Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

AutoCAD 2018 - Dateigröße aufgrund von Transparenzen

8 ANTWORTEN 8
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 9
BärbelHeuer5017
680 Aufrufe, 8 Antworten

AutoCAD 2018 - Dateigröße aufgrund von Transparenzen

Hallo Zusammen,

 

da dieses Thema ja nun schon wieder 6 Monate alt ist nochmals die Frage ob es denn inszwischen eine angemessene Lösung für die Dateigröße auf Grund von Transparenzen gibt. Die hier präsentierte "Lösung" 'ohne Transparenzen zu plotten' ist absolut inakzeptabel!

 

Das Problem mit den Transparenzen besteht bei uns im Büro weiterhin, sodass der neu angeschaffte Plotter bei jedem Plotversuch mit transparenten Flächen aufgibt.

 

Unsere Systemdaten:

Windows 7, 64 Bit

AutoCAD Civil 3D 2018:

Produktversion 12.0.1386.0 AutoCAD Civil 3 D 2018.2 Update

Erstellt mit: O.154.0.0 AutoCAD 2018.1.1

 

Wenn zur Lösung, bzw. Analyse weitere Daten notwendig sind lasst es mich gern wissen, ansonsten hoffe ich auf eine schnelle Lösung des Problems.

 

vielen Dank.

 

@BärbelHeuer5017

Die Themenüberschrift wurde zum besseren Verständnis von @Thomas_Stuehle editiert. Original: PDF Druck mit AutoCAD 2018 und Transparenz

 

8 ANTWORTEN 8
Nachricht 2 von 9

Hi,

 

>> Das Problem mit den Transparenzen besteht bei uns im Büro

>> weiterhin, sodass der neu angeschaffte Plotter bei jedem

>> Plotversuch mit transparenten Flächen aufgibt.

Welcher Plotter und welcher Treiber?

Wie viel Speicher hat der Plotter eingebaut?

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 3 von 9
Thomas_Stuehle
als Antwort auf: BärbelHeuer5017

Hallo Bärbel @BärbelHeuer5017,

 

der Fall liegt weiterhin bei der Entwicklung. 

 

Leider haben wir auf den Zeitpunkt der Rückmeldung und Umsetzung keinen Einfluss. Ich gebe Ihnen jedoch selbstverständlich Bescheid, wenn ich neue Informationen erhalte.

 

Viele Grüße,

Thomas Stühle

-----------------------------
You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button.


Thomas Stühle
Technical Support Specialist
Nachricht 4 von 9




@Alfred.NESWADBAschrieb:

Hi,

 

>> Das Problem mit den Transparenzen besteht bei uns im Büro

>> weiterhin, sodass der neu angeschaffte Plotter bei jedem

>> Plotversuch mit transparenten Flächen aufgibt.

Welcher Plotter und welcher Treiber?

Wie viel Speicher hat der Plotter eingebaut?

 

- alfred -


Als Plotter benutzen wir einen HP DesignJet T830 MFP mit 1GB Speicher.

Nachricht 5 von 9

Hi,

 

>> Als Plotter benutzen wir einen HP DesignJet T830 MFP mit 1GB Speicher.

Das ist das Problem. Euer Plotter hat nicht genug Speicher, ein größeres Format als Raster zu empfangen und zwischenzuspeichern.

 

Nur mal kurz gerechnet:

A0 = 841x1189 ergibt gerundet 30x45 inch ... bei 600dpi (600 Punkte per Inch) ergibt das 18000x27000 Punkte ==> 486Mio Punkte ... jeder Punkt hat 3 Byte (je ein Byte für Rot, Grün, Blau) ==> 1.5GB Speicherbedarf (und das sind noch keine 1200dpi, die möglich wären)

Bitte nicht zu vergessen, dass das nur ein Blatt ist .... Nebentätigkeiten, weil schon ein zweiter Plot kommt oder andere Plots bereits in einer Schachtelung enthalten sein könnten, sind hier noch nicht berücksichtigt.

 

Abhilfe kann sein, A0 nur mit 200dpi zu drucken (wenn Raster/Transparenz dabei ist) oder kleinere Papierformate.

 

Hoffe das hilft für zukünftige Plotterentscheidungen.

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 6 von 9

Hm... interessante Rechnung.

 

Das heißt ja, wenn ich eine A0 Zeichnung plotten möchte müssen ca. 1,5GB Daten an den Plotter gesendet werden, die ich in der Plotwarteschlange unter Windows sehen würde. Oder sehe ich da etwas falsch?

 

Wenn ich einen Plan mit 850x1250mm ausplotten möchte, hat dieser mit angeschalteten Transparenzen ca. 13 MB. Ohne Transparenzen sind es nur ca. 6MB. Die Datenübertragung dauert mit Transparenzen nur unwesentlich länger als ohne, jedoch kommt bei eingeschalteter Transparenz nur die letzten ca. 35cm des Planes aus dem Plotter. Sobald die Transparenzen ausgeschaltet sind, wird der vollständige Plan geplottet.

Unter CIVIL 3D 2016 konnte unser alter Plotter (DesignJet 800PS) die Pläne mit Transparenzen ausplotten. Nach dem Umstieg auf V2018 gingen die Plotaufträge nicht mehr raus. Das heißt, dass die Ursache in der Version 2018 von CIVIL liegen muss - was ja bei Autodesk auch schon bekannt ist.

Die oben angeführte Rechnung ist zwar rechnerisch richtig, aber wohl kaum ernst zu nehmen. Vielmehr ist an der Programmierung etwas nicht ganz korrekt, wenn für ein paar Linien und bunte Farbe plötzlich so viel Speicherkapazität notwendig ist. Bei aufwändigen Renderings und hochauflösenden Fotos sehe ich ein dass große Datenmengen erzeugt werden, aber für Strichzeichnungen...

 

Auffällig ist, das zwischen den Programmversionen 2016 und 2018 diese Unterschiede auftreten, die in meinen Augen nicht auftreten dürfen.

Nachricht 7 von 9
udo.huebner
als Antwort auf: BärbelHeuer5017

Wenn die Rasterung des Bildes bereits im Computer erfolgen würde, dann müssten tatsächlich mehr als 1GB unkompriemierte Rasterdaten zum Drucker übertragen werden. In der Regel werden die Daten zur Übertragung aber komprimiert, sodass weniger Daten gesendet werden.

Sofern der Vorgang erst imSpeicher des Druckers ausgeführt werden soll, müssen weniger Vektordaten übertragen werden, aber dann muss bei einem Plan mit Transparenzen das Bild  im Drucker/Plotter aufgerastert werden. Dazu wird dann  im Plotterspeicher (je nach Auflösung) >1GB benötigt. Ohne Transparenz wird deutlicher weniger Speicher zur Rasterung der Vektor-Daten benötigt.

Man kann bei HP Plottertreibern aber einstellen, dass die Rasterung im Computer erfolgen soll (Job als Bitmap senden) und erst anschließend das gerasterte Plottergebnis abschnittsweise an den Plotter gesendet wird.

 

 

Mit dem HPGL2 Treiber sollte diese Einstellung (Rasterung im Computer) möglich sein und der Plotter sollte so auch transparente großformatige Pläne auf dem HP DJ T830 ausgeben können.

 

Dazu die Druckeigenschaften (unter Windows) aufrufen und  Erweitert > Job als Bitmap senden > aktivieren.

Bitte testen Sie das einmal und berichten anschließend hier (mir steht dieser Plotter leider nicht zur Verfügung).

 

Nachricht 8 von 9

Hi,

 

>> Die oben angeführte Rechnung ist zwar rechnerisch richtig, aber wohl kaum ernst

>> zu nehmen.

Bisher hat man mich i.d.R. ernst genommen.

 

>> Vielmehr ist an der Programmierung etwas nicht ganz korrekt, wenn

>> für ein paar Linien und bunte Farbe plötzlich so viel Speicherkapazität

>> notwendig ist

Der Begriff "für ein paar Linien" ist genau das Problem, denn dem Plotter kann ich wohl eine Linie senden und RGB-Werte dazu geben. Bis heute gibt es aber keinen Plotter, der einen Transparenzwert versteht. Und das ist das Problem. Darum muss der Computer schon ausrechnen, wenn 2 Linien mit unterschiedlichen Farben und Transparenzwerten sich kreuzen, welche Farbe die Kreuzungspunkte bekommen ... und das muss der Computer machen, der Plotter kann das nicht.

Dass der Qualität wegen (zur Verhinderung der Streifenbildung) die Ausgabe jetzt anders rechnet, den Plotter vielleicht mehr auslastet (z.B. höhere Auflösung rechnet), das kann durchaus sein, und da kann Autodesk schon etwas mit dem Update 1.2 für AutoCAD 2018 etwas geändert haben.

 

Wenn der Plotter nur 1GB hat, dann werden auch andere Probleme auftreten, z.B. Luftbild mit 600dpi auf A0 wird auch nicht funktionieren (unabhängig von Transparenz), ich hätte da (Plotter-Speicher) als erstes meine Suche angesetzt, denn für solche Projekte ist das zu wenig (lt. meiner Rechnung).

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 9 von 9
Thomas_Stuehle
als Antwort auf: Alfred.NESWADBA

Hallo @BärbelHeuer5017,

 

hattest Du bereits Gelegenheit den Tipp von @udo.huebner auszuprobieren und den erwähnten Treiber zu testen?

 

Wenn alles in Ordnung ist, klick bitte auf den Button "Als Lösung akzeptieren" und markiere den Beitrag, der geholfen hat, als Lösung damit auch künftige Nutzer davon profitieren.

 

LG,

Thomas

-----------------------------
You found a post helpful? Then feel free to give likes to these posts!
Your question got successfully answered? Then just click on the 'Mark as solution' button.


Thomas Stühle
Technical Support Specialist

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report