Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

AutoCAD LT - Umstellung auf Server - Ist für die Dateiablage was mit den Dateipfaden zu beachten?

3 ANTWORTEN 3
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 4
edvQB9VU
380 Aufrufe, 3 Antworten

AutoCAD LT - Umstellung auf Server - Ist für die Dateiablage was mit den Dateipfaden zu beachten?

Hallo,

 

vor einiger Zeit habe ich bei der Firma einen neuen PC für den Zeichner mit der aktuellen AutoCAD LT Version eingerichtet bei dem es Dank der Hilfe aus diesem Forum bei der Inbetriebnahme keine Probleme gab.

 

Jetzt hat sich derChef endlich breitschlagen lassen, einen richtigen Server einzusetzen, auf dem dann die bisher auf dem NAS gespeicherten Arbeitsergebnisse abgelegt werden sollen.

 

Der Zeichner meint, die ordnerstruktur müsste 100 prozentig so erhalten bleiben, weil sonst die "alten Daten nicht mehr richtig laufen".

 

Ich selbst nutze das Programm nicht - kenne daher die Zusammenhänge nicht.

 

Ich vermute mal:

- die lokalen Einstellungen zur Programmnutzung finden sich unter dem Benutzeraccount der Zeichners

 

Gibt es tatsächlich "zusammenhängende" Dateien, die nach einer Änderung des Pfads nicht mehr funktionieren?

Falls ja, nur absoluter Pfad oder reicht es, wenn evtl. Unterordner so erhalten bleiben?

 

Beispiel alter Pfad:

Z:\Daten\Projekte\2021\HH\Zeichnung1.dwg

 

Pfad neu:

S:\Projekte\2021\HH\Zeichnung1.dwg

 

Danke

 

--
@edvQB9VU
Thementitel zur besseren Auffindbarkeit von @hazem.adel angepasst. Original: Umstellung auf Server - Ist für die Dateiablage was mit den Dateipfaden zu beachten?

Beschriftungen (1)
3 ANTWORTEN 3
Nachricht 2 von 4
Udo_Huebner
als Antwort auf: edvQB9VU

Eine einzelne  AutoCAD Zeichnung (Endung DWG) kann beliebige weitere Zeichnungen und auch PDF Dokumente oder Bilddaten in verschiedenen Formaten referenzieren (verlinken). 

Die Speicherung des Ablageortes kann benutzergesteuert

  • ohne Pfad (dann muss die referenzierte Datei in einem durchsuchten Supportpfad oder im selben Verzeichnis wie die DWG liegen)
  • mit relativem Pfad (AutoCAD Vorgabe)
  • mit absolutem Pfad

erfolgt sein. Wenn absolute Pfade verwendet wurden, ja, dann sollte der Pfad genauso wiederhergestellt werden. Bei relativen Pfaden ist das unkritisch.

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)
Nachricht 3 von 4
edvQB9VU
als Antwort auf: Udo_Huebner

Guten Morgen,

 

schin einmal Danke für diese Infos.

 

Wo kann ich in den Programmeinstellungen finden, welche Lösung gewählt wurde?

Oder ist diese Option beim Speichern einer neuen Datei auszuwählen?

 

Danke

Nachricht 4 von 4
Udo_Huebner
als Antwort auf: edvQB9VU

Welche Lösung bei der Einfügung von Referenzen/Unterlagen verwendet wurde, kann man in AutoCAD bei der jeweiligen verknüpften/referenzierten Datei über den Referenzmanager einsehen. Das kann für jede referenzierte Datei unterschiedlich gehandhabt worden sein. Befehl: EXTERNREF

https://help.autodesk.com/view/ACD/2022/DEU/index.html?guid=GUID-E1CAF0EF-32FF-4C04-9C3E-747F33F08BC...

Die Systemvariable REFPATHTYPE steuert, ob Referenzdateien bei der ersten Zuordnung zu einer übergeordneten Zeichnungsdatei mit vollständigen oder relativen Pfaden bzw. ohne Pfade zugeordnet werden.

Vielleicht sind ja auch gar keine Referenzen verwendet worden in den DWGs. Hier sollte zunächst der CAD Bearbeiter seine übliche Arbeitsweise erläutern.

 

Alle verwendeten Pfade sind in den Zeichnungen dokumentiert. Wenn sie ungültig geworden sind, wird stattdessen der Pfad zur fehlenden Datei in der Zeichnung angezeigt. Das kann dann vom CAD Bearbeiter einzeln korrigiert werden. Hier sollte der CAD Bearbeiter beispielhaft DWG Dateien nennen, bei denen er Probleme nach der Pfadumstellung befürchtet, damit das im Vorfeld simuliert/getestet werden kann.

 

Es gibt aber mit dem Autodesk Referenzmanager ein externes Tool, mit dem die Pfade für eine  Vielzahl von Dateien eingesehen und korrigiert werden können.

 

"Der Referenzmanager ist eine eigenständige Anwendung mit einem eigenen Hilfesystem. Um darauf zuzugreifen, klicken Sie auf das Startmenü (Windows) > (Alle) Programme >  Autodesk > AutoCAD > Referenzmanager.

Achtung: Der Referenzmanager eignet sich vor allem für CAD-Manager, die mit Pfaden bestens vertraut sind. Es werden mehrere Pfade gleichzeitig geändert. Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden. Seien Sie deshalb

besonders vorsichtig, wenn Sie in einem Netzwerk arbeiten."

Quelle:https://knowledge.autodesk.com/de/support/autocad/learn-explore/caas/CloudHelp/cloudhelp/2022/DEU/Au...

 

 

 

 

 

Gruß Udo Hübner (CAD-Huebner)

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen