Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Ansichtsfenster im Layout zu klein für Modellzeichnung

5 ANTWORTEN 5
GELÖST
Antworten
Nachricht 1 von 6
hloscheider
205 Aufrufe, 5 Antworten

Ansichtsfenster im Layout zu klein für Modellzeichnung

IMG_4447.jpeg

  

Hallo,

ich benutze AutoCAD 24 und habe noch nicht so viel Ahnung. 

Wir sollen für die Uni einen Grundriss zeichnen. Das habe ich jetzt im Maßstab 1:1 (1 Papiereinheit=Zeichungseinheit) gezeichnet. In den Optionen haben wir für den Einfügungsmaßstab Meter eingestellt. 

Für das Layout habe ich im Seiteneinrichtungsmanager Papierformat A2 im Querformat und den Maßstab 1:50 (1000 Papiereinheiten=50 Zeichnungsei heizen). Den Maßstab hat mein Dozent mir vorgegeben. 
Wenn ich jetzt aber ein Ansichtsfenster öffnen möchte, wird mir in diesem nur ein kleiner Ausschnitt des Grundrisses angezeigt und nicht der ganze so wie ich es gerne hätte. 

Meine Kommilitonen haben auch alles so eingestellt und bei denen funktioniert es einwandfrei. 

Wo ist das Problelem bei mir? Was kann ich einstellen damit es passt ? 

5 ANTWORTEN 5
Nachricht 2 von 6
microcaddy
als Antwort auf: hloscheider

Hallo,

Maße im Modell- und Papierbereich korrekt einzustellen ist mitunter etwas problematisch.

Im Modellbereich wird im AutoCAD generell im Millimeter gearbeitet - man kann aber auch alles so nutzen, dass man offiziell in Meter arbeitet.

Im Papierbereich muss in Millimeter gearbeitet werden - deshalb muss in einem entsprechneden Ansichtsfenster auch die Umrechnung Meter - Millimeter berücksichtigt werden, wenn im Modellbereich Meter bevorzugt wurde.

Hänge doch einmal eine Zeichnung rein, dass man einmal schauen kann was du wie gezeichnet hat und in welchem Maßstab du dann gern plotten möchtest.

 

Danke

Nachricht 3 von 6
hloscheider
als Antwort auf: microcaddy

Hallo,

 

hier meine Zeichnung als dwg.datei 

Nachricht 4 von 6
microcaddy
als Antwort auf: hloscheider

Hallo,

vielen Dank für die Datei.

Hier sind mehrere "Ungereimtheiten", die man erst einmal etwas sortieren sollte. Ich gehe einmal systematisch durch und hänge dann mein Ergebnis (umgestellt ) einfach wieder an, so dass du auch alles noch einmalnachverfolgen kannst.

Modellbereich

Hier habe ich durch Messen festgestellt, dass du in Meter arbeitest - eine Zeichnungseinheit bei dir ist also 1m - dies ist bei AutoCAD nicht die Grundeinstellung (AutoCAD arbeitet "nur" in mm). Trotzdem kann man diese Zeichnung so nutzen, man muss nur die Umrechnung von Meter in Millimeter zunächst einmal im Kopf abspeichern!

Also die Zeichnung so ist erst einmal OK.

In der Statusleiste hast du 1:1000 als Maßstab drindtehen. Dieser Maßstab besagt, dass in einem Ansichtsfenster im Layoutbereich die Texthöhe der Bemaßung im Modellbereich übernommen wird, doch einen Maßstab von 1:1000 hast du ja gar nicht - also bringt dieser Eintrag im Layout echte Probleme - stelle hier am besten einmal 1:50 (der Maßstab, den du haben möchtest ein). Außerdem wirkt dieser Maßstab nur bei Bemaßungen, die mit der Eigenschaft "Beschriftung" gekennzeichnet sind - dies ist bei dir so, also Bemaßung so lassen - in der Statusleiste 1:50 eingeben und die Schaltfläche "Beschriftungsobjekte anzeigen" aktivieren (ansonsten werden die Bemaßungen im Layout nicht angezeigt).

 

Nun zum Layout:

Hier hast du ein Layout A2 M50 - bedeutet sicherlich ein A2-Layout im Maßstab 1:50.

Dieses Layout über die Seiteneinrichtung nochmals ändern!

Die Größeneinstellungen passen, aber der Plotmaßstab ist falsch und bringt Ärger. Der Paüpierbereich arbeitet generell in Millimeter; du bist aber im Modellbereich bei Meter - deshalb hier NUR diese Umrechnung einbringen. - also 1mm (im Papier) = 0,001 Einheiten (1m im Modell). Hier bitte nie eine andere Struktur einbringen, da dann noch weitere Umrechnungen nachvollzoiogen werden müssen, die manuell meiner Meinung nach nicht mehr zu handeln sind).

 

Wenn diese Einstellungen OK sind ins Layout schalten und ein neues Ansichtsfenster über die Registerkarte Layout (ist im Paperbereich vorhanden, muss oftmals jedoch nochmals angeklickt werden, da eine andere Registerkarte offen ist).

 

Nun über "Ansicht einfügen" (Befehl ist in der Regisrekarte Layout) die Ansichtsgröße definieren (nach Wahl des Befehls wechselt das System ins Modell - einfach über zwei Punkte den Bereich einfenstern, den man darstellen will - mit Enter wechselt das System wieder aufs Papier und hat ein Fenster am Cursor in einer vordefinieren Größe (mit rechter Maustaste kann man den Maßstab noch ändern, wenn dies nicht gelingt das Fenster erst einmal absetzen).

 

AutoCAD setzt also ein für AutoCAD sinnvolles AFenster auf das Papier ab in einem sinnvollen Maßstab - den kann man ändern, wenn man das Ansichtsfenster im Papier markiert und auf das Dreieck klickt - hier einfach 1:50 wählen und das Fenster wird neu eingerichtet.

 

Melde dich gern noch einmal, wenn due da Probleme siehst - aber so müsste es klappen.

 

VG

microcaddy

 

 

 

Nachricht 5 von 6
thomas.rausch
als Antwort auf: microcaddy


@microcaddy  schrieb:

Im Modellbereich wird im AutoCAD generell im Millimeter gearbeitet...


Zumindest das möchte ich nicht so stehenlassen.

Ich arbeite in der Vermessung generell in Metern

Architekten arbeiten wohl generell in Zentimetern.

Ich kenne zwar keinen Astronomen, der mit ACAD arbeitet, aber der würde womöglich generell in Lichtjahren arbeiten.

Nachricht 6 von 6
cadffm
als Antwort auf: thomas.rausch

Ich denke an einen Newbie gerichtet: Okay.

Passend wäre es gewesen wenn man sagt: 

1. Vordefinierte Dinge sind nur auf Millimeter ausgerichtet! 

2. Das Papier und somit das Layout wird in Millimetern definiert.

 

Wer also mit Acad anfängt, dem wäre anzuraten zunächst überall in Millimeter zu arbeiten (Bemassen kann man ja dennoch als Meter, falls nötig),

denn das bringt weniger Stolpersteine und Ärger mit sich (Ärger, weil die Dinge nicht, oder falsch verstanden werden. Ansichtsfenstermassstab und Beschriftungsfunktion).

 

Sebastian

EESignature

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen  

Autodesk Design & Make Report