Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

AutoCAD Einfluss von Blöcken auf die Dateigröße nach Handhabung

8 ANTWORTEN 8
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 9
dominik.grossler
340 Aufrufe, 8 Antworten

AutoCAD Einfluss von Blöcken auf die Dateigröße nach Handhabung

Hallo,

 

ein kurze Fachfrage:

Macht es einen unterschied bzgl. der Dateigröße eines DWGs, ob ich einen Block 100x aus seiner Vorlage einfüge, oder 100x den selben Block in der gleichen Zeichnung kopiere?

 

Ein Beispiel:

Ich habe vereinfacht einen Tischblock. Dieser besteht aus 4 Linien, die ein Rechteck bilden.

In einer leeren Datei (Zeichnung_1) füge ich diesen Block über "Block einfügen" 10x in die Zeichnung ein.

In einer weiteren leeren Datei (Zeichnung_2) füge ich den Block 1x über "Block einfügen" ein und kopiere ihn dann innerhalb der DWG 9x.

Ich habe somit in beiden Zeichnungen 10x denselben Block. Bereinigt. Separat gespeichert.

Und Zeichnung_2 ist um ein paar KB größer als Zeichnung_1 (bei so einem simplen Block sprechen wir hier von ca. 4KB).

Und trotzdem: Wird meine Datei größer, weil ich Blöcke innerhalb meiner Zeichnung kopiere? Ich hole mir nämlich gerne Blöcke nur 1x in meine DWGs, um sie dort dann zu kopieren, wenn ich sie öfter brauche.

Müsste ich sie tatsächlich immer neu "als Block einfügen" für jede Instanz?

 

Vielen Dank im Voraus für das Fachwissen

Beschriftungen (3)
8 ANTWORTEN 8
Nachricht 2 von 9
cadffm
als Antwort auf: dominik.grossler

Hi,

"einen Block 100x aus seiner Vorlage einfüge, oder 100x den selben Block in der gleichen Zeichnung kopiere?"

 

Ausgehen von Dateien in welchem es den Block vorher nicht gab: Nein, das macht keinen Unterschied,

denn das Ergebnis ist dasselbe:

Ein Block, 100 Referenzen.

 

Abgesehen davon das man sich über ein paar kb keine Gedanken machen sollte, weiter im Thema:

 

Stelle ISAVEPERCENT mal auf 0 und teste es erneut.

Ausgehen von zwei neuen Dateien, sollte das Ergebnis weiterhin so sein, 

dann stelle uns gern alle drei Dateien zur Verfügung und können der Sache mal auf den Zahn fühlen.

Hänge als 4.Datei einen Screenshot von dem Dialog, Befehl: INFO dazu.

- Sebastian -
Nachricht 3 von 9
hazem.adel
als Antwort auf: dominik.grossler

Danke Sebastian @cadffm für deine Antwort.

 

Hi @dominik.grossler 


Hat dir die Antwort oben geholfen und konnte deine Frage beantworten?

 

Wenn ja, kannst du gerne auf den Button "Lösung akzeptieren" klicken, dann profitieren auch andere Anwender von der Information.

 

Wenn nicht, kannst du deine Dateien hochladen,wie oben vorgeschlagen? Damit andere sie prüfen und Lösungen vorschlagen können.

You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button. 


Hazem Adel
Community Manager

Nachricht 4 von 9
dominik.grossler
als Antwort auf: cadffm

Hallo,

danke für die schnelle Antwort, ich konnte es erst heute testen.

Anbei hänge ich einmal die Dateien einzeln an. Mit 50 Blöcken und mit der Systemvariablen, wie beschrieben auf 0.

Der Unterschied ist bei mir zwar nur 1KB und damit vernachlässigbar, ich kam nur auf die Idee, da wir Zeichnungen haben, die teilweise langsam werden, obwohl wir weder XREFs noch Bilder usw. darin haben. Daher war ich interessiert daran, ob eine große Menge an Blöcken der Grund sein kann (da wir of mit Blöcken arbeiten).

 

Ich arbeite übrigens mit LT 2023 für Mac

Nachricht 5 von 9
cadffm
als Antwort auf: dominik.grossler

Hallo,

 


Anbei hänge ich einmal die Dateien einzeln an. Mit 50 Blöcken und mit der Systemvariablen, wie beschrieben auf 0.

Dafür sind wir von den genannten 4kb auf 1kb runter, völliger Quatsch dazu Zeit zu verlieren, aber einmal mache ich das gern.

1. Wie gesagt, der Inhalt derselbe - zumindest wenn du dasselbe erstellt hättest (aber an den Unterschieden liegt es nicht)

2.  Um dir aufzuzeigen an was du nicht denkst und wie sinnvoll eine 1kb Diskussion ist:

   -Zum Beispiel hast du die Blockreferenzen an unterschiedlichen Positionen platziert, schon könnte das Ergebnis(Dateigröße) abweichen!

  - du hast sogar in der einen Datei negative Koordinaten verwendet, aber in der anderen nicht,

    auch das könnte das Ergebnis(Dateigröße) unterschiedlich ausfallen lassen!

  - Wegen unterschiedlichem Inhalt(Positionen, aber eben auch der aktuellen Ansichtsposition selbst) 

    Unterscheidet sich das gespeicherte Vorschaubild der Datei -> wieder kann der Unterschied alleine daher kommen.

 

3. Ich habe nachgesehen und was deine Modelle (deine Geometriedaten) angeht sind die Daten wie erwartet "gleich",

   du hast beim erstellen der einen Datei zwar mal was anderes geklickt und zusätzlich was eingeschleppt,

aber das hat alles nichts mit deinem 1kb zutun.

Auch besteht eine Datei aus mehr wie nur "dem Inhalt", auch ist der benötigte Speicherplatz einer Datei auf einem Datenträger nicht gleich die Dateigröße einer Datei.

 

- - -

 

ich kam nur auf die Idee, da wir Zeichnungen haben, die teilweise langsam werden, obwohl wir weder XREFs noch Bilder usw. darin haben.

Ähm, warum unterhalten wir uns dann nicht über diese Dateien?? Die Dateigröße an sich hat NICHTS mit der Performance zutun.

Wenn es Performanceprobleme gibt, dann muss man sich über diese Dateien sowie die Funktionen und die aktuellen Einstellungen unterhalten.

 

 

Daher war ich interessiert daran, ob eine große Menge an Blöcken der Grund sein kann (da wir of mit Blöcken arbeiten).

Gegen Blöcke und Blockreferenzen spricht nichts, ganz im Gegenteil, auch gegen eine recht große Anzahl nicht,

ab da kommt es auf "den Inhalt" und die Eigenschaften der Blockreferenzen an.

Quicktest: Datei öffnen und gleich bei <welcher Schritt?> Probleme?

Dann BURST auf alle Blockrefrenzen anwenden und erneut testen:  Sehr viel Besser?

Falls nicht, dann sucht man an anderer Stelle weiter..

 

>>"Ich arbeite übrigens mit LT 2023 für Mac"

Sowas (MAC) bitte IMMER angeben! In diesem speziellen Fall ist es aber wirklich egal.


Kurzer Block auf deine Datei / deinen Block:

- Ihr arbeitet für einen US-Konzern oder für die Army?

   ZOLL und das britische Einheitensystem ist in D ja eher selten genutzt.

- Da die Daten und der Block "frisch" sind gab es nichts zu finden, es sind halt nur Testdateien und keine echten "Produktivdateien"

  

 

- Sebastian -
Nachricht 6 von 9
dominik.grossler
als Antwort auf: cadffm

Hallo,

danke für die ausführliche Antwort und das Bemühen.

Das mit den Koordinaten war mir nicht bewusst, danke.

Natürlich ist eine Diskussion über KB nicht sinnvoll, war nur eine allgemeine Hypotese.

 

FYI: Kein US-Konzern, keine Army, nicht in Deutschland. Für uns ist das Einheitensystem nicht relevant, ansonsten würde das natürlich stimmen.

 

Danke nochmals für die Hilfe und schnellen Antworten.

Nachricht 7 von 9

Hallo,

 

ich finde diese Diskussion sehr interessant. Ich habe aktuelle eine Datei mit ca. 3000 Blöcken, welche 18 MB groß ist.

 

Für mich ist die Lösung in diesem Thread nicht ausreichend.

 

Siehe hier: https://forums.autodesk.com/t5/autocad-produktfamilie-deutsch/dateigrosse-bei-wblock/td-p/11786560

 

Grüße,

Flo

Nachricht 8 von 9
cadffm
als Antwort auf: florian.haaseD3EX5

Siehe meine Antwort dort..

Entweder ist einer der Blöcke schuld(Inhalt) oder es werden nicht-grafische Informationen mitkopiert.

 

Erster Test: Nimm die 18mb Datei und erstelle mit -exporttoautocad eine neue Acad-native Datei daraus.

Immer noch 18mb?

- Sebastian -
Nachricht 9 von 9
florian.haaseD3EX5
als Antwort auf: cadffm

Hallo,

 

die Dateigröße ging von 18 auf 17 mb zurück. Mehr im anderen Thread.

 

Grüße,

Flo

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report