Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Beispiel um ein Komplexes 3D-Modell in AutoCAD zu realisieren

3 ANTWORTEN 3
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 4
cetaphil
1642 Aufrufe, 3 Antworten

Beispiel um ein Komplexes 3D-Modell in AutoCAD zu realisieren

Im Rahmen eines Kundenauftrags hatten wir die Aufgabe ein komplexes 3D-Modell zu realisieren. Dabei kamen Aspekte wie:

  1. Splineerstellung (hier: Typ Anfasspunkte) durch importierte Punkt-Koordinaten bei Ausführung des PUNKT-Kommandos (Excel: STRG+C, STRG+V)
  2. abgesenkte Splines
  3. geflickte Flächen in Kombination mit extrudierten Randflächen
  4. Feine Ungenauigkeiten von in AutoCAD erstellten Flächen
  5. Konstruktionslücken
  6. Wichtigkeit der Modellierungsgenauigkeit
  7. Erstellung von Teilflächen
  8. Anpassung von Teilflächen über die Flickenkontinuität
  9. Erstellung eines Volumenkörpers mit Hilfe von Inventor
  10. Fangpunkte
  11. Layer

zum Einsatz. Da das Modell sich achsensymmetrisch zur YZ-Ebene verhält, empfiehlt es sich:

  1. nur eine Hälfte des Modells zu konstruieren
  2. die zweite Hälfte jedoch nach Erstellung der Teilflächen über das Kommando 3DSPIEGELN zu ergänzen

Dieser Ansatz verhindert:

  • Lücken, wie sie typischerweise auftreten wenn mit vielen Fangpunkten gleichzeitig gearbeitet wird (falsch ausgewählter Fangpunkt). Die Lücken können dabei für das menschliche Auge so klein sein, dass sie nur mit Hilfe von AutoCAD und dem Messwerkzeug identiziert werden können (s. auch obiges Video zur Identifizierung von Konstruktionslücken bzw. Modellierungsgenauigkeit). Leider verhindern sie dann etwa die Berechnung von Teilflächen oder die Umsetzung von Volumenkörpern. Denn dazu muss der Körper in AutoCAD absolut "wasserdicht" sein
  • unnötigen Arbeitsaufwand, da AutoCAD durch 3DSPIEGELN die fehlenden Teile einfach und schnell ersetzen kann

Doch auch wenn AutoCAD zur Realisierung von Konstruktionszeichnungen ideal erscheint, so zeigt sich leider auch, dass es im 3D-Bereich im Vergleich zu Inventor hinten ansteht. Denn sämtliche durch AutoCAD berechneten und gespiegelten Flächen (Kommando 3DSPIEGELN) enthielten kleine unscheinbare Lücken an den Übergängen zu anderen in AutoCAD berechneten Flächen. Sie machten eine Erstellung eines Volumenkörpers direkt in AutoCAD über die Kommandos:

  • FLÄCHEFORM
  • INKÖRPKONV

unmöglich. Aufgrund der Vielzahl der Lücken, blieb abschließend nur der Weg der Volumenkörpererstellung in Inventor, da es:

  • Geometrieerzeugungs-,
  • Editier-,
  • Reparaturmöglichkeiten (etwa über FLÄCHE HEFTEN)
  • usw.

bietet, die in AutoCAD leider nicht vorhanden sind. Bei Inventor handelt es sich um einen voll parametrischen 3D-Modellierer, wohingegen sich die Parametrik in AutoCAD nur auf eine Ebene beschränkt.

 

Fazit: für komplexe 3D-Modelle empfiehlt sich der Griff zu Inventor - auch um nicht mit zwei unterschiedlichen Werkzeugen arbeiten zu müssen.

 

Abschließend möchten wir uns speziell bei Jürgen Palme bedanken, der durch seine eindrücklichen und anschaulichen Videos maßgeblich dazu beigetragen hat dieses komplexe 3D-Modell zu erstellen. Wir möchten dieses Wissen deshalb im Forum teilen. Darüber hinaus sind wir heute viel besser in der Lage bewusst zu entscheiden welches Produkt wann richtig ist. Unser Dank geht deshalb an ihn.

 

@cetaphil

Thementitel zur besseren Auffindbarkeit von Tarek_K angepasst. Original: Komplexes 3D-Modell in AutoCAD

3 ANTWORTEN 3
Nachricht 2 von 4
cetaphil
als Antwort auf: cetaphil

Keine Antwort notwendig, da Lösungsansätze bereits im Thread beschrieben.

Nachricht 3 von 4
cetaphil
als Antwort auf: cetaphil
Nachricht 4 von 4
Tarek_K
als Antwort auf: cetaphil

Hallo @cetaphil,

 

vielen Dank, dass du das hier im Forum entsprechend geteilt hast! Ich hoffe das hilft auch anderen Anwendern, die sich damit auseinandersetzen. 🙂

You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button. 


Tarek Khodr
Community Manager

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen