu. Den Datenersteller dürfen wir nicht direkt kontaktieren.

 

Aus diesem Grunde wurde ich damit beauftragt, eine optimale Lösung zu finden.

 

Gruss

Steffen

Nachricht 13 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: MichaelSpahn

Hi Michael,

 

aus geheimhaltungsgründen darf ich diese Dateien nicht versenden 😞

 

Gruss

Steffen

Nachricht 14 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Hallo @SteffenO.,

 

danke für deine Rückmeldung.


Aus diesem Grunde wurde ich damit beauftragt, eine optimale Lösung zu finden.


Wie darf ich das verstehen? Musst du jetzt die einzelnen Objekte, welche doppelt vorhanden sind,

händisch löschen?

 


Der Kunde sendet uns hin und wieder nur Navisworksdateien mit 2D-DWG´s bzw. PDF´s zu. Den Datenersteller dürfen wir nicht direkt kontaktieren.


Kann der Kunde mit dem Datenhersteller sprechen und dir eine neue Datei zusenden?

 

 

 

Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 15 von 24
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: SteffenO.

Hi,

 

>> Schon in der Ursprungsdatei sind die Daten doppelt

Danke für die Bestätigung!

 

>> Der Kunde sendet uns hin und wieder nur Navisworksdateien mit 2D-DWG´s bzw. PDF´s zu.

>> Den Datenersteller dürfen wir nicht direkt kontaktieren.

D.h. der Kunde ist nicht der Datenersteller? Neben ein wenig Unbehagen in dieser Situation (Kunde nicht Eigner der Daten, verwendet diese aber doch) folgt daraus dennoch der Rückschluss: Bei tausenden Objekten ist das manuelle durchgehen im 3D schon zeitaufwenig, ist die Arbeitszeit des Suchens wirklich günstiger als den Ersteller dazu zu bringen, die Daten "sauber" zur Verfügung zu stellen? (wobei es jetzt mal nur die Annahme ist, dass doppelte Objekte nicht sauber ist, aber vielleicht ist dieses bewusst so gemacht, z.B. verschiedene historische Zustände im gleichen Projekt, ... ?)

 

>> aus geheimhaltungsgründen darf ich diese Dateien nicht versenden

Ok, verständlich.

Jedoch: in AutoCAD gibt es ohne Programmierung keinen Weg, 3D-Objekte auf doppelt-vorhanden zu prüfen oder zu korrigieren.

Ob es mit Programmierung gehen kann, kann aber erst untersucht werden, wenn Einsicht in diese Daten besteht. Irgendwie ein unangenehmer Kreislauf. Vielleicht können Informationen in der DWG entfernt werden, die Rückschluss auf ein Projekt/Kunde/Ort/... zulässt und diese "anonymisierte" Version der DWG gezeigt werden?

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 16 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: MichaelSpahn

Hi Michael,

 

danke für deine Hilfe.

 

Wie darf ich das verstehen? Musst du jetzt die einzelnen Objekte, welche doppelt vorhanden sind,

händisch löschen?

 

Wenn ich keinen anderen Weg finde, müsste man die doppelten Objekte automatisch löschen.

 

Kann der Kunde mit dem Datenhersteller sprechen und dir eine neue Datei zusenden?

 

Wir hatten schon die Kunden diesbezüglich angesprochen und einige konnten uns keine besseren Informationen zur Verfügung stellen.

 

Gruss

Steffen

 

PS. Ich hätte noch folgende Idee. Kann man Daten gemäß Verzeichnisbaumbezeichnungen automatisch in mehrere FBX-Dateien exportieren? Das würde auch die größe der STP-Dateien verringern.

Nachricht 17 von 24
SteffenO.
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Hi Alfred,

 

z.B. verschiedene historische Zustände im gleichen Projekt, ... ?

 

Die 3D Objekte in der Beispieldatei, die ich zur Zeit verwende bezieht sich auf den selben Status. Es wurde vermutlich dieselbe Datei 2 mal importiert.

 

 

Jedoch: in AutoCAD gibt es ohne Programmierung keinen Weg, 3D-Objekte auf doppelt-vorhanden zu prüfen oder zu korrigieren.

 

Verständlich

 

 

Ob es mit Programmierung gehen kann, kann aber erst untersucht werden, wenn Einsicht in diese Daten besteht. Irgendwie ein unangenehmer Kreislauf. Vielleicht können Informationen in der DWG entfernt werden, die Rückschluss auf ein Projekt/Kunde/Ort/... zulässt und diese "anonymisierte" Version der DWG gezeigt werden?

 

ich habe anbei einen Auszug aller 3D-Objekte vorgenommen.

 

Gruss

Steffen

Nachricht 18 von 24
MichaelSpahn
als Antwort auf: SteffenO.

Hallo @SteffenO..

 

vielen Dank für deine Rückmeldung und für die Datei.

Wir hier im Forum schauen uns diese gerne mal an.

 


 Wenn ich keinen anderen Weg finde, müsste man die doppelten Objekte automatisch löschen.


Das kann es ja nicht sein. Produktivität sieht anders aus. Da würde ich rebellieren und dem Kunden mitte4ilen,

dass die Datei nicht bearbeitbar ist.

 


PS. Ich hätte noch folgende Idee. Kann man Daten gemäß Verzeichnisbaumbezeichnungen automatisch in mehrere FBX-Dateien exportieren? Das würde auch die größe der STP-Dateien verringern.

Dies geht bestimmt. Aber dann hast du erstens geteilte Zeichnungselemente und zweitens löst es dein 3D Problem nicht.

Wir sind ja bestrebt dein Problem zu lösen und nicht es zu verschlimmbessern 🙂

 

Vielleicht kommt durch das Untersuchen deiner DWG etwas nützliches raus. Am allerbesten wäre es, wenn der Kunde

dir eine Korrekte Zeicnung übersendet.

Stay hungry, stay foolish!

Viele Grüße,


Michael Spahn
TGA Planer/Konstrukteur
Firmenwebsite | LinkedIn





Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür doch Likes!
Eure Frage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!



Nachricht 19 von 24
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: SteffenO.

Hi,

 

>> ich habe anbei einen Auszug aller 3D-Objekte vorgenommen

Danke, das hilft.

 

Ich sehe, dass (bei kurzem Hingucken) die Objekte sich nicht unterscheiden, aber auch keine eindeutige Identifikationsmöglichkeit haben (das Objekt "Surface" ist nicht sehr großzügig mit dem, was es an Info's von sich gibt).

 

Die Chance bestünde nun, durch alle Objekte durchzugehen, die Extents (XYZ-min und XYZ-max) auszuwerten und damit zu erkennen, welche Objekte die gleichen Extents haben. Findet man ein solches, dann legt man eines auf einen Layer "DOPPELT", das andere Element legt man auf "BEARBEITET" und so geht man durch alles durch.

Unsicher ist halt, dass die Extents vielleicht mehrere Objekte als gleich ansieht, darum die Aktion mit den Layern.

Wenn am Ende der Layer "DOPPELT" alleine alles zu sehen ist, und auch auf dem Layer "BEARBEITET" alles zu sehen ist und auf dem Layer "0" (auf dem jetzt alles Elemente liegen nachher keines mehr vorhanden ist ... dann war es ein Treffer.
Es muss aber visuell kontrolliert werden.

 

- alfred -

 

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 20 von 24
Tarek_K
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Hallo @SteffenO.,

hat dir die Antwort von Alfred und/oder Michael geholfen und konnte deine Frage beantworten? 🙂 Wenn ja, kannst du gerne bei dem entsprechenden Beitrag auf den Button "Als Lösung akzeptieren" klicken, dann profitieren auch andere Anwender von der Information. Gib uns doch einfach ein Update, solltest du noch weitere Fragen zu deinem Thema haben oder nicht weiter kommen, dann weiß man was bei dir der Stand der Dinge ist und wie man helfen kann. 🙂

You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button. 


Tarek Khodr
Community Manager

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen