Community
AutoCAD Produktfamilie - Deutsch
Das Forum für alle Fragen zu AutoCAD, LT, Architecture, Electrical, Map 3D, Mechanical, MEP, Plant 3D, Raster Design, Web App, sowie Autodesk Civil 3D und Advance Steel.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

acaddm16.hdi Heidi Fehler ACAD 2024 fehlende Blöcke/Referenzen im Papierbereich

5 ANTWORTEN 5
Antworten
Nachricht 1 von 6
uwe.laessig
97 Aufrufe, 5 Antworten

acaddm16.hdi Heidi Fehler ACAD 2024 fehlende Blöcke/Referenzen im Papierbereich

Sollte jemand nach diesem Fehler hier suchen oder auch den Grafikproblemen die dadurch entstehen,

so sollte man vorerst mal bei ACAD 2024 die DirektX 12 Unterstützung ausschalten!

GFXDX12 -> auf 0 setzen

Bis letztes Update kam ja kein Hinweis wo überhaupt das Problem liegen könnte.

Jetz kommt wenigstens der Heidi Hinweis.

Es betrifft Anzeigefehler im Papierbereich durch fehlende Blöcke/Referenzen.

Ich hoffe jeder findet das hier 🙂 !

Ich weis nur nicht wann man merkt wann man es wieder einschalten kann. Falls man es überhaupt braucht !?

Warum merkt das AutoCAD nicht selber das es so noch nicht funktioniert und gibt das so raus?

5 ANTWORTEN 5
Nachricht 2 von 6
j_weber2
als Antwort auf: uwe.laessig

Danke für den Hinweis, gut zu wissen




Jörg Weber
CAD Systemtechniker für AutoCAD, Inventor, Vault





Nachricht 3 von 6
alexlibrelon
als Antwort auf: uwe.laessig

"Danke für das Teilen deines Wissens."

Alex Librelon
Projetista Master - Youtube | Blog | Linkedin

- Marque a resposta que resolveu o seu problema como solução, isso ajuda os outros usuários em suas buscas;
- Clique em "Curtir" caso a resposta tenha ajudado;
Nachricht 4 von 6
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

deaktivieren von DX12 ist ein Workaround, zuerst sollte man sich um den Graphikkartentreiber bemühen, bevor man auf DirectX11 zurückschaltet.

 

Welche Graphikkarte/-version wird bei Befehl _GRAPHICSCONFIG angezeigt?

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)
Nachricht 5 von 6
uwe.laessig
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi, das ist das allererste das ich versucht habe. Mann wartet dann wie ein verrückter auf einen neuen Treiber aber der ändert dann nichts. Mit älteren Treibern vor 2024 war das Problem nicht wegzubekommen. Einen sonstigen Hinweis hatte man ja nicht, wo das Problem liegt. Erst nach dem Autodesk Update wurde plötzlich der Problemhinweis angezeigt.

Die meisten werden wahrscheinlich sowieso kein DX12 bei ihrer Zeichnungserstellung brauchen. Ich verstehe eh nicht ganz was das in AutoCAD machen soll außer Hardwarerecourcen zu verbrauchen. Da wir hier mit vielen Strich- und Stift-Referenzen arbeiten und bewegliche Blöcke mit Schraffuren haben wäre mir wichtig das das sauber läuft. Dafür brauch ich aber keine Schönrechnerei durch DX12.

So gesehen -> Mir wird ja noch nichtmal die Strichstärke im Modell richtig angezeigt. Alles unter 0.25 ist dünn und erst ab 0.3 ist es dick! Aber DX12 ! ??  Naja, ich bin jetz kein Programierer.

Dennoch danke für deinen Hinweis, das hätte ich oben mal noch tatsächlich genauer mit hinschreiben können.

Nachricht 6 von 6
Alfred.NESWADBA
als Antwort auf: uwe.laessig

Hi,

 

>> Mann wartet dann wie ein verrückter auf einen neuen Treiber 

Ob Mann oder Frau, es ist nicht der neueste Treiber immer der, der wirklich zu empfehlen ist.

Ich starte i.d.R. mit den Treibern, die hier je Version empfohlen sind:

https://www.autodesk.com/support/system-requirements/certified-graphics-hardware/autocad

 

Finde ich hier Probleme, dann gehe ich auf neuere. Und dann kommt eine Grundregel: habe ich einen gefunden, der funktioniert, dann sperre ich alles, was mit automatischen Updates für diesen Treiber zu tun hat und bleibe im Bedarfsfall auch Jahre bei diesem Treiber.

 

>> Die meisten werden wahrscheinlich sowieso kein DX12 bei ihrer

>> Zeichnungserstellung brauchen

Da gebe ich recht, wenn man nicht mit 3D und dann nicht mit dem visuellen Stil "Schattiert" arbeitet.

(aber auch der ist mit Vorsicht zu genießen 😉 )

 

>> Mir wird ja noch nichtmal die Strichstärke im Modell richtig angezeigt.

>> Alles unter 0.25 ist dünn und erst ab 0.3 ist es dick

Das hat nun gar nichts mit dem Treiber zu tun, das ist eine AutoCAD-Einstellung, die man mit Befehl _LWEIGHT anpassen kann.

 

_SNAP_20240402085251.png

 

- alfred -

------------------------------------------------------------------------------------
Alfred NESWADBA
Ingenieur Studio HOLLAUS ... www.hollaus.at ... blog.hollaus.at ... CDay 2024
------------------------------------------------------------------------------------
(not an Autodesk consultant)

Sie finden nicht, was Sie suchen? Fragen Sie die Community oder teilen Sie Ihr Wissen mit anderen.

In Foren veröffentlichen