Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bemaßung in a Block von einer bestimmten Zahl an, zB ab 330m Höhe nach oben

13 ANTWORTEN 13
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 14
uwe.laessig
359 Aufrufe, 13 Antworten

Bemaßung in a Block von einer bestimmten Zahl an, zB ab 330m Höhe nach oben

Hallo,

habe hier ein Problem bei dem ich nicht weiter komme. Vill kann mir jemand helfen?

 

Ich habe hier einen Block, der soll eine einstellbare/einsetzbare Zahl(Attribut) haben, zB 330 (m) Höhe, von der aus rechnet es die Verschiebehöhe dazu und dann soll es bei einem anderen Attribut diese wieder ausgeben.

In der DWG ist es auch noch mal beschrieben.

Wie kann man das umsetzen?

 

Danke an den der es sich mal anschaut!

13 ANTWORTEN 13
Nachricht 2 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Wenn die Blockreferenz "richtig" platziert wäre, also die z-Position, dann könntest du ja direkt diese ändern und die Schriftfelder könnten dann diesen Wert direkt abgreifen..

 

Da ich annehme du wirst diesen Weg nicht gehen wollen (Anm1: NOCH habe ich mir die DWG nicht angesehen),

gebe ich noch diese Lösung:

 

Anm2: Da Autodesk in AutoCAD die Möglichkeit per GUI nicht anbietet werde ich nur diesen Weg zeigen,

der ist dann aber für alle halbwegs nachvollziehbar die mit den Blockreferenzen arbeiten.

Nachteil: Du hast keine Blockdefinition in der das alles schon mit drin ist,

also kannst du nicht einfach EINFÜGE benutzen, denn die Info liegt ja nicht im Block vor, sondern man muss immer die "fertigen" Blockreferenzen kopieren.

 

Für gaaanz zum Schluss: Trick um die Limitierung zu umgehen, man erstellt einen verschachtelten Block (mit so einer fertigen Blockreferenz) und löst den Block beim einfügen auf.

 

Also:

Platziere deine Blockreferenz,

starte den SCHRIFTFELD Befehl und wähle

Objekt>wähle das Attribut/die Referenz >Eigenschaft <dein Attribut>

 

So kommst du an den Wert dieses Attributes.

 

Den Schriftfeldcode (unten im Dialog) kannst du mit copy&paste überall einfügen.

 

In deinem Fall würdest du aber mit Schriftfeld FORMEL anfangen,

dort den Code einfügen oder eben dort per Rechtsklick>Schrifeld einfügen das Schriftfeld generieren.

 

So kann dann die Formel mit dem Wert arbeiten.

 

Ich sag mal: Bis später

- Sebastian -
Nachricht 3 von 14
uwe.laessig
als Antwort auf: cadffm

Hi CADffm,

ich versteh noch nich ganz,

der z-Wert im Block? als Wert benutzt? ok, aber wie soll ich ohne jedesmal in den Block zu gehen den z-Wert festlegen?

- "nach oben" bedeutet nicht unbedingt Z-Achse !!! das ist kein muss, kann auch y sein im Block, spielt keine Rolle

- Ich will nur erreichen das ich sozusagen eine Grundhöhe für den Block festlege von dem er aus rechnet. Oder auswertet.

Ich habe mal in dem angehängten Bild versucht zu beschreiben worum es geht. -->

Beispiel.jpg

Nachricht 4 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Moin,

 

>>"der z-Wert im Block? als Wert benutzt? ok, aber wie soll ich ohne jedesmal "

Niemand sprach von Block, sondern die Position der BlockREFERENZEN!

 

>>""nach oben" bedeutet nicht unbedingt Z !!! das ist kein muss, kann auch y sein im Block"

Da gebe ich dir vollkommen recht, aber wenn man in einer 3D-Welt unterwegs sind

und wir von "Höhen" sprechen - ohne weitere Angaben (da ich die DWG noch nicht eingesehen hatte)

dann sind wir beim allgemeinen Sprachgebrauch bei Z-Werten.

Nun weiß ich ja worum es geht und das Thema "Z" ist erledigt (was das Technische angeht, so könnte man den Schnitt so legen das deine Einfügepunkte(Y-Wert) der Grundhöhe entspricht.

Einfügepunkt auf Y=321, so könnte ein Schriftfeld dies auslesen.

