Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

AutoCAD Map 3D 2018 - Intel HD Graphics 530 Grafikkarte

6 ANTWORTEN 6
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 7
Lively2006
1682 Aufrufe, 6 Antworten

AutoCAD Map 3D 2018 - Intel HD Graphics 530 Grafikkarte

Hallo, wir haben neue CAD-PCs (Windows 10) mit integrierter Grafikkarte Intel HD Graphics 530 und arbeiten mit AutoCAD Map 3D 2018. Oft wird von einer zweiten Grafikkarte gesprochen oder aber es werden nur anderen Fabrikate empfohlen. Ich bin ratlos. Welche Nachteile hat denn eine einzige (integrierte) Grafikkarte)? Warum taucht Intel nicht mit in der Liste von Autodesk auf? Vielen Dank & Grüße!

 

 

@Lively2006

Die Themenüberschrift wurde zum besseren Verständnis von Thomas Stühle editiert. Original: Intel HD Graphics 530 Grafikkarte bei AutoCAD Map 3D 2018

6 ANTWORTEN 6
Nachricht 2 von 7
cadffm
als Antwort auf: Lively2006

"eine zweite.."

Es geht dabei nicht um eine, zwei oder drei Grafikarten, es geht nur um eine, jedoch kann man die onboard-Chiplösung nicht ausbauen,

daher liest man ab und an von "einer zweiten"

 

"es werden nur anderen Fabrikate empfohlen."

Weil ein integrierter Grafikchip eine recht schwache Leistung hat gegenüber der großen Möglichkeiten/Auswahl in der Grafikkartenwelt.

 

"Welche Nachteile hat denn eine einzige (integrierte) Grafikkarte)?

Grundsätzlich keine! Es geht hier einfach nur um Leistung.

Wenn man die Variante Intel HD Graphics 530 mit einer schwächeren(!) Grafikkarte vergleicht, dann ist der Intel HD Graphics 530 Chip im Vorteil, so einfach ist das.

 

Warum taucht Intel nicht mit in der Liste von Autodesk auf?"

Weil dieser einfach nicht getestet wurde oder die benötigten Anforderungen für eine Empfehlung&Zertifikat nicht erfüllte,

alles andere wird man nicht erfahren.

 

 

Für bestehende Systeme würde ich es so ausdrücken: Wenn du keine Probleme hast, dann ist alles gut.

Hast du das Gefühl grafiklastige Vorgänge dauern zu lange, dann sollte man sich mit dem Thema befassen.

 

 

- Sebastian -
Nachricht 3 von 7
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: Lively2006

Hi,

 

>> Welche Nachteile hat denn eine einzige (integrierte) Grafikkarte)? 

Ich sehe das restriktiver/kritischer als Sebastian ...

  • Leistung ist sicher ein wichtiger Faktor und damit kann man sich ein CAD System ziemlich schnell zum langsamen Irgendwas zu machen. Leider wird dann die Performance oft dem Softwarehersteller zugeschrieben.
  • fehlerhafte Treiber ... wenn man in Foren aktiv ist und von seltsamen Erscheinungen am Display spricht (Layer-Dialog enthält leere Flächen, Icons fehlen, oder in der Graphik werden Linien angezeigt, die eigentlich gar nicht in der DWG als Geometrieelementen enthalten sind), dann ist oft von Intel HDxxxx die Rede.
  • Shared Memory ist das böseste von allem, da die integrierte Graphikkarte ja kein eigenes Memory hat, muss es auf den Hauptspeicher zurückgreifen. Damit ist die Datentransferrate zwischen GPU und Memory ziemlich langsam und dann nimmt sich die Graphikkarte und vielleicht 2 oder 3 Monitoren auch gleich mal 2GB vom Hauptspeicher weg ... besonders unangenehm, wenn man nur wenig Hauptspeicher im Gerät eingebaut hat, aber auch schon unangenehm, dass sich Betriebssystem+Applikation zeitlich einteilen müssen, wer jetzt mit dem Zugriff auf den Speicher dran ist.

Meine Ansicht:

  • wenn man AutoCAD 3 Stunden in der Woche verwendet, dann kann es vielleicht eine IntelHD sein und man muss vielleicht ein paar Treiber probieren, dass es in den aktuellen Workflow passt und möglichst keine Probleme bereitet.
  • wenn man AutoCAD 3 Stunden in der Woche NCIHT braucht (und halt den Rest der Zeit damit aktiv arbeitet), dann muss es eine wirkliche Karte sein, und nicht nur ein kleiner Bestandteil eines Chips. Alles andere wäre vergleichbar mit einem Skateboard als Transportmittel für eine Spedition.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 4 von 7
Thomas_Stuehle
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Hallo @Lively2006

 

Herzlich Willkommen im deutschsprachigen AutoCAD Forum.

 

Haben Dir die Beiträge von @cadffm und @Alfred.NESWADBA weitergeholfen?

 

Ein Feedback wäre super, damit wir wissen ob bei dir alles in Ordnung ist oder du noch weitere Unterstützung benötigst. Wenn alles funktioniert hat, klick bitte auf den Button "als Lösung akzeptieren" und markiere den Beitrag, der geholfen hat, als Lösung damit andere Nutzer auch davon profitieren.

 

Beste Grüße,

-----------------------------
You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button.


Thomas Stühle
Technical Support Specialist
Nachricht 5 von 7
Lively2006
als Antwort auf: Lively2006

Hallo Thomas und die anderen, beide Antworten haben wir weitergeholfen. Ich habe nun verstanden, dass bei professioneller Anwendung im Büro bzw. 8h täglich, eine "Intel HD Graphics 530" keine optimale Lösung ist. Ich werde die Infos weitergeben, in der Hoffnung, dass unsere PCs aufgerüstet werden. Vielen Dank euch!
Nachricht 6 von 7
Lively2006
als Antwort auf: Lively2006

@cadffm Betreff "ob grafiklastige Arbeitsschritte zu lange dauern": JA, bei AutoCAD Map 3D 2017 hatten wir sogar Abstürze, wenn wir PDFs oder JPGs als Zeichenunterlage druntergelegt hatten und den Bildschirminhalt verschieben wollten. Aktuell noch keine Abstürze, aber teilweise war der Bildschirm kurzzeitig zur Hälfte lila/schwarz beim Wechsel von Arbeitsfenstern. Und in AutoCAD direkt beobachte ich auch komische Bilderscheinungen. Wie schon gesagt, noch kein Absturz jetzt bei 2018, aber ich arbeite gefühlt "wie mit angezogener Handbremse".
Nachricht 7 von 7
Thomas_Stuehle
als Antwort auf: Lively2006

Hallo Sandra @Lively2006,

 

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

 

Wenn Du in diesem Zusammenhang noch weitere Fragen hast, dann lass es uns gerne wissen.

 

Beste Grüße,

Thomas

-----------------------------
You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button.


Thomas Stühle
Technical Support Specialist

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen