Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

AutoCAD MEP - Eigenen Befehl zusammenstellen der den Block auflöst und die Abhängigkeiten gleichzeitig löscht.

6 ANTWORTEN 6
Antworten
Nachricht 1 von 7
uwe.laessig
228 Aufrufe, 6 Antworten

AutoCAD MEP - Eigenen Befehl zusammenstellen der den Block auflöst und die Abhängigkeiten gleichzeitig löscht.

Hi,

ich könnte einen Befehl gebrauchen der den Block auflöst und die Abhängigkeiten gleichzeitig noch löscht.

Ist das irgendwie möglich?

 

--

@uwe.laessig
Thementitel zur besseren Auffindbarkeit von @Hazem.adel angepasst. Original: Eigenen Befehl zusammenstellen der den Block auflöst und die Abhängigkeiten gleichzeitig löscht.

6 ANTWORTEN 6
Nachricht 2 von 7
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

ich kenne mich mit MEP (und ggf MEP Objekten und MEP Abhängigkeiten?) nicht aus, aber würden wir

nur von AutoCAD Objekten&Funktionen sprechen, dann würde die Antwort in jedem Fall passen:

 

Schau mit welchen Befehlen du das eine und das andere machen kannst, dann erstelle ein Makro

welches die nötige Befehlsfolge automatisiert ausführt.

 

Man würde auf  URSPUNG und LÖSCHABHÄNG kommen,

dazu braucht es dann nur noch die Objektwahl durch den User

:: In Makros wäre ein Userklick zB ein \

und nach dem Auflösen sind die neuen Objekte im 'letzter Auswahlsatz' enthalten,

also über V oder _P erreichbar.

 

 

 

 

Sebastian

EESignature

Nachricht 3 von 7
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi, ja, soweit schon klar. URSPUNG und LÖSCHABHÄNG müssen verbunden werde.

Bei mir is eher umgedreht. Ich weis noch nicht wie ich AK Makros erstelle. 

Ich hatte es unter dem ABI Fenster versucht als neuer Befehl aber es wollte einfach nicht...

Was ist mit V oder _P gemeint?

Meld mich später nochmal!

Danke aber erstmal!

Nachricht 4 von 7
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

 

Hi,

ich schlage vor: STRG+3

Werkzeugpalette!

Falls du dort kein Befehlswerkzeug zum kopieren findest (in den Eigenschaften so eines Werkzeuges gibt es das Feld "Befehlstring"),

ziehe einen "Befehl" aus dem ABI Dialogfeld in die Palette. Dabei kann man nichts kaputt machen.

 

V oder _P ? Die ganz normale Objektwahlmethode "VORHER" (bzw. _previous).

In der Hilfe sind die Objektwahlmethoden im Befehl Wahl erklärt,

aber es trifft 1:1 auf die Objektwahlmöglichkeiten in ACAD  zu, nicht nur in dem Befehl Wahl.

 

https://help.autodesk.com/view/ACD/2022/DEU/?guid=GUID-0DD5DA73-9DC5-4424-8FED-7BBE3BE52A4D

 

Verschiebe ein Objekt

starte kopieren, bei der Objektwahl geben an V<enter>

und schließe die Objektwahl ab mit <enter>

= Ergebnis, Objekte des vorherogen Auswahlsatzes wurden wieder gewählt.

 

Sebastian

Sebastian

EESignature

Nachricht 5 von 7
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Makro1.png

Sorry aber ich versteh noch nicht so recht wo du in deinen Gedanken beginnst.

Ich bin hier drin - Benutzeroberfläche anpassen.

Die Befehle wären URSPRUNG und LÖSCHABHÄNG.

Ich hab einen neuen Befehl kreiert: UR+Abh lösen

Ich hatte aber Problem das es irgendwie zusammen nicht harmonieren wollte.

Das Erste (Ursprung) ging aber das Zweite (Löschabhäng) machte es nicht, weil da irgendwie auch die Auswahl (der inhalt des alten Blockes eben) weg war, nach dem UR zerlegen.

Was du mir mit V oder _P sagen willst -> keine Ahnung. Rückgangig ist bei mir "Z" und wiederherstellen ist bei mir "ZLÖSCH" aber was du damit sagen willst -> k.Ah.

Nachricht 6 von 7
cadffm
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

An dieser Stelle aber zunächst mal: Dein Versuch (Screenshot) ist zunächst einmal SEHR GUT!

ABI, Schaltfläche, Befehlscript..

 

>>"Sorry aber ich versteh noch nicht so recht wo du in deinen Gedanken beginnst."

Kein Problem: Bei Null begann ich.

1. Neben der genaueren Erklärung der AutoCAD Objektwahlmethode V bzw- 😛

2. habe ich dann für das Makro ertüfteln die Werkzeugpalette vorgeschlagen.

   (Makros sind so einfacher zu ändern und somit einfacher zu testen),

3.Falls du dort kein "Befehlswerkzeug" zum kopieren&ändern vorfindest, so solltest du einfach einen "Befehl" aus dem ABI-Dialog in die Palette ziehen, voila.

;----------------------------------------------------------------

 

>>"Ich bin hier drin - Benutzeroberfläche anpassen."

Dann eben dort, kein Problem.

>>"Die Befehle wären URSPRUNG und LÖSCHABHÄNG."

Wenn das auf dein Objekt funktioniert, okay - also AutoCAD Objekte und Befehle, da kann ich dann auch mitreden.

>>"Ich hab einen neuen Befehl kreiert: UR+Abh lösen"

Gut!. Furchtbar nur das Adesk das als Befehl betiteln, aber selbst in der originalen engl. Version ist das so (falsch)

>>"Ich hatte aber Problem das es irgendwie zusammen nicht harmonieren wollte."

Nun das ist ja die Arbeit an dem Ganzen, wie muss man die Befehlsfolge gestalten damit am Ende das gewünschte Ergebnis... Kern der Sache.

>>"Das Erste (Ursprung) ging aber das Zweite (Löschabhäng) machte es nicht, weil da irgendwie auch die Auswahl (der inhalt des alten Blockes eben) weg war, nach dem UR zerlegen."

Das ist doch ein normales Verhalten bei Ursprung, oder siehst du das anders?

Wenn ich ein Objekt auflöse, egal ob das Objekt vor oder im Befehl gewählt wird, hinterher habe ich keine gewählten Objekte.

>>"Was du mir mit V oder _P sagen willst -> keine Ahnung."

Ich sprach vorab an wie man das gelöst bekommt (vorheriger Auswahlsatz) und auf deine Nachfrage hin habe ich dir einen [F1]-Link zur allgemeinen AutoCAD Objektwahl gepostet - dort sind alle

Objektwahlmethoden gelistet und kurz erklärt, auch die angesprochene Objektwahlmethode VORHER.

 

Gar ein simples Anwendungs-Beispiel habe ich dir gegeben:

Verschiebe ein Objekt

starte kopieren, bei der Objektwahl geben an V<enter>

und schließe die Objektwahl ab mit <enter>

= Ergebnis, Objekte des vorherogen Auswahlsatzes wurden wieder gewählt.

 

Allerdings hast du die Objektwahl-Frage für _explode nicht eingbaut, daher funktioniert dein Makro eigentlich 0%,

es ist praktisch purer Zufall das doch irgendetwas passiert was später gewünscht ist. Ich zeige dir ganz unten wie dir

sowas selbst auffallen kann und dich so auch zu Lösungen von Problemen im Makro bringt.

 

Ich zitiere noch einmal aus den Antworten.

>>dazu braucht es dann nur noch die Objektwahl durch den User : In Makros wäre ein Userklick zB ein \

>>nach dem Auflösen sind die neuen Objekte im 'letzter Vorherigen Auswahlsatz' enthalten, also über V oder _P erreichbar.

 

Und nun gemeinsam:

Öffne deine Spieldatei mit so einer Blockreferenz.

 

Da man später dieses Makro "irgendwann" ausführt und theoretisch ein anderer Befehl mitten in der Ausführung sein könnte,

drücken wir [ESC] um evtl. laufende Befehle abzubrechen.

Da viele Befehle 2 Ebenen haben und 2x ESC benötigen um abzubrechen, einige gar 3 Ebenen,

drücken wir 3d [ESC] - virtuell versteht sich, also ^C, also genauer:

^C^C^C

wie hier beschrieben: [F1]-Sonderzeichen in Menümakros - Klick!

 

starte Befehl _explode

_explode<enter>

was dann im Makro zu übersetzen ist mit Enter=; also

^C^C^C_explode;

AutoCAD fragt nach Objekten zum auflösen..

Wir klicken nun auf unsere (eine!!) Blockreferenz

Wie oben erwähnt, eine Benutzereingabe ist im Makro mit einem Backslash zu übersetzen, also

^C^C^C_explode;\

anschließend fragt ACAD nach weiteren Objekte, wir wollen nur ein Objekt auflösen, also machen

wir eine Leereingabe um die Objektwahl abzuschließen <enter>, übersetzt: ;

Leider stößt du zu Beginn der Makro-Karriere auf eine Besonderheit: In AutoCAD werden eim Aufruf

eines Befehls innerhalb einer Automation wie Script,Makro,(send)Command ALTE Befehlsvariante aufgerufen,

das macht man aus Gründen der Kompatibilität - sonst würde keine Automatisierung mehr funktionieren

wenn der Befehl einmal überarbeitet wird.

Für dich die Abkürzung: Normaler Weg wäre nun dass Acad die fragt und du ein Enter einbaust und später mit viel Try&Error das Enter wieder weg machst, ohne zu wissen warum Acad so komisch ist.

Aufgrund dieses Sonderfalles bleibt es also bei dem fertigen Makro-Part1:

^C^C^C_explode;\;

 

Der 2.Teil

starte den Befehl _DelConstraint<enter>

^C^C^C_explode;\;_DelConstraint;

AutoCAD fragt nach Objekten deren Abhängigkeiten wir löschen wollen..usw

 

 

und jetzt solltest gelesen und getestet haben wie man an den vorherigen Auswahlsatz kommt,

der in dem Fall wie zuvor erklärt die neuen Objekte aus der Auflösung  enthält.

 

Bin schon gespannt ob Lob oder versuchter Nackenschlag als Feedback erfolgt 😉

 

Sebastian

EESignature

Nachricht 7 von 7
uwe.laessig
als Antwort auf: cadffm

Hi CADffm, irgendwann meld ich mich wieder, grad keine Zeit dafür. Danke erstmal!

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report