 

>>"Ich will nur erreichen das ich sozusagen eine Grundhöhe für den Block festlege von dem er aus rechnet. Oder auswertet."

Und eine Lösung habe ich dir aufgezeigt, jetzt ist der Zeitpunkt es nachzuvollziehen.

 

Als Zwischenziel: Erstelle doch erst einmal ein Objekt-Schriftfeld in einem Attribut, welches den Attributwert des anderen Attributes dieser Blockreferenz ausliest.

Wenn das klappt, dann kannst du auch dein Endziel angehen, dein gewünschtes Formel-Schriftfeld erstellen,

welches dein <Attributwert-auslesen> Schriftfeld beinhaltet.

 

Solltest Probleme mit meiner schlechten Erklärung haben, teile eine DWG mit deinem Versuch,

also mit (d)einer Blockreferenz und dem MText mit Schriftfeld.

- Sebastian -
Nachricht 5 von 14
uwe.laessig
als Antwort auf: cadffm

Bild2.jpgOk, ich hab nen Block erstellt.

(betrachten nur OKG)

jetzt muss da "Die Formel" rein, bei dem Attribut für OKG. Da komm ich aber nicht klar!

Blick bei dem Formelaufbau nicht durch.Habe gemerkt das man in dem Formelfeld auch noch mal ein Schriftfeld einfügen kann aber es stimmt irgendwas nicht.

Die Grundhöhe habe ich schon eingetragen! (Attribut) (330)

Jetzt soll "Die Formel" die Grundhöhe(330) und die "Punkthöhe" von Y, in +Richtung, zusammenrechnen und als Zahl anzeigen.

Die Y-Höhe liest es aus. das passt.

Aber das Summieren haut nicht hin. Und wird dadurch auch nicht angezeigt.

 

Ansich würde mir das so gefallen wenn es noch richtig anzeigt.

Nachricht 6 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,


>>"jetzt muss da "Die Formel" rein"
Ich hatte doch ein Zwischenziel eingebracht:
Erstelle doch erst einmal ein Objekt-Schriftfeld in einem Attribut, welches den Attributwert des anderen Attributes dieser Blockreferenz ausliest.

Du hast nichts dazu geschrieben und in der DWG kann man davon auch nichts erkennen.

?? Bring uns mal auf Stand bitte.

 

EDIT: Ich habe vergessen auf deinen Screenshot einzugehen, was ich jetzt an dieser Stelle mache:

Der Screenshot zeigt das du dich da aufhälst wo du NICHT sein solltest, siehe meine erste Antwort ab Anm2.

Daher noch einmal mein Vorschlag: Ignoriere zunächst diese Antwort und mache wie von mir vorgeschlagen

"das Zwischenziel"!,

stelle gerne die Datei zur Verfügung damit man diese sehen kann.

Und wenn das funktioniert hat, dann springen wir zu dieser (meiner) Antwort zurück

und erstellen das Formel-Schriftfeld in dem Attribut deiner Blockreferenz

und NICHT im Block.

 

 

 

>>"jetzt muss da "Die Formel" rein, bei dem Attribut für OKG. Da komm ich aber nicht klar"
Du möchtest doch nur zwei Werte verwurschteln,  dafür gibt es das Minus und Pluszeichen, Mal und Geteilt - und noch viel mehr:
Die Formel sieht also im Grund so aus: einezahl-einezahl
wobei einezahl jeweils durch ein Schriftfeld dargestellt werden wird in deinem Fall.

 

CADffm_0-1672934760517.png

 

>>"Habe gemerkt das man in dem Formelfeld auch noch mal ein Schriftfeld einfügen kann "

Ja, wie ich angesprochen hatte "..dein gewünschtes Formel-Schriftfeld erstellen, welches dein <Attributwert-auslesen> Schriftfeld beinhaltet."

Aber da ich zunächst mal das Zwischenziel ansteuerte und danach erst das Formelschriftfeld,

habe ich diesen Punkt noch nicht weiter ausgeführt. Wobei: Es ist ja wirklich simple nachdem man das Zwischenziel erfolgreich getestet hat(te).

Rechtsklick in das Formelfeld, Objekt-Schriftfeld erstellen. Das Ganze 2x und dazwischen ein Pluszeichen.

 

 

>>"aber es stimmt irgendwas nicht."

Sorry, damit kann weder ich noch irgendwer sonst arbeiten,

etwas mehr Informationen bitte, Herr Fragesteller 🙂

 

Also, los:

 

CADffm_1-1672935031791.png

 

Dann ein Formel-Schriftfeld starten, darin das erste Objekt-Schriftfeld erstellen, das Pluszeichen und noch ein Objekt-Schriftfeld.

voila&fertig.

 

>>"und die "Punkthöhe" von Y,"

Du meinst den Parameterwert vom Parameter "Position1 Y" ?

(Für den Block: Unbedingt vor Verwendung im Produktivsystem die Parameter und Aktionen ordentlich benennen.

Dynamische Blöcke nachträglich ändern kann in die Hose gehen, also sollte man es nicht unnötig provozieren)

 

>>"in +Richtung, zusammenrechnen und als Zahl anzeigen."

In +Richtung? Die Zahlen sind wie sie sind, bei positiven wird das Vorzeichen unterdrückt, bei negativen angezeigt,

aber ich denke den Punkt können wir erst einmal überspringen und falls es doch noch relevant wird.. dann schauen

wir was gemeint ist und wie es zu lösen ist - wenn es zu lösen ist.

 

>>"Die Y-Höhe liest es aus. das passt."

>>"Aber das Summieren haut nicht hin. Und wird dadurch auch nicht angezeigt."

Auch hier wieder: Die DWG zeigt kein einziges Beispiel deines aktuellen Standes.

 

SCNR: Bei so einem Informationsaustausch bedarf es eigentlich jemanden der für den Support bezahlt w...

Für den ist es dann kein bischen besser, aber er bekommt wenigstens Geld dafür und verliert keine Fr...

 

 

CADffm_2-1672935872091.png

 

 

-

 

Und jetzt noch einmal, mit der Bitte: Wenn es noch nicht umsetzbar ist, dann bitte:

"Solltest Probleme mit meiner schlechten Erklärung haben, teile eine DWG mit deinem Versuch,
also mit (d)einer Blockreferenz und dem MText mit Schriftfeld."

 

Ist doch normal wenn nicht alles beim ersten Mal klappt, wenn das immer gleich funktionieren würde,

dann wüßte ich heute viel viel weniger über das Programm und DWG/DXF.

ABER: Du stehst wirklich nur einen Meter davor und hast es gleich  <Daumendrück>

- Sebastian -
Nachricht 7 von 14
uwe.laessig
als Antwort auf: cadffm

Hi CADffm,

das "Schriftfeld" gibts doch schon (-> OKG) ? Siehe Post 01-05-2023 05:45 PM

für/bei OKG (im Blockeditor) sieht man auch die Formel die ich eingetragen habe. Attribut OKG doppelklicken-> Vorgabe doppelklicken.

Es kommt aber nicht raus was rauskommen soll. Ich weis aber nicht warum. Ich weis auch nicht ob ein Istgleich nach der Formel sein muss. Oder ob zwischen Wert und Rechenzeichen ein Freizeichen sein muss.

Im Blockeditor->Parametermanager hat die Formel ja auch ihre Eigenschreibweise. So lange es nicht funktioniert ist man am alles in Frage stellen. Das ist das Problem dann.

 

Der Block ist erstmal nur zum verstehen da, dass setz ich dann im eigentlichen um.

Deshalb steht da ja auch "unwichtig" dran zB. an der einen Linie!

 

Im Bild vom 01-05-2023 12:28 PM die Position1, zum verschieben, ist unter dem "Griff" ein "Punkt"

MIT DEM BEFEHL "Punkt" erstellt.

Dieser wird mit den Linien verschoben und auch ausgelesen für die Formel!

Das funtionierte auch. Und, hab ich links grün daneben rangeschrieben.

Was nicht funktioniert ist, dass er die GrundHöhe mit dazurechnet. Wenn ich diese außerhalb des Blockeditors eintrage. Ich habe den "Punkt" zum verschieben mal auseinandergenommen! Der Punkt liegt einzeln, lässt sich aber weiterhin mit verschieben mit dem Position1 Griff!

 

Support? Welcher Support zum anrufen? Wo find ich da ne Nummer? Ich werd immer nur auf dieses Forum hier verwiesen

Nachricht 8 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

>>"das "Schriftfeld" gibts doch schon (-> OKG) ? Siehe Post 01-05-2023 05:45 PM"

>>"für/bei OKG (im Blockeditor) sieht man auch die Formel die ich eingetragen habe. Attribut OKG doppelklicken-> Vorgabe doppelklicken."

17:45Uhr habe ich geschrieben, vielleicht meinst du deine Antwort davor, um 12:28Uhr?

Da gibt es kein Schriftfeld in der DWG, auch in allen anderen nicht -> bis auf deinen letzten Anhang.

Aber egal, da warst du ja ohnehin im Block und nicht im Attribut der Blockreferenz.

 

 

>>"Es kommt aber nicht raus was rauskommen soll. Ich weis aber nicht warum. "

Weil - siehe oben, Anm2: Da Autodesk in AutoCAD die Möglichkeit per GUI nicht anbietet

werde ich nur diesen Weg zeigen, der ist dann aber für alle halbwegs nachvollziehbar die mit

den Blockreferenzen arbeiten. Nachteil: Du hast keine Blockdefinition in der das alles schon mit drin ist ...

 

>>"Ich weis auch nicht ob ein Istgleich nach der Formel sein muss. Oder ob zwischen Wert und Rechenzeichen ein Freizeichen sein muss."

Wie ich oben gezeigt habe und du es auch schon richtig gemacht hast, eine einezahl+anderezahl.

Und wenn du mir gefolgt wärst, dann hättest du schon längst ein Mtext-Schriftfeld erstellt mit funktionierendem Formel-Schriftfeld

(= Erfolg und Bestätigung wie es grundsätzlich funktioniert mit so einer Formel).

Danach wäre es leicht das ganze einmal neu als Attributwert zu erstellen.

 

So hätten wir bereits jetzt genug Zeit zum schnacken, zum Beispiel über den Einfüge-Workaround

oder einfach darüber wettern warum AutoDESK es verbockt und bis heute nicht korrigiert hat.

Aber das sollte man eben erst im Anschluss machen wenn das eigentliche Ding geklärt ist.

 

 

>>"So lange es nicht funktioniert ist man am alles in Frage stellen. Das ist das Problem dann."

Wenn du schon um Hilfe bittest, dann versuche doch dem Helfer zu folgen,

zumindest so ein Erfahrener wie ich schreiben nicht nur um die Tastatur abzunutzen.

 

Wärst du mir gefolgt, so hättest du zuerst einen MText welcher den Wert eines Attributes ausliest (Erfolg).

Dann hätten wir weiter gemacht mit einem MText mit Schriftfeld (Formel) welcher den Werte

eines Attributes mit dem Wert eines Anderen addiert (Erfolg)

und dann hättest du den Vorgang wiederholt, nur dieses Mal im Attributwert (Erfolg).

Ab hier wäre dann Platz zur Diskussion, fertig.

 

 

>>"Support?

Was? "Support?" ??

 

>>"Welcher Support zum anrufen?"

Von anrufen habe ich zwar nichts geschrieben, aber natürlich haben auch viele Anbieter einen Telefon-Support,

selbst  AutoDESK bietet diesen an.

 

>>"Wo find ich da ne Nummer?

Welche? Die Nummern der Firmen inkl. Autodesk Händler die einen Telefonsupport für AutoCAD anbieten? Gelbe Seiten, Google, etc.

Und für den Support von AutoDESK wendest du dich natürlich an AutoDESK, das solltest du ja finden.

(wie bei vielen Anbieter gibt es aber bei Adesk keine Telefondurchwahl für technischen Support)

https://www.autodesk.de/support/account/manage/use/support

https://www.autodesk.de/support/contact-support

<siehe Screenshot anbei, so sieht es bei mir im Standardvertrag aus>

 

NACHTRAG: https://www.autodesk.de/plans

- Sebastian -
Nachricht 9 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Und zu dem PUNKTobjekt:

Wenn du versuchst mit deiner Punktkoordinate zu rechnen, dann wirst du schnell merken:

Das geht nicht (Koordinaten sind Liste 1,2,3 und damit rechnet es sich nicht),

stattdessen braucht man den Wert wie zB. die Länge eine Linie, oder einen Parameter-Wert

zum rechnen.

 

Ich mache jetzt Pause und melde mich heute Abend mit einem Beispiel zurück!

- Sebastian -
Nachricht 10 von 14
symanneck
als Antwort auf: uwe.laessig

Hallo Zusammen,

 

da im Screenshot ein Längsschnitt (Profil) zu sehen ist, möchte ich nur anmerken, daß Autodesk Civil 3D das Programm ist mit dem man solche Aufgaben bearbeiten kann/sollte.

 

Gruß Thomas

 

Nachricht 11 von 14
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Es funktioniert jetzt. Lag an dem "Punkt". Habs durch Linie geändert. Das sind solche Dinge die Ich meine. Woher soll einer wissen das der "Punkt" dafür nicht funktioniert um es zusammenzurechnen?! Wo genau dessen Wert +Y ansich aber wunderschön angezeigt wird!

Trozdem wiedermal Danke und SchöWe !

Nachricht 12 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

DAS ist noch nicht meine angekündigte Antwort, welche wohl erst am Wochenende folgt,

aber auf deine Letzte möchte ich direkt reagieren (weil es schnell geht).

 

>>"Es funktioniert jetzt. Lag an dem "Punkt. Habs durch Linie geändert."

>>"Das sind solche Dinge die Ich meine. Woher soll einer wissen das der "Punkt" dafür nicht funktioniert um es zusammenzurechnen?! "

Ob Punkt oder Linie ist ja egal, es geht um LÄNGE(=eine Zahl) , statt einer Koordinate (zB. 12,55,0),

nur damit Mitleser nicht denken das es mit der Y-Position eines Punktes nicht geht, aber mit dem einer Linie.

 

>>"Wo genau dessen Wert +Y ansich aber wunderschön angezeigt wird!"

"Woher" ist eine gute Frage, ich nehme an es gibt nur 3 Antworten dazu:

1. Man liest darüber in Fachliteratur(Bücher, Forum Beiträge, was auch immer in denen das geschrieben steht)

2. Ähnlich wie 1. Man erfährt es von einem Profi, also Thema Schulung.

-

3. Da gehöre ich Gekniffener für gewöhnlich dazu: Man kommt selbst darauf.

    Sehr schön zu sehen ist das Ganze im Schriftfeld-Dialog wenn man im Formeldialog einmal NUR das Schriftfeld für die Y-Position [auswertet]:

 

  

CADffm_0-1673020940735.png

 

-

 

Wie immer: Wir (anderen) Anwender können das Programm nur erklären, ab und an Erweitern (Programmierung),

aber niemals ändern!

 

Die Sache mit dem Y-Wert zur Berechnung ist übrigens nur ein konkretes Beispiel für eine ganz generelle Sache,

es wird in einer Schriftfeld-Formel wie auch in einer Tabellen-Funktion nicht mit den angezeigten Daten gerechnet,

sondern mit den "richtigen" Daten welche zugrunde liegen.

 

So kommt es dann also durchaus zu dem Fall (bleiben wir bei einer einfachen Addition),

dass in Tabellen oder auch Formel-Schriftfeldern soetwas zu sehen ist:

Angezeigte Werte addieren: 12+22+66 und das Summenergebnis = 101

einfach weil die wahren Werte zb. 12.3+22.3+66.3 sind und diese Summe gerundet = 101 ergeben.

 

 

 

- Sebastian -
Nachricht 13 von 14
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Hallo,

 

ich hatte es nicht mehr geschafft mit dem Block (Priorität 999 auf der Liste),

aber da du ohnehin weitergekommen bist und ich dann auch verstanden habe

das dieser Block nur "als Technologieträger" zusammengeklöppelt wurde,

die unsaubere oder einfach unschöne Dinge darin nicht 1:1 in den späteren

Block einfließen werden - ist es ja auch nicht weiter wichtig.

- Konstruktions-Geometrie kennste schon

- im Block immer saubere/glatte Längen&Koordinaten einzusetzen, auch wenn man später einfach mit Griffen ändern darf.

    Das kann unnötigen Kummer fern halten.

   (Jegliche unnötige Gleitkommawerte Können einem unnötig auf die Füße fallen)

- Sinnvolle Benennungen von Parameter&Aktionen, Sichtbarkeiten von Parametern&Griffen

  usw.

 

Der Thread war ständig im Hinterkopf und hiermit schließe ich ihn FÜR MICH ab.

Bitte, Danke, bis zum nächsten Mal.

 

Sebastian

- Sebastian -
Nachricht 14 von 14
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Hat sich erledigt das Thema! Geht...

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report