Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Benutzerkonfigurationen von einer Autocad 2020 LT in die Autocad 2020 importiere

5 ANTWORTEN 5
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 6
d.rodewald
300 Aufrufe, 5 Antworten

Benutzerkonfigurationen von einer Autocad 2020 LT in die Autocad 2020 importiere

Hallo, mit dem Tool migrieren kommen wir leider nicht weiter, da eine Migrationen nur von einer LT Version in eine andere LT Version funktioniert.

 

Wir möchten aber gerne die Einstellungen Oberfläche Symbolanordnungen etc. von einer 2020 LT Version in die 2020 importieren. Könnte uns da einer einen Lösungsvorschlag mitteilen.

 

Danke

5 ANTWORTEN 5
Nachricht 2 von 6
eSupport2005
als Antwort auf: d.rodewald

Hallo rodewald

 

Hm nun ich finde es ehrlich gut, dass das Tool nicht geht!

 

Es sind zwei unterschiedliche Programme, oder nun AutoCAD hat mehr Funktionen und Inhalt als LT.

 

Wenn du es 1zu1 nachbaust, verlierst du eben genau diese und/oder baust komische Fehler/Abstürtze ein!

 

Einmal "manuell" nachbauen, und dann nach bedarf von AutoCAD zu AutoCAD migrieren.

 

mit dem Befehel "_cui" lässt sich das alles ganz gut anpassen.

 

 


======================================================================
OS: Win 10
HW: HP Mini Z2
CAD: Revit -- AutoCAD Architecture
by zeddicus zu'l zorander: "nothing is ever simple"
Nachricht 3 von 6
Volker.BRUNKE
als Antwort auf: d.rodewald

Hallo @d.rodewald ,

 

Ich kann da @eSupport2005 nur beipflichten!

Ich würde sogar noch weiter gehen  und sagen NIERMALS Einstellungen u.s.w. zu migrieren da dies häufig Fehler verursacht, und auch evtl. neue Funktionen in AutoCAD plötzlich nicht mehr da sind.

 

Deshalb heisst für mich und auch viele andere hier die Lösung des Vertrauens: Menüanordnung u.s.w.  nach jedem Upgrad einmal neu erstellen. Kostet 10min. ist aber im Endeffekt die stabilere Lösung.

 

Wenn das Problem gelöst ist bitte entsprechenden Post als Lösung markieren damit andere User davon profitieren können

 

Gruss

Volker Brunke
staatl. gepr. Bautechniker






AutoCAD2023 mit SOFiCAD2023 & REVIT 2023

Nachricht 4 von 6
j_weber1
als Antwort auf: d.rodewald

Ich muss mich auch den Meinungen anschließen, 

man muss dazu vielleicht auch noch wisse, das die cui in den beiden Programmen unterschiedlich heißt. 

Im AutoCAD heißt sie halt acad.cui und im AutoCAD Lt heißt sie acadlt.cui

Ich denke das es da auch Probleme geben könnte. 

 




Jörg Weber
CAD Systemtechniker für AutoCAD, Inventor, Vault





Nachricht 5 von 6
cadffm
als Antwort auf: d.rodewald

Auch ich schließe mich an.

 

@d.rodewald  schrieb:

 

1. die Einstellungen

 

2. Oberfläche Symbolanordnungen

 

3. etc.


1. Für Einstellungen bietet sich ein einfaches Script an, eine *.scr Datei welche Tastatureingaben automatisch vornimmt.

    Das Script erstellt man einmal und kann nach belieben wieder ausführen.

   Recherche Begriffe für Hilfe[F1] und WWW: SCRIPT

    Dazu muß man dann wissen welcher Befehl/Variable sich hinter der gewünschten Einstellungen versteckt,

    das ist AutoCADwissen welches sich recht leicht über Quickinfos und [F1] und www-Suche aneignen lässt.

    > In der Vollversion gibt es noch mehrere Möglichkeiten, aber ein Script funktioniert eben auch "grundsätzlich" in LT.

 

2. Das Thema splittet sicher in CUIX und ggf. Werkzeugpaletten.

    Meine Emfehlung ist: Ändere so wenig wie möglich, also möglichst nichts, ERGÄNZE soviel du möchtest!

    Man hat also seine eigenen Menüdateien mit seinen Eigenen Schaltflächen, diese lassen sich dann auch in

    jeder Installation recht einfach hinzufügen.

    Werkzeugpaletten: Deren Inhalt hat nichts mit den CUIX Dateien zutun und liegen ohnehin extra -

   der Pfadeintrag an entsprechender Stelle reicht daher aus.

   (+ ggf. kopieren des Ordners)

 

3. etc. ist nicht zu beantworten, man kann da nur ordentlich auf konkrete Punkte eingehen.

 

---

 

Die Empfehlung ist also: Struktur der eigenen Anpassungen überdenken und Wissen darüber zu erlangen was/wie funktioniert.

Nimmt man nicht besonders komplizierte Fälle (die nur Leute mit entsprechendem KnowHow und damit ohne Probleme nutzen/sollten),

 und ist wie grob erklärt entsprechend vorbereitet, dann dauert das erste Einrichten auf gleicher Version/Software

nur wenige Minuten.

In neueren Versionen sollte man sich natürlich auch mit den Neuerungen beschäftigen, aber das ist hier ja nicht das Thema.

 

-

Das Thema kann schnell umfangreich werden, daher nur ein Beispiel für den Fall:

Umstieg von anderer Version, es ist nur eine Version im Einsatz, die Angepassten/Zusätzlichen Supportdateien sollen nicht vom User geändert werden.

Vereinfacht denn ich würde keine neue Version einfach so verteilen wenn ich für mehrere Verantwortlicher wäre,

würde aber grundsätzlich so funktionieren:

 

a) Falls nötig: Man kopiert die Dateien an den gewünschten Ort der Verwendung.

 

b) Man legt ein Benutzerprofil in AutoCAD an (in LT gab es nur EIN Profil, in ACAD kann man mehrere anlegen).

Befehl: OPTIONEN, Profil, [In Liste...] -> Name vergeben "STANDARD"

Jetzt kann man sein Script laufen lassen für die Einstellungen

(auch wenn ich erst die Neuerungen Prüfen und ggf. in meinen CUIX und Script berücksichtigen würde)

 

Mit dem Script hat man bereits den Pfad zu den eigenen Menüdateien und Werkzeugpaletten wie auch zu anderen Supportdateien automatisch angepasst, der eigentlich Vorgang ist damit fertig.

 

c) Nun exportiert man das Profil, Optionen/Profil/Export und sichert es in seinem "CAD-Zeugs Ordner",

    legt dieses ggf. auch zentral im Netzwerk ab.

    Damit hat man nun ein Profil welches anstatt des Scripts bereits alle Einstellung für diese Version beinhaltet und einfach geladen werden kann.

    Ändert man bei den User das Desktop-StartIcon und fügt dort hinzu: /p "D:\Pfad\Standard.arg

    so reicht es ein ggf. vorhandenes verstelltes STANDARD Profil zu löschen und ein Neustart über das DesktopIcon

    und schon läuft wieder alles wie gewünscht.

 

CUIX die der Benutzer nicht verändern soll lädt man am besten als Unternehmensanpassungsdatei,

aus Versehen kann man den Inhalt dann nicht ändern.

 

_

<Für alle Kenner: Klar kann man das anders machen und natürlich sind nicht alle guten und sinnvollen Ideen beschrieben, ABER >

 

- Sebastian -
Nachricht 6 von 6
michele.mk
als Antwort auf: d.rodewald

Hallo @d.rodewald,


wie sieht es mit deiner Frage aus? Bist du weiter gekommen oder hat dir einer der Beiträge in diesem Thema geholfen eine Lösung zu finden? Wenn ja, kannst du gerne entsprechend auf den Button "Als Lösung akzeptieren" klicken, dann profitieren auch andere Anwender von der Information. 😊 

Gib uns einfach ein Update. 

 

Falls du selber auf eine Lösung gekommen bist, darfst du sie sehr gerne mit uns hier in der Community teilen. Das ist dann sicherlich für alle mitlesenden Anwender und Helfer spannend zu lesen. Außerdem kann man deine Antwort als Lösung markieren indem man auf den Button "Als Lösung akzeptieren" klickt. Nicht nur dass dadurch auch andere Anwender von der Information profitieren, die Lösung wird deinem Konto gutgeschrieben.


Gruß,
Michèle

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ihr fandet einen Beitrag hilfreich? Dann vergebt dafür Likes!
Eure Anfrage wurde erfolgreich gelöst? Dann einfach auf den 'Als Lösung akzeptieren'-Button klicken!


Michèle Matzeck-Kunstman
Community Manager

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen