Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

AutoCad => Spline / Polylinie mit festem Abstand zu einem Oblekt

10 ANTWORTEN 10
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 11
pf2Q4CC
652 Aufrufe, 10 Antworten

AutoCad => Spline / Polylinie mit festem Abstand zu einem Oblekt

Moin,

 

wie kann ich in AutoCad eine Spline oder eine Polylinie erzeugen die einen festen Abstand zu einem bestehenden Objekt hat?

Gibt es hierfür einen fertigen Befehl?

 

Gruß

Pf@nne

 

 

 

AutoCAD_01.PNG

 

@pf2Q4CC
Thementitel zur besseren Auffindbarkeit von @hazem.adel  angepasst. Original: Spline / Polylinie mit festem Abstand zu einem Oblekt

10 ANTWORTEN 10
Nachricht 2 von 11
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: pf2Q4CC

Hi,

 

Befehl _OFFSET (VERSETZ)

 

- afred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 3 von 11
pf2Q4CC
als Antwort auf: pf2Q4CC

Sehr geil!

Vielen Dank!

 

Hab ich beim Googeln einfach nicht gefunden.....

 

AutoCAD_02.PNG

Nachricht 4 von 11
pf2Q4CC
als Antwort auf: pf2Q4CC

Noch ne Frage dazu....

 

Wenn ich von meinem Quellobjekt aus ein kleinere Objekt ableite, dann werden die Ecken aufgrund der Überdefinition der wie gewünscht abgebildet.

 

Wenn ich aber von meinem Quellobjekt aus ein größeres ableite werden die Ecken auch logisch richtig als Radius der Ecke des Quellobjektes abgebildet.

Dabei wird aber die Grundform des Quellobjektes verfälscht.

 

Gibt es einen Befehlszusatz, der die Objektform erhält, also die Ecken als Schnittpunkt der Fortsetzung der Bogenlinien mit der Geraden ausbildet?

Ist natürlich nicht ganz trivial den Bogen richtig fortzusetzen, aber einfach kann ja auch jeder.

 

Als workaround erstelle ich das größere Objekt zuerst, anders herum wäre es aber für mich einfacher.

 

Gruß

Pf@nne

 

AutoCAD_03.PNG

Nachricht 5 von 11
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: pf2Q4CC

Hi,

 

in diesem Fall die Systemvariable OFFSETGAPTYPE umstellen

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 6 von 11
pf2Q4CC
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Moin Alfred,

 

OFFSETGAPTYPE = 0 (1,2) macht bei meinem Objekt leider keinen Unterschied.

 

0

Dehnt Liniensegmente zu ihren projizierten Schnittpunkten aus.

1

Rundet Liniensegmente an ihren projizierten Schnittpunkten ab. Der Radius der einzelnen Bogensegmente entspricht dem Versatzabstand.

2

Fast Liniensegmente an ihren projizierten Schnittpunkten. Der lotrechte Abstand der einzelnen Fasen zu den entsprechenden Scheitelpunkten auf dem Originalobjekt entspricht dem Versatzabstand.

 

AutoCAD_05.PNG

 

Mit einem Quadrat klappt es prima, nur mein Objekt scheint ihm zu schwierig zu sein....🤔

 

AutoCAD_06.PNG

Nachricht 7 von 11
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: pf2Q4CC

Hi,

 

>> nur mein Objekt scheint ihm zu schwierig zu sein

Ich sehe im Screenshot keinen Fehler, wo wäre die Differenz zwischen Screenshot und Erwartungshaltung?

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 8 von 11
pf2Q4CC
als Antwort auf: pf2Q4CC

Mit meinem Objekt zur Polylinie gewandelt funktioniert es.

Probleme gibt es jetzt aber beim Wandeln des Splines zur Polylinie.

Hier treten Ungenauigkeiten, kann man da noch was dran "verfeinern"?

 

AutoCAD_07.PNGAutoCAD_08.PNG

Nachricht 9 von 11
pf2Q4CC
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA


@Alfred.NESWADBA  schrieb:

wo wäre die Differenz zwischen Screenshot und Erwartungshaltung?


Ich hätte ja gerne die Grundcharakteristik erhalten, also die Form des mittleren Objektes "Quelle".

 

AutoCAD_03.PNG

Nachricht 10 von 11
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: pf2Q4CC

Hi,

 

>> Probleme gibt es jetzt aber beim Wandeln des Splines zur Polylinie.

>> Hier treten Ungenauigkeiten, kann man da noch was dran "verfeinern"?

Nun denn, eine Spline umwandeln in eine Polyline kann nicht 1:1 sein, sonst bräuchte man keine Spline. Eine Polylinie ist nur eine Annäherung, aber kann nicht dem Spline-Verlauf exakt folgen.

 

Die Feinheit kann man umstellen, wenn man Befehl _SPLINEDIT startet und dort die Option für Konvertieren in Polylinie nutzt, hier kann man angeben, wie fein segmentiert wird.

 

NUR ... wenn vor dem Eckpunkt eine Hundertschaft an Vertizes aufgereiht ist, dann wird jedes einezlne dieser kleinen Segmente umgewandelt, da bleibt kein Platz für einen Bogen im versetzten Element. Vielleicht macht es hier mehr Sinn, die paar Punkte doch manuell abzurunden und auf SPLINEGAPTYPE = 0 zu bleiben.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 11 von 11
pf2Q4CC
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Ich hab den Spline jetzt mit FLATTEN in eine Polylinie konvertiert.

Da bleibt die Form erhalten und die "Skalierung" klappt.

 

AutoCAD_09.PNG

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